Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Grüne Hauptwege zur Naherholung

Grüne Hauptwege zur Naherholung

Schemadarstellung Wegekonzept
Schemadarstellung Naherholungswegekonzept
Idealtypischer Weg
Beispiel für einen idealtypischern Grünen Hauptweg

Im Rahmen des Konzepts „Grüne Hauptwege zur Naherholung. Erholungswegekonzept für Fußgänger und Radfahrer in der Stadt Osnabrück“ wurden 17 Grüne Hauptwege identifiziert. Sie sind flächendeckend über das Stadtgebiet verteilt, mit dem übrigen Wegenetz verbunden und zum größten Teil schon vorhanden. Die Grünen Hauptwege beginnen im Stadtzentrum und verlaufen radial in die umgebenden Landschafts- bzw. Erholungsräume (Radialen von innen nach außen). Über die Grünen Hauptwege ist auf eine Gesamtlänge von ca. 124 km eine kurze Anbindung der Wohngebiete Osnabrücks sowohl an die Innenstadt, als auch an die freie Landschaft möglich.

Im Unterschied zu den Planungen für den Alltagsverkehr ist das Erholungswegekonzept auf den „langsamen“ Naherholungsverkehr durch Fußgänger und Radfahrer ausgerichtet. Fokus liegt dabei  auf dem Landschafts- und Naturerleben.

Das Erholungswegekonzept dient der Stadt Osnabrück als Grundlage für Fachplanungen und rechtsverbindliche Planungen. Mit dieser Planungsgrundlage kann der Ausbau der Erholungsinfrastruktur gesteuert und befördert werden. Zudem können Investitionen in den Ausbau der Fuß- und Radwegeinfrastruktur zielgerichtet eingesetzt werden. Dabei steht der Optimierungsbedarf ausgewählter Erholungswege (Grüne Hauptwege) hinsichtlich Durchgängigkeit und Qualität im Vordergrund. Ein Großteil der Wege ist Bestand und kann durch Aus- und Umbaumaßnahmen an die Kriterien des Erholungswegekonzeptes angepasst werden.

Zum Herunterladen


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen