Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Stadt Osnabrück | Friedenskultur

Hauptinhalt

Mit einer großen Benefiz-Show feiert das in Osnabrück ansässige Kinderhilfswerk terre des hommes am Samstag, 7. Januar 2017, seinen 50. Geburtstag: Unter dem Motto „Pop trifft Comedy“ geben sich ab 20 Uhr bekannte Größen aus der Musik- und Comedy-Branche in der OsnabrückHalle das Mikro in die Hand. 
 mehr

Von links: Jürgen „Yogi“ Eick und Peter Band präsentieren den 1. Osnabrücker Fabulara-Adventkalender

Unter dem Motto „Wir alle sind Osnabrück“ stellen die Bürgerstiftung Osnabrück und die Agentur Public Entertainment von Peter Band den „1. Osnabrücker-Fabulara-Adventkalender“ ins Netz, bei dem Kinder, ganze Schulklassen oder Kindergärten auch aktiv werden können. Die Idee ist aus einer Aktion im Rahmen des Projekts „Handschlag“ der Bürgerstiftung entstanden. Yogi von Fabulara hat im Rosenhort des VPAK einen Lese-Tag für Kinder gestaltet, die aus vielen Nationen, Kulturen und Religionen kommen und verschiedene Muttersprachen sprechen.  mehr

Anfang April 1945, als sich von Westen her die US-Armee näherte, räumte die SS das KZ Mittelbau-Dora im Harz. In aller Hast verlud sie 40.000 Häftlinge in Viehwaggons oder trieb sie zu Fuß Richtung Norden. Etwa die Hälfte der Transporte endete im KZ Bergen-Belsen. Tausende Häftlinge, die ihre Befreiung schon vor Augen hatten, wurden während der Todesmärsche ermordet. Nach dem Krieg bemühten sich die Alliierten, die während der Todesmärsche begangenen Verbrechen aufzuklären. Die meisten Deutschen hingegen lehnten eine Auseinandersetzung mit dem Thema ab. mehr

Foto: Lev Silber

Im Rahmen des Osnabrücker Friedenstages präsentieren die Fotografen Lev Silber und Emiliya Petanova vom 5. November bis 11. Dezember im StadtgalerieCafé eine Fotoausstellung mit Portraits von Menschen, die sie auf einem Markt in der Stadt Ramla in Israel gesehen sehen. Die Eröffnung findet am Samstag, 5. November um 18 Uhr im StadtgalerieCafé, Große Gildewart 14, statt. mehr

Der Rat der Stadt Osnabrück hat am 30. September 2014 beschlossen, dass Osnabrück dem bundesweiten „Aktionsbündnis gegen Rassismus“ beitritt und sich in den kommenden Jahren an den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ beteiligt. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Teilen

2 Klicks für mehr Datenschutz
Erst wenn Sie auf einen Button klicken, wird der Link zu einem sozialen Netzwerk aktiv (Farbe blau, Regler rechts).
Nach einem 2. Klick auf ein aktiviertes Logo gelangen Sie zum Login ihres Netzwerkes und können den Inhalt dort teilen. Alternativ können Sie unter den Einstellungen (Zahnrad) die einzelnen Netzwerke dauerhaft aktivieren.
In jedem Fall werden bereits durch das Aktivieren Daten an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und ggf. auch dort gespeichert. Daher sind sie auf www.osnabrueck.de standardmäßig deaktiviert. Mehr Info

www.osnabrueck.de/friedenskultur

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

Start | Inhalt | Kontakt

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen