Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Stadt Osnabrück | Friedenskultur

Hauptinhalt

Aktuelles

04.11.2016

100 % Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus

Aufruf zur Teilnahme an den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 13. bis 26. März 2017

Der Rat der Stadt Osnabrück hat am 30. September 2014 beschlossen, dass Osnabrück dem bundesweiten „Aktionsbündnis gegen Rassismus“ beitritt und sich in den kommenden Jahren an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ beteiligt.

Im Jahr 2017 finden die Wochen vom 13. bis 26. März unter dem Motto „100 % Menschenwürde - Zusammen gegen Rassismus“ statt. Die Würde des Menschen ist unantastbar, doch trotzdem verletzt Rassismus dieses Grundrecht. Deshalb ruft das bundesweite Bündnis zu hundertprozentigem Schutz der Menschenwürde auf. Gemeinsam und solidarisch stellt man sich gegen rassistische Einstellungen und Handlungen.
 
Der 21. März ist der „Internationale Tag für die Beseitigung rassistischer Diskriminierung“ der Vereinten Nationen und mahnt an das „Massaker von Sharpeville“, bei dem die südafrikanische Polizei am 21. März 1960 im Township Sharpeville 69 friedlich Demonstrierende erschoss.
 
Rassismus ist leider noch immer Realität in unserer Gesellschaft. Mit der Aktion soll ein Zeichen gegen Antisemitismus, Antiziganismus, antimuslimischen Rassismus oder Rassismus gegenüber Menschen anderer Hautfarbe und Flüchtlingen gesetzt werden. Deshalb sind Unternehmen, Gewerkschaften, Kirchen und Gemeinden, Verbände, Vereine oder Initiativen, die im Bereich der Integrations-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit tätig sind, eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen an den Wochen gegen Rassismus im März 2017 zu beteiligen.
 
Das städtische Büro für Friedenskultur nimmt eine koordinierende Rolle ein und unterstützt bei der Öffentlichkeitsarbeit, indem die verschiedenen Veranstaltungen, die in dem Zeitraum stattfinden, gesammelt und über eine Broschüre beworben werden.
 
Anmeldungen sind beim Büro für Friedenskultur, Telefon 0541 323-2322 (Monika Mittenentzwei) oder unter der E-Mail-Adresse mittenentzwei(at)osnabrueck.de möglich. Redaktionsschluss für die Aufnahme von Veranstaltungen in das Programm ist der 13. Januar 2017.
 
Nähere Informationen zu den bundesweiten „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind unter www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de erhältlich.


Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/friedenskultur

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Start | Inhalt | Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen