Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Führungen 

Exkursionen

Stätten nationalsozialistischer Gewalt

Während eines Rundgangs durch die Innenstadt von Osnabrück besuchen die Schülerinnen und Schüler Orte, an denen nationalsozialistische Gewalt und Verfolgung in der Zeit von 1933 - 1945 unter verschiedenen Aspekten thematisiert wird. Ein vollständiger geschichtlicher Überblick ist nicht angestrebt, eher ein emotionaler Zugang zum Thema. Die erhaltene Gefängniszelle der Gestapo-Zentrale im Schloss ist der Höhepunkt der Tour. Einen Leseordner mit Berichten von Zeitzeugen stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung. Der Rundgang dauert etwa zwei Stunden.

Der Künstler Felix Nussbaum - Zeichnen und Malen

Der Schwerpunkt liegt in der eigenen malerischen und zeichnerischen Auseinandersetzung zu verschiedenen Themenkomplexen in Nussbaums Oeuvre, so zum Beispiel der Vergleich seiner verschiedenen Stationen. Auswahlkriterium ist, was die Schüler persönlich am meisten interessiert, beeindruckt, berührt.  Diese Veranstaltung dauert etwa zwei Stunden.

Führungen für Schulklassen

Dienstags bis freitags ab 8.15 Uhr bieten wir nach vorheriger Buchung Führungen für Schulklassen an. Die anschließenden Werkstattprogramme bieten den Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit zur Reflexion und zur kreativen Verarbeitung der Ausstellungsinhalte.  Die Führungen dauern etwa eine bis anderthalb Stunde. Dauer der Werkstattprogramme: zwei Stunden.

Anmeldungen nimmt der Museumspädagogische Dienst entgegen. Bitte melden Sie sich drei Wochen vor dem geplanten Termin an.

 

Museumspädagogischer Dienst:

Kulturhaus am Heger Tor
Marienstraße 5/6
49074 Osnabrück

Sprechzeiten:

montags bis mittwochs,
freitags: 9 bis 13 Uhr
donnerstags: 9 bis 14.30 Uhr


Ralf Langer
Telefon:  0541 323-2064
Fax:  0541 323-2707

Zurück   Seitenanfang