Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Gewässer

Gewässer

Übersicht über Fließgewässer zweiter Ordnung
Übersicht über Fließgewässer zweiter Ordnung

Die Gewässer werden nach ihrer wasserwirtschaftlichen Bedeutung in drei Ordnungen eingeteilt.

Gewässer erster Ordnung sind die dem allgemeinen Verkehr dienenden Binnenwasserstraßen des Bundes. Hierzu gehört der Stichkanal Osnabrück.

Zu den Gewässern zweiter Ordnung zählen in Osnabrück neben Hase, Nette und Düte auch Sandbach, Pappelgraben und Belmer Bach sowie weitere kleine Bäche. Alle anderen Gewässer wie auch die Stillgewässer gehören in Osnabrück zu den Gewässern der dritten Ordnung.

Die Gewässer zweiter Ordnung haben eine überörtliche Bedeutung für das Gebiet eines Unterhaltungsverbandes, für Osnabrück ist das der Unterhaltungsverband 96 "Hase-Bever".

Gewässerunterhaltung

Die Gewässerunterhaltung ist, je nach Wichtigkeit des Gewässers, die Aufgabe eines Unterhaltungsverbandes oder des jeweiligen Eigentümers. Maßnahmen der Gewässerunterhaltung sind insbesondere:

  • die Reinigung, die Räumung, die Freihaltung und der Schutz des Gewässerbetts einschließlich seiner Ufer
  • die Erhaltung und Anpflanzung standortgerechter Ufergehölze

Der weitere Umfang und die Pflichten zur Unterhaltung sind im Niedersächsischen Wassergesetz geregelt. In der Stadt Osnabrück ist der Unterhaltungsverband 96 "Hase-Bever" unter anderem zuständig für Hase, Düte und Nette.

Weitere Informationen: www.uhv96.de


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen