Das Rathaus in Osnabrück.


Freiwillig ist unbezahlbar

Logo der Arbeitsgemeinschaft Nachbarschaftshilfe
Das Image des freiwilligen Engagements hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Es macht den Aktiven Spaß, vermittelt menschliche Kontakte, Anerkennung und neue Kenntnisse - und vor allem: Freiwilliges Engagement hilft und ist daher immer eine sinnvolle Aufgabe. Wie wichtig ehrenamtliche Arbeit mittlerweile für unser Gemeinwohl ist, hat der frühere Bundespräsident Johannes Rau einmal auf den Punkt gebracht: "Ohne Ehrenamt erfriert die Gesellschaft." Deswegen gibt es nun auch in Osnabrück eine Freiwilligen-Agentur, die das freiwillige Engagement in unserer Stadt gezielt fördert.

Auch die Anbieter werden unterstützt

Die ganze Vielfalt des Freiwilligenengagements in Osnabrück wird von Einzelnen oder von Wohlfahrtsverbänden, Organisationen, Vereinen, Gruppen und Initiativen gestaltet. Auch für diese Anbieter ist die Freiwilligen-Agentur eine neue Anlaufstelle:

  • Wir unterstützen die Anbieter dabei, ihre Aufgaben den Bürgern nahe zu bringen.
  • Wir beraten sie bei der Erstellung entsprechender Tätigkeitsprofile.
  • Wir entwickeln neue Anforderungen an die Arbeit mit freiwillig Engagierten.
  • Wir bieten in Zusammenarbeit mit Bildungsträgern und anderen Kooperationspartnern Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an.
  • Wir erstellen eine große Plattform für Kooperationen.

Gemeinsam stark fürs Ehrenamt

Die Freiwilligen-Agentur hat das Ziel, mit allen Beteiligten den gesellschaftlichen Stellenwert des freiwilligen Engagements weiter zu steigern. Auch für die Aufwertung des Images ehrenamtlicher Tätigkeiten ist die Freiwilligen-Agentur da:

  • Wir erstellen eine "Angebotskartei", aus der alle Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement hervorgehen. Diese wird laufend aktualisiert.
  • Wir suchen Kooperationspartner.
  • Wir beraten Bürger und Organisationen, die neue Möglichkeiten und Projekte schaffen wollen.
  • Wir arbeiten eng mit allen Fachbereichen und Referaten der Stadtverwaltung zusammen.
  • Wir engagieren uns in der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (BAGFA e.V.) in Berlin.
  • Wir betreiben eine breite Öffentlichkeitsarbeit.

Wer aktiv werden will, kommt zu uns

Viele Menschen in Osnabrück engagieren sich freiwillig. Viele andere würden dies auch gern tun, wissen aber noch nicht genau wie und wo - oder sie fragen sich, welche Kompetenzen für die gewünschte Aufgabe gebraucht werden. Für die Menschen, die neue Aufgaben suchen und sich orientieren wollen, ist die neue Freiwilligen-Agentur da:

  • Wir beraten und informieren über die vielen Möglichkeiten, die ehrenamtliches Engagement bietet.
  • Wir vermitteln ehrenamtliche Aufgaben, die zu den persönlichen Möglichkeiten und Vorstellungen der suchenden Bürger passen.
  • Wir begleiten Freiwillige und Ehrenamtliche bei der Suche nach neuen Aufgaben.

Weitere Informationen:
 

Freiwilligen-Agentur

Bierstraße 32a
49074 Osnabrück

Öffnungszeiten

montags bis donnerstags: 9 Uhr bis 17 Uhr
freitags: 9 Uhr bis 13 Uhr


Ansprechpartner

Ulrich Freisel
Stadt Osnabrück
Fachbereich Stadtentwicklung und Integration
Freiwilligen-Agentur
Bierstr. 32 a

Telefon: 0541 323-2666
Fax: 0541 323-152666
Raphael Dombroski
Telefon: 0541 323-4208
Fax: 0541 323-154208

Ilse Wulff
Telefon: 0541 323-4208
Fax: 0541 323-154208

Freiwillige Mitarbeiterinnen
Telefon 0541 323-2233
Fax 0541 323-15-2233

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.