Navigation über die Inhaltsbereiche dieser Seite

Der Hauptinhaltsbereich - hier finden Sie Artikel zum Thema Ausstellungen

Die Ausstellung mit dem Titel „Nach mir das Ozonloch“ – Umweltsch(m)utz im Spiegel der Karikaturen Fritz Wolfs“ zeigt vom 13. März bis zum 17. Juni Karikaturen des Wahl-Osnabrückers, die sich mit den großen Umweltthemen von den 1950er bis zu den 2000er Jahren beschäftigen und den ökologischen Diskurs jener Jahre in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft widerspiegeln.  mehr

Ein vielen Osnabrückern noch unbekannter Kunstschatz kann endlich wieder im Museumsquartier Osnabrück besichtigt werden: Die wertvolle Sammlung mit grafischen Werken Albrecht Dürers – dem großen deutschen Maler, Grafiker, Mathematiker und Kunsttheoretiker der Renaissance – wird aus den Museumsdepots hervorgeholt, Betrachtern wieder zugänglich gemacht und auf neue Weise interpretiert. mehr

Die Ausstellung „Von Papst bis Popstar – das Goldene Buch der Stadt Osnabrück“ im Obergeschoss des historischen Rathauses erinnert an besondere Gäste und ihre Erlebnisse in der Friedensstadt.  mehr

Keine Nachrichten verfügbar.
Kobane, Resistance Square, 2015; Foto: © Kai Wiedenhöfer

Die Ausstellung „Syrian Collateral“ des mehrfach ausgezeichneten Fotografen Kai Wiedenhöfer zeigt vom 19. April bis 10. Juni im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum 40 Kriegsopfer in ruhigen Porträts mit ausführlichen Beschreibungen jedes einzelnen Schicksals. Bei der Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 19. April, 20 Uhr, spricht zur Begrüßung die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück, Karin Jabs-Kiesler. Anschließend moderiert die Bremer Kulturjournalistin Jasmina Heritani, SEKu e.V., ein Gespräch mit dem Fotografen Kai Wiedenhöfer. mehr

Friede und Gerechtigkeit umarmen sich; Ölgemälde von Dirck de Quade van Ravestyn (um 1603); Fotograf: Christian Grovermann, Osnabrück; © Kulturgeschichtliches Museum Osnabrück 3628/13

Wegen des positiven Zuspruchs zur Sonderausstellung über die Geschichte der Reformation und ihrer Auswirkungen in Osnabrück wird diese im Kulturgeschichtlichen Museum des Museumsquartiers Osnabrück bis 29. April als temporäre stadtgeschichtliche Dauerausstellung weitergeführt. „Zwischen Krieg und Frieden – Osnabrück im Zeitalter der Konfessionalisierung“ reflektiert die Geschichte der Stadt im Übergang zur Neuzeit und ordnet dabei die regionalen Besonderheiten in den historischen Gesamtkontext des Zeitalters der Konfessionalisierung zwischen Reformation und Westfälischem Frieden ein.  mehr

Matt Hulse: „Sniper” (Großbritannien), Sieger des Felix Schoeller Photo Award in Gold 2017 und Sieger der Kategorie „Freie/Konzeptionelle Fotografie” des Felix Schoeller Photo Award 2017

Die Gewinner des Felix Schoeller Photo Awards stehen fest: Gleich zweimal wurde Matt Hulse geehrt. Er überzeugte nicht nur in der Kategorie „Freie/Konzeptionelle Fotografie“ sondern erhält für seine außergewöhnliche Arbeit „Sniper“ den Felix Schoeller Photo Award in Gold und damit 10.000 Euro zusätzliches Preisgeld. Die Ausstellung wird bis zum 22. April gezeigt. mehr

Übersicht der diesjährigen Sonderausstellungen. mehr

Keine Nachrichten verfügbar.

www.osnabrueck.de

Datenschutz | Impressum | Urheberrechte © 1996-2017: Stadt Osnabrück | Tel: 0541 323-0

zum Seitenanfang mit der Seitenbereichsnavigation springen