Das Rathaus in Osnabrück.

Sandra Solf leitet den Fachbereich Bürger und Ordnung

Dr. Sandra Solf; Foto: © Stadt Osnabrück, Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit 05.03.2015. Dr. Sandra Solf vertritt Karin Heinrich, die Elternzeit genommen hat, als Leiterin des Fachbereichs Bürger und Ordnung. Die Juristin kommt gebürtig aus Braubach in der Nähe von Koblenz. Bevor sie Ende Januar zur Stadt Osnabrück wechselte, war Solf acht Jahre in der Niedersächsischen Landesschulbehörde in Osnabrück beschäftigt. mehr...

Öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück

Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück im Ratssitzungssaal Eine öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Osnabrück findet statt am Dienstag, 10. März 2015, 17 Uhr, Rathaus, Ratssitzungssaal. Einlasskarten sind ab Samstag, 7. März 2015, 9 Uhr, bei der Rathausinformation im Erdgeschoss des Rathauses erhältlich. mehr...

''Still(a)life! Das Stillleben in der zeitgenössischen Kunst''

03.03.2015. Am Sonntag, 8. März, um 11.30 Uhr geht es im Vortrags-saal des Felix-Nussbaum-Hauses beim Matineevortrag „Still(a)life!“ um das Stillleben in der zeitgenössischen Kunst. Referentin des Vortrags ist Anne Sibylle Schwetter, Kunsthistorikerin am Felix-Nussbaum-Haus und Kuratorin der Ausstellung „Nussbaums Welt der Dinge“. Der Eintritt kostet 7 Euro,  ermäßigt 5 Euro. mehr...

Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2015

Logo Internationaler Frauentag 03.03.2015. Zum Internationalen Frauentag am 8. März gibt das Gleichstellungsbüro der Stadt Osnabrück in diesem Jahr wieder einen Überblick über die Veranstaltungen rund um den Frauentag heraus. Ein Blick in das Programmheft zeigt: Der Internationale Frauentag am 8. März ist so lebendig wie jedes Jahr. Wieder engagieren sich viele Frauen, Fraueninitiativen und Organisationen, um gleichstellungspolitische und frauenpolitische Anliegen in den Mittelpunkt zu stellen. Von Diskussionsveranstaltungen über Workshops, Seminare, Kino bis hin zu Festen und Konzerten ist 2015 alles dabei. mehr...

Anerkennen statt Ausgrenzen

Logo 10.02.2015. Vom 13. bis 29. März finden in der Friedensstadt Osnabrück die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt. Unter dem Motto „Anerkennen statt Ausgrenzen“ ist mit über 25 Veranstaltungen ein sehr vielfältiges Programm entstanden, das ein Zeichen gegen Rassismus jeder Art setzen soll. mehr...

Türkisch-Deutscher Begegnungsabend

02.03.2015 Städtebotschafter Yiğit Gelir lädt ein zum Deutsch-Türkischen Begegnungabend. Er findet statt am 18. März um 19 Uhr im Spitzboden der Lagerhalle, Rolandsmauer 26. Osnabrücks türkische Partnerstadt Çanakkale gedenkt in diesem Jahr den 100.000 Soldaten, die am 18. März vor 100 Jahren bei der Schlacht von Gallipoli gefallen sind.  mehr...

Bundesfreiwilligendienst im Museum am Schölerberg

02.03.2015. Das Umweltbildungszentrum im Museum am Schölerberg bietet ab August 2015 für die Dauer von einem Jahr eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst an. Bewerben können sich junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren, die Interesse haben, aktiv in der Umweltvermittlung mitzuarbeiten. mehr...

Längere Öffnungszeiten der Osnabrücker Gartenabfallplätze ab März

03.03.2015. Wenn ab März die Gartenzeit wieder lockt, können die Osnabrücker wieder viermal wöchentlich ihre Gartenabfälle auf den 15 Gartenabfallplätzen entsorgen. Zusätzlich zu Freitag und Samstag haben die Plätze auch montags und mittwochs geöffnet.  mehr...

''Paradiesvögel – Gefiederte Top-Models und göttliche Verführer''

Paradiesvögel - Copyright Tim Laman 10.02.2015. „Vögel der Götter“, diesen Namen tragen die schillernden Stars der Vogelwelt zu Recht. Paradiesvögel gehören, nicht zuletzt aufgrund ihres farbenprächtigen Federkleides, zu den bedrohtesten Tieren weltweit. Rund 42 Arten besiedeln die feucht-tropischen Gebiete Neuguineas, Australiens und der Molukken. Erst 2012 gelang es dem Ornithologen Edwin Scholes und dem Biologen und Fotografen Tim Laman jede einzelne abzulichten. Die Ausstellung „Paradiesvögel – Gefiederte Top-Models und göttliche Verführer“ informiert vom 15. März bis 6. Dezember im Museum am Schölerberg über die „schönsten aller schönen geflügelten Wesen“.
mehr...

Stillleben von Max Beckmann in der Ausstellung „Nussbaums Welt der Dinge“

Max Beckmann, Stillleben mit grüner Kerze, 1941 23.02.2015. Max Beckmanns „Stillleben mit grüner Kerze“ ist als Gast zur Ausstellung „Nussbaums Welt der Dinge. Stillleben von Felix Nussbaum und Gästen“ eingetroffen. Das Gemälde aus Privatbesitz war zuvor in der Hamburger Ausstellung „Max Beckmann. Die Stillleben“ zu sehen. Es ergänzt die Präsentation im Felix-Nussbaum-Haus um ein bedeutendes Werk, das zur vergleichenden Betrachtung mit den Bildern Nussbaums einlädt. Die Ausstellung ist noch bis zum 8. März im Felix-Nussbaum-Haus zu sehen. Wie Felix Nussbaum flüchtete Max Beckmann nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten ins Exil. Die Bedrohung als verfemte Künstler und die erzwungene Isolation verarbeiteten beide Maler auch in ihren Stillleben. mehr...

Städtischer Fachbereich Kultur lädt zu zahlreichen Projekten und vielfältigen Aktionen zum Thema ''Garten'' ein

Logo Garten 25.02.2015. Mit dem Schwerpunkthema „Garten“ lädt die Stadt Osnabrück Bürgerinnen und Bürger, Befürworter und Gegner, Wissenschaftler, Profis, Laien, Interessierte und Neugierige ein, die Vielfältigkeit des „Gartens“ zu entdecken. Das kulturelle Schwerpunktthema „Garten“ des städtischen Fachbereichs Kultur startet mit dem Frühlingsanfang am 20. März. mehr...

Flagge zeigen für Tibet

12.02.2015 Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) ruft auch in diesem Jahr mit ihrer bundesweiten Kampagne „Flagge zeigen für Tibet!“ Landkreise, Städte und Gemeinden dazu auf, am 10. März die tibetische Flagge zu hissen. Damit treten sie für die Menschenrechte in Tibet und das Recht der Tibeter auf Selbstbestimmung ein. In Osnabrück wird die Flagge am Dienstag, 10 März, um 13 Uhr im Beisein vom Oberbürgermeister Wolfgang Griesert gehisst. mehr...

Ideen für den Freiwilligentag gesucht

02.02.2015. Ganz Osnabrück steht im Zeichen des Ehrenamtes: Zum fünften Mal findet am Samstag, 12. September, der Osnabrücker Freiwilligentag statt. „An diesem Tag können Interessierte ganz unverbindlich ehrenamtlich tätig sein“, erläutert Ulrich Freisel, Leiter des Fachdienstes Bürgerengagement und Seniorenbüro. Um auch in diesem Jahr an die bisherigen Erfolge der Freiwilligentage anzuknüpfen, können interessierte Organisationen und Institutionen ihre Projektvorschläge bis zum 31. März bei der Freiwilligen-Agentur Osnabrück (Bierstraße 32a, Raphael Dombrowski, Telefon 0541 323-4208) einreichen. mehr...

''Ich habe gemalt, um alles zu überleben.''

 Ewald Serra: ''Ein verregneter Sonntag – in Gedanken bei meinen Freunden'' (1975) Radierung; © Privatbesitz, Osnabrück 21.01.2015. Vom 7. März (Eröffnung: 16 Uhr) bis 13. September präsentiert das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück in der Villa Schlikker die Ausstellung „‚Ich habe gemalt, um alles zu überleben‘. Das Werk des Ewald Serra“. Wie im Exil in Deutschland überleben, wenn das Herz in Südamerika schlägt? Auf diese schwierige Frage musste Ewald Serra eine Antwort finden. Wie ihm dabei seine Kunst half, das zeigt in der Villa Schlikker die interkulturelle Ausstellung zu diesem außergewöhnlichen Künstler. mehr...

Umgestaltung des Neumarktes

Baustelle: Neumarkt am Dienstag, 06. Januar 2015 12.11.2014. Es ist die größte und logistisch aufwendigste Baustelle Osnabrücks: Seit Anfang Juni wird der Neumarkt umgestaltet - und das auf engsten Raum! Denn dort, wo gebaut wird, frequentieren täglich 2.100 Busse und 55.000 Fahrgäste den Neumarkt. Alle Informationen zum Busverkehr finden sich unter www.vos.info/neumarkt, alle weiteren Informationen und auch Links zu zwei Webcams unter www.osnabrueck.de/neumarkt.

Aktuelle Ausstellungen in der Stadt

Die Friedensstadt Osnabrück bietet eine Vielzahl von Ausstellungen in ihren Museen an. Die Kunsthalle Osnabrück, das Felix-Nussbaum-Haus, das Kulturgeschichtliche Museum, das Museum am Schölerberg sowie zahlreiche Galerien haben ein abwechslungsreiches Kulturpogramm zu bieten. Verschaffen auch Sie sich einen Überblick über die aktuellen Ausstellungen. mehr...

Meldesystem EMSOS

Kartenausschnitt Meldesystem EMSOS Wilde Müllablagerungen, umgefahrene Straßenschilder oder beschädigte Geräte auf Spielplätzen sind ärgerlich und sollten rasch repariert beziehungsweise beseitigt werden. Um den Bürgern das Melden solcher Vorkommnisse zu erleichtern, hat der Osnabrücker ServiceBetrieb als Pilotprojekt das interaktive EreignisMeldeSystem der Stadt OSnabrück (EMSOS) eingeführt. Über den Stadtplan auf der Internetseite unter Ereignismanagement oder innerhalb der Osnabrück-App können Osnabrücker Bürger Schäden und Mängel interaktiv melden und sich über deren Fortschritte auf dem Laufenden halten lassen. www.osnabrueck.de/emsos

Bebauungs- und Flächennutzungspläne im Internet

Bei allen Verfahren zur Änderung oder Aufstellung von Bauleitplänen haben Bürger Gelegenheit sich zu äußern oder Planungsvorschläge einzureichen. An dieser Stelle präsentieren wir Ihnen - sofern Planungen vorhanden sind - aktuelle Bebauungspläne sowie Änderungen im Flächennutzungsplan. mehr...

Audio-Mitschnitte der öffentlichen Ratssitzungen

Logo osradio 104.8 osradio 104,8 präsentiert auf seiner Website zweistündige Audio-Mitschnitte der letzten Ratssitzungen. mehr...

Die vaterlose Gesellschaft

23.02.2015. Die deutsche Geschichte von Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg ist in ihrer Brutalität eine schwere Bürde für die deutsche Nachkriegsgesellschaft. Ihre Ursachen und Folgen wirken bis in die Gegenwart nach, und zwar sowohl gesamtgesellschaftlich als auch in den einzelnen Familien. Das Kulturgeschichtliche Museum Osnabrück bietet deshalb mit seinem „Forum Kriegskinder und Kriegsenkel“ eine öffentliche Plattform an, um diese „langen Schatten“ des Zweiten Weltkrieges im Wege eines intergenerativen Dialoges überwinden zu helfen. Beim nächsten Treffen am 10. März um 19 Uhr in der Villa Schlikker hält Susanne Hasenfuß aus Osnabrück einen Vortrag zum Thema  „Die vaterlose Gesellschaft“. mehr...

KulturSeiten: Ein halbes Jahr Kultur in einem Magazin

Titelseite KulturSeiten Wie kann man sich schnell und übersichtlich informieren, welche Kulturangebote es in Osnabrück und im Osnabrücker Land im nächsten halben Jahr gibt? Auf 64 Seiten informiert die neue Ausgabe der KulturSeiten über Ausstellungen, Festivals, Lesungen, Konzerte, Kino und Kabarett bis zum Frühjahr 2015. Die KulturSeiten sind kostenlos in der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, Bierstraße 22–23 erhältlich sowie in den Kultureinrichtungen selbst und an vielen Auslagestellen in Stadt und Landkreis Osnabrück.
PDF zum Herunterladen

Twitter-Meldungen der Stadt Osnabrück


Bilder aus Osnabrück

  • Suche

    Veranstaltungen

    Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

    zum Veranstaltungskalender

    Bilder, Podcast, Videos

    Bildergalerien

    Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

    Podcast

    Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

    Osnabrück im Film

    Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

    Soziale Netzwerke

    • YouTube
    • Flickr
    • Twitter
    • Facebook
    • Google Plus
    • RSS
    • PodCast

    Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.

    Anzeige