Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Bildung

Der städtische Jugendschutz hat für das laufende Schuljahr wieder einen Schulferienkalender herausgegeben, der  bereits im Dezember 2016 in einer Auflage von 14.300 Exemplaren an den weiterführenden Schulen in der Stadt Osnabrück verteilt wurde. Neben den Informationen zum Jugendschutzgesetz (Auszug aus dem JuSchG) und zu den niedersächsischen Schulferienterminen in 2017 stellt sich das Jugendschutzteam der Stadt Osnabrück mit Kontaktdaten und den facettenreichen jugendschutzrelevanten Themen, die es bearbeitet, vor. mehr

Ein Foto für die Internetseite, eine Anfahrtsskizze für die Veranstaltungseinladung, Innenstadtpläne für Kundenbesuche – mit Wünschen wie diesen wenden sich immer wieder regionale Firmen an die MitarbeiterInnen der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH (OMT). Daraus entstand die Idee des Digitalpakets, das ab sofort im Internet zur kostenlosen Nutzung bereit steht. mehr

Die Stadt Osnabrück wird zum Schuljahr 2017/18 den Schülerspezialverkehr für den Zeitraum 2017 bis 2021 europaweit ausschreiben. Aus diesem Grund ist für alle interessierten Beförderungsunternehmen eine Informationsveranstaltung zum Verfahren und zum Zeitplan vorgesehen. mehr

Susanne Franzus ist Anti-Korruptionsbeauftragte der Stadt Osnabrück. Foto: Stadt Osnabrück, Silke Brickwedde

Die Mitarbeiterin der Stadtverwaltung war ratlos. Vor ihr stand ein Blumenbote mit einem ansehnlichen Bouquet. Deutlich teurer als zehn Euro. So einen Strauß darf jemand, der bei der Stadt arbeitet, gar nicht annehmen. Doch der Bote wollte die Blumen auch nicht wieder mitnehmen oder gar wegwerfen. Ein Fall für Susanne Franzus, sie ist Anti-Korruptionsbeauftragte der Stadt Osnabrück. mehr

Marina Heuermann übernimmt voraussichtlich ab April 2017 die Geschäftsführung der WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH (WFO). Die gebürtige Oldenburgerin war zuletzt Leiterin des Unternehmensservices der Essener Wirtschaftsförderungsgesellschaft. mehr

Der Leitfaden "Unternehmensnachfolge. Die optimale Nachfolge" bietet nachfolgeinteressierten Gründern und Unternehmern Orientierung bei der Vorbereitung einer Unternehmensnachfolge. Laden Sie die Broschüre jetzt herunter. mehr

Fünf Design-Studenten der Hochschule Osnabrück haben mit ihrem Betreuer, Prof. Thomas Hofmann, in Kooperation mit der DFS Deutschen Flugsicherung GmbH einen neuartigen Konzeptionstisch für Fluglotsen entwickelt. Das innovative Produkt wurde jetzt mit einem der renommiertesten Designpreise ausgezeichnet – dem German Design Award. mehr

Die Räume der Grundschule Hellern sind schon einiger Zeit Tagesgespräch bei Lehrern, Eltern und nicht auch zuletzt bei den Schülern. Das in die Jahre gekommene Gebäude hat mit Sanierungsstau und Bauschäden zu kämpfen. So führen beispielsweise eindringende Feuchtigkeit aber auch die Nachwirkungen eines Wasserschadens im Herbst 2015 in Teilen des Gebäudes zu Schimmelbildung. Einige betroffene Räume wurden mittlerweile geschlossen. mehr

Von links nach rechts: Marcel Haselof (Stadtwerke Osnabrück), Dolmetscherin Kessler, Dr. Johannes Lies (Büroleiter von MdEP Jens Gieseke), Clemens Lammerskitten (MdL), Ralf Kreye (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Osnabrück), Gabriela König (MdL), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Catherine Trautmann (EU-Koordinatorin für den Nord-Ostsee-Korridor des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-T)), Jens Gieseke (MdEP), Burkhard Jasper (MdL), Jan Bron (Gemeente Hengelo), Dr. Elisabeth Schwenzow (Geschäftsführerin EUREGIO), Dr. Stephan Rolfes (Vorstand Stadtwerke), Kreisrat Winfried Wilkens.

Auf Einladung von Jens Gieseke (MdEP) besuchte Catherine Trautmann, EU-Koordinatorin für den Nord-Ostsee-Korridor des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-T) Osnabrück. Vor Ort machte sie sich aus erster Hand ein Bild von der Leistungsfähigkeit des Osnabrücker Hafens. Den Besuch der Koordinatorin Trautmann nutzten Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und Dr. Stephan Rolfes, Vorstand Verkehr und Hafen bei den Stadtwerken Osnabrück, um die Rolle des Osnabrücker Hafens für die Stadt und die Region zu verdeutlichen. mehr

Die Stadt Osnabrück wird Modellregion für eine neue Generation der Wirtschaftsförde-rung. In Zusammenarbeit mit dem Wuppertal Institut wird die WFO Wirtschaftsförderung Osnabrück ein Handlungskonzept zur gezielten Stärkung und Integration von Gemeinwohlinitiativen in Osnabrück entwickeln und modellhaft erproben. Das Projekt trägt den Titel „Wirtschaftsförderung 4.0“. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

Weitere Nachrichten aus Bildung und Wirtschaft


www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2016: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen