Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Ausstellungen

Die Ausstellung „Willkommen in Osnabrück, Eure Majestät!“ im Dachgeschoss des historischen Rathauses erinnert an den Tag, als vier Könige, fünf Königinnen, zwei Fürsten und acht Präsidenten nach Osnabrück kamen. Vor 20 Jahren, am 24. Oktober 1998, fand das größte protokollarische Ereignis der Bundesrepublik statt: Zum Jubiläum „350 Jahre Westfälischer Friede“ trafen sich Europas Staatsoberhäupter in Osnabrück und Münster.  mehr

Die Ausstellung „Von Papst bis Popstar – das Goldene Buch der Stadt Osnabrück“ im Obergeschoss des historischen Rathauses erinnert an besondere Gäste und ihre Erlebnisse in der Friedensstadt.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Existenz. Entwurf zur Rauminstallation von Brigitte Waldach (2018)
Foto: © Brigitte Waldach

Vom 14. Dezember 2018 (Eröffnung: 13. Dezember um 18.30 Uhr) bis 10. November 2019 wird im Felix-Nussbaum-Haus des Museumsquartiers Osnabrück im „Raum der Gegenwart“ die Ausstellung „Existenz“ von Brigitte Waldach präsentiert. mehr

Schriftsteller Armin T, Wegner 1964 im italienischen Exil; Privatarchiv Michele Wegner © Michele Wegner

Das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum präsentiert von Donnerstag, 24. Januar (Eröffnung: 19.30 Uhr) bis 24. März die Ausstellung „Heimat und Exil – Armin T. Wegner“. mehr

William Engelen (*1964 in Weert, Niederlande) ist ein Konzept-Künstler und Komponist, dessen vielfältiges Schaffen sich zwischen Klanginstallation, Bildender Kunst, Happening, Performance und Musik bewegt. Viele seiner Arbeiten zeichnen sich durch eine besondere Beziehung zwischen Klängen, der Spezifik des Raums und unwiederholbaren Situationen aus. Vom 4. November bis 20. Januar präsentiert die Kunsthalle Osnabrück die Ausstellung „Heute hat die Orgel wieder schön gespielt“ von William Engelen. mehr

Besucher in der Ausstellung zum "Kunstpreis Osnabrück 2018" (Werke: Hans-Jürgen Simon). Foto: Angela von Brill

136 Künstlerinnen und Künstler hatten sich beworben, 13 von ihnen wurden für den „Kunstpreis Osnabrück 2018“ nominiert. Am vergangenen Sonntag wurde im Museumsquartier Osnabrück die Ausstellung „Kunstpreis Osnabrück 2018“ mit großer Publikumsresonanz eröffnet. Werke aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Grafik, Bildhauerei, Objektkunst, Installation, Fotografie und Videokunst sind im Oberlichtsaal des Kulturgeschichtlichen Museums bis zum 27. Januar 2019 zu sehen. mehr

Am Sonntag, 21.Oktober 2018, wird um 11.30 Uhr die Ausstellung zum „Kunstpreis Osnabrück 2018“ im Oberlichtsaal des Kulturgeschichtlichen Museums im Museumsquartier Osnabrück eröffnet. Der Museums- und Kunstverein präsentiert dreizehn Positionen zeitgenössischer regionaler Kunst. Die Künstlerinnen und Künstler haben die Jury mit ihren Wettbewerbsarbeiten überzeugt und wurden für „Kunstpreis Osnabrück 2018“ nominiert. mehr

Vom 10. Oktober bis 13. Januar wird im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum die Plakatausstellung von Amnesty International „Für eine Welt ohne Todesstrafe“ gezeigt. Bürgermeisterin Birgit Strangmann spricht zur Eröffnung am 10. Oktober um 19.30 Uhr Grußworte für die Stadt Osnabrück, Mirja Nordhoff von der Amnesty International Koordinationsgruppe gegen die Todesstrafe führt in die Ausstellung ein. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2018: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen