Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Rund um’s Rathaus - 500 Jahre Macht, Handel, Glaube 

Rund um’s Rathaus - 500 Jahre Macht, Handel, Glaube

Sonderausstellung im Kulturgeschichtlichen Museum zur Vollendung des Osnabrücker Rathauses vor 500 Jahren

1512 wurde das Osnabrücker Rathaus am Markt vollendet. Begonnen wurde der Neubau 1487 unter Bürgermeister Erdwin Ertman (1429/30–1505), der für die Entwicklung Osnabrücks insgesamt wichtige Akzente setzte. Das Gebäude markiert daher nicht nur architektonisch den Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. Es repräsentiert auch ein selbstbewusst gewordenes städtisches Bürgertum.



Der Ratssitzungssaal 1928

"Rund um’s Rathaus" zeigt vom 23. Juni bis 28. Oktober im Hauptgebäude des Kulturgeschichtlichen Museums unterschiedliche Facetten der 500-jährigen Geschichte eines der zentralen Orte in Osnabrück und fragt nach der Bedeutung gesellschaftspolitischer Entwicklungen in Osnabrück zwischen 1512 und 2012. Dabei sind auch die Osnabrückerinnen und Osnabrücker aufgefordert, eigene "Erinnerungsstücke" an "ihr“ Rathaus mit auszustellen.

Der Ratssitzungssaal in den Sechzigerjahren

Zum Herunterladen:

Begleitprogramm und Museumspädagogische Angebote

Zurück   Seitenanfang