Das Rathaus in Osnabrück.

Osnabrücks Oberbürgermeister empfängt Osnabrücks (Kinder-) Oberbürgermeister

Im Rahmen des Ferienpasses 2012 wurden der Oberbürgermeister und sechs Stadträte der "Kinderstadt" gewählt. Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius  empfing die diesjährige Kinderdelegation am Donnerstag, 2. August, im Friedenssaal des historischen Rathauses.


Oberbürgermeister Boris Pistorius begrüßt die Delegation der Kinderstadt, Foto: Presseamt

"Wir brauchen Jungen und Mädchen, die sich früh für die Dinge interessieren, die in ihrem unmittelbaren Umfeld passieren. Alle reden von Bundes- und Landespolitik, doch das, was in Osnabrück geschieht, zum Beispiel mit der Kultur, mit Schulen oder dem Straßenbau, ist doch das, was uns hier jeden Tag beschäftigt", sagte Pistorius und verwies auf die Bedeutung kommunalpolitischer Entscheidungen für das alltägliche Leben in der Friedensstadt. "Meckern ist leicht, sich einsetzen ist schwierig. Dass ihr euch in den Ferien Zeit nehmt, um etwas über Kommunalpolitik zu erfahren, finde ich sehr bewundernswert".

Über nahezu ähnliche Probleme wie ihre Kollegen im "richtigen" Stadtrat berichteten die Kinder-Stadträte anschließend Boris Pistorius: Es gibt zu wenig Geld in der Stadtkasse. Da kaum Briefe abgeschickt wurden, musste die Post geschlossen werden. Auch konnte man sich noch nicht dazu durchringen, eine Polizei aufzubauen.

Die Kinderstadt-Delegation, also die Vertretung der Kinderstadt, besteht aus Louis Hypios (Oberbürgermeister), Larissa Bruns (Stellvertretende Oberbürgermeisterin), Raquel Schüttniemand (Erster Stadtrat), Fiona Grofer (Zweiter Stadtrat), Lisa Wolf (Dritter Stadtrat) und Bjarne Striedelmeyer (Vierter Stadtrat).

Die Kinderstadt ist ein Beteiligungsplanspiel, bei dem Kinder die Rechte und Pflichten eines Bürgers wahrnehmen: Sie gehen arbeiten, verdienen Geld und bestimmen in der täglichen Bürgerversammlung die Geschicke ihrer Stadt. Entscheidungen werden, wie es sich für moderne Gesellschaften gehört, dort von allen Kindern demokratisch getroffen. So erhalten die Teilnehmer spielerisch einen Einblick in reale kommunale Zusammenhänge. Die Kinderstadt findet zum fünften Mal statt. Einigen Kinder macht die Kinderstadt so viel Spaß, dass sie bereits zum wiederholten Male daran teilnehmen.

Startseite > Rathaus Online >

Osnabrücks Oberbürgermeister empfängt Osnabrücks (Kinder-) Oberbürgermeister

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.