Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Hauptinhalt

07.03.2017

Tanzworkshop: Kinder performen „Danse Macabre“

Bei dem einzigartigen Kooperationsprojekt „Danse Macabre“, bei dem sich vier Osnabrücker Institutionen dem Thema Totentanz in Ausstellungen, Installationen, Vorträgen und weiteren Formaten widmen, haben sich am Donnerstag, 2. März, acht Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren in einem Workshop inspirieren lassen und eine Tanz-Performance kreiert. Ein Youtube-Film zeigt die gelungene Choreographie.

20170302 172753.
(20170302 172753) Tanzworkshop: Kinder performen „Danse Macabre“; Foto: Stadt Osnabrück, Ralf Langer

Nach einem Besuch der Ausstellung im Felix-Nussbaum-Haus startete der Workshop. Die Zeichnungen von Ernst-Ludwig Kirchner waren hier von besonderem Interesse, denn der Künstler hatte während der Proben von Mary Wigmanns „Totentanz“ die Tänzer skizziert. Seine Bilder hielten die Bewegungen und Posen fest, die nun von den teilnehmenden Kindern neu mit Leben gefüllt wurden.

Angeleitet von dem Theaterpädagogen Simon Niemann, dem Tänzer Keith Chin und der Tänzerin Marine Sanchez Egasse entstand eine beeindruckende Choreografie, eng angelehnt an die rekonstruierte Version, die zur Zeit von den Profis im Theater gezeigt wird.

Am Mittwoch, 26. April, wird ein weiterer Workshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren von Tänzern des Ensembles vom Theater Osnabrück angeboten. Er findet statt von 16 bis 17.30 Uhr im Felix-Nussbaum-Haus und ist kostenfrei.

Verbindliche Anmeldungen über dansemacabre(at)osnabrueck.de oder unter Telefon 0541 323-2064.

Zu sehen ist der Film hier: https://youtu.be/I9aBctVy3qo

 

 



www.osnabrueck.de/fnh

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2015: Stadt Osnabrück

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen