Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit

„Helfen – aber wie?“ Fortschreibung 2016

Refugees welcome 000073113851

Freiwilliges Engagement für und mit Flüchtlingen in der Stadt Osnabrück

>>> Direkt zum Anmeldeformular <<<

>>> Spenden für Flüchtlinge <<<

In Osnabrück gibt es eine gelebte Willkommenskultur und es kann eine große Vielfältigkeit im freiwilligen Engagement in der Flüchtlingsarbeit beobachtet werden. In Anbetracht der vielen angekommenen Flüchtlinge, die Hilfe suchen, zeigen die BürgerInnen der Stadt Osnabrück nach wie vor eine außerordentliche Bereitschaft, freiwillig und ehrenamtlich zu helfen.

Die Freiwilligen-Agentur hatte im September 2015 gemeinsam mit den Akteuren der Flüchtlingssozialarbeit ein Konzept „Helfen – Aber wie?“ entwickelt, um die Hilfe der freiwilligen Helferinnen und Helfer in Osnabrück zu koordinieren.

Nach zahlreichen Veranstaltungen, Zusammenkünften, Versammlungen und neuen Projekten, gilt es jetzt, die begonnen Initiativen, Netzwerke und Kooperationen zu verstetigen und weiter ergebnisorientiert zusammenzuarbeiten.

Mittlerweile ist die Freiwilligen-Agentur als Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD), speziell für die Koordinierung der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit anerkannt worden. Seit Januar 2016 arbeiten drei Bundesfreiwilligendienstler (BFD’ler) in diesem Bereich, wobei die ersten drei BFD’ler, die den Aufbau dieses (Freiwilligen)-Dienstes vorangetrieben und die Fundamente gelegt haben, mittlerweile ihrem Freiwilligendienst beendet haben. Deren Nachfolgerinnen und Nachfolger sind derzeit schon eingearbeitet und dieser Teil der Freiwilligen-Agentur ist nunmehr etabliert und kaum noch wegzudenken.

Da mit den BFD’lern, dem Stadtsportbund, der Universität Osnabrück Projekt „Sport mit Osnabrücker Flüchtlingen“, der Flüchtlingskoordinierungsstelle und der Freiwilligen-Agentur ein neuer Schwerpunkt für Geflüchtete im Bereich Sport entwickelt wurde, musste dieses Angebot in diesem Konzept ebenfalls einen Niederschlag finden.

Deshalb gibt es jetzt eine aktuelle Fortschreibung des Konzeptes „Helfen – aber wie?“.

Es gibt jetzt fünf große Schwerpunkte, in die die Hilfe für geflüchtete Menschen unterteilt wird. Diese sind

  • Sprachförderung
  • Begleitung (Tandems zu Themen wie Behörden, Arbeit, Wohnungssuche, Freizeit, Freizeitgestaltung, Angebote etc.)
  • Schnelle Einsatz-Gruppe (Pool für Hilfe bei Wohnungsrenovierungen, Umzüge, etc.)
  • Freiwillige Ehrenamtslotsen (Freiwillige als Verbindungslotsen zwischen Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter und anderen Ehrenamtlichen wie Sprachlernhelferinnen und Sprachlernhelfern und Begleitungstandems, die den städtischen Flüchtlingsunterkünften zugeordnet sind. Sie fungieren als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und Koordinationshelferinnen und Koordinationshelfer)
  • seit dem 09.09.2016 Neu: Sportlotsen (Freiwillige als Lotsen zur Verabredung und Begleitung zu gewünschten Sportangeboten in Osnabrücker Sportvereinen auf Anfrage, Unterstützung beim Erstkontakt mit Teilnehmenden, dem/der ÜL u. s. w., Hilfestellung bei Antragsstellung und Anmeldung im Verein, Hilfen bei Anträgen zu  Mitgliedschaft, Bildung& Teilhabe, Austausch und Zusammenarbeit mit der Koordinierungsstelle des SSB Osnabrück und anderen Akteuren)

Sie möchten sich freiwillig, ehrenamtlich für oder mit Flüchtlingen engagieren? Dann sind Sie hier genau richtig!

Sie brauchen jetzt nur noch das unten stehende Anmeldeformular auszufüllen und abzuschicken. Sie werden daraufhin in Kürze von den Kollegeninnen oder Kollegen aus dem Bundesfreiwilligendienst angerufen und zu einem ersten Termin zur Engagementberatung eingeladen.

Bei Fragen oder anderen Unklarheiten melden Sie sich doch einfach bei uns direkt in der Freiwilligen-Agentur Osnabrück, Bierstraße 32a 49074 Osnabrück Telefon: 0541 323 – 4208 oder direkt bei den BFD’lern unter 0541 323-3056 oder-3057. Wir bemühen uns, sämtliche Fragen zu beantworten.

Das Konzept „Helfen – aber wie?“ Freiwilliges Engagement für und mit Flüchtlingen in der Stadt Osnabrück Fortschreibung 2016 ist auf dieser Internetseite als PDF-Datei hinterlegt und kann für detailliertere Informationen heruntergeladen werden.

Zudem gibt es den Stammtisch „Rund ums Ehrenamt“ . Dieser findet jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Grünen Jäger (Jägerzimmer) statt. Weitere Informationen zum Stammtisch finden Sie hier.

Ich möchte mich für und mit Flüchtlingen engagieren!



In folgenden thematischen Schwerpunkten kann ich mir ein ehrenamtliches Engagement vorstellen:

Projektbeschreibung:

Sprachförderung

Verfügbarkeit:



Projektbeschreibung:

Pool für Hilfe bei Wohnungsrenovierungen, Umzüge, etc.

Verfügbarkeit:



Projektbeschreibung:

Tandems zu Themen wie Behörden, Arbeit, Wohnungssuche, Freizeit, Freizeitgestaltung und Angebote etc.

Verfügbarkeit:



Projektbeschreibung:

Freiwillige als Verbindung zwischen Sozialarbeite/Innen und anderen Ehrenamtlichen in den städtischen Flüchtlingsunterkünften

Verfügbarkeit:



Projektbeschreibung:

Sportlotsen

Verfügbarkeit:




CAPTCHA Image
<param name="movie" value="fileadmin/Resources/Private/Php/securimage/securimage_play.swf?audio_file=/securimage/securimage_play.php&amp;bgColor1=%23fff&amp;bgColor2=%23fff&amp;iconColor=%23777&amp;borderWidth=1&amp;borderColor=%23000" />







www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen