Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Privatgrundstücke und gewerbliche Flächen

Privatgrundstücke und gewerbliche Flächen

Gruen UnratstellePrivat 405
Schutthalde
Auch auf Privatgrundstücken ist Bauschutt nur in begrenzten Mengen zulässig.

Beim Fachbereich Umwelt gehen täglich auch Anliegerbeschwerden über das Verhalten des unliebsamen Nachbarn ein.

Auch auf Privatgrundstücken dürfen Abfälle nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt und einer Höchstmenge bereitgestellt, gelagert oder abgelagert werden. Das kann natürlich von Einzelfall zu Einzelfall unterschiedlich bewertet werden.

Wer also einer freundlichen Aufforderung seitens der Stadt Osnabrück nicht nachkommt, muss nach Ende einer Anhörungsfrist notfalls mit einer kostenpflichtigen Anordnung rechnen, verbunden häufig mit der Androhung von Zwangsmitteln.

Die Untere Abfallbehörde im Fachbereich Umwelt ist auch zuständig für die Einhaltung abfallrechtlicher Vorschriften bei einzelnen Betriebsbranchen. Weitere Zuständigkeiten liegen beim Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Osnabrück.

Da bei vielen Betrieben produktionsspezifisch gefährliche Abfälle anfallen, bestehen hier umfassende Anzeige- und Nachweispflichten. Wesentliches Überwachungsinstrument ist in Niedersachsen die Zentrale Stelle für Sonderabfälle (Niedersächsische Gesellschaft zur Endablagerung von Sonderabfall mbH), die systematisch alle Abfallaufkommen und Stoffströme sowie Art der Verwertung oder Beseitigungsverfahren erfasst

Wir beraten aber auch Abfallerzeuger, wie sie möglichst umweltverträglich ihre Abfälle bewirtschaften, verwerten oder beseitigen können.

Linktipps:

www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de
www.ngs-mbh.de


    www.osnabrueck.de

    Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

    zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen