Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Öl- und Giftalarm

Öl- und Giftalarm

Gruen Kuehlfluessigkeit 405
Ausgelaufenes Heizöl

Das Auslaufen, Versickern oder ins Wasser gelangen von wassergefährdenden Stoffen, insbesondere von Mineralölen und Treibstoffen, kann neben einer nachhaltigen Verunreinigung eines Gewässers, einer Gefährdung der Wasserversorgung, des Bodens und der Abwasseranlagen auch Brand- und Explosionsgefahren nach sich ziehen.

Zum Schutz der oberirdischen Gewässer und des Grundwassers müssen bei Unfällen oder sonstigen Schadensfällen, bei denen es zum Auslaufen von wassergefährdenden Stoffen kommt, zur Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit unverzüglich Gegenmaßnahmen getroffen werden.

Wassergefährdende Stoffe sind feste, flüssige oder gasförmige Stoffe, die geeignet sind, dauernd oder in einem nicht nur unerheblichen Ausmaß nachteilige Veränderungen der Wasserbeschaffenheit herbeizuführen.

Weitere Informationen zum Herunterladen:


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen