Das Rathaus in Osnabrück.

Deutsches Namensrecht

Wer heiratet, muss entscheiden, welcher Name der Partner in der Ehe geführt werden soll. Sie haben die Wahl zwischen mehreren Möglichkeiten.
  • Gemeinsamer Ehename
    Bei der Eheschließung kann ein gemeinsamer Name bestimmt werden. Dies kann der Geburtsname des Mannes oder der Geburtsname der Frau sein. Inzwischen kann auch der Name als Ehename gewählt werden, den ein Partner in einer vorangegangenen Ehe angenommen hat.
  • Doppelname des Partners, dessen Name nicht Ehename wird.
    Der Partner, dessen Geburtsname nicht gemeinsamer Ehename wird, kann diesen dem Ehenamen voranstellen oder anfügen. Diese Möglichkeit ist nicht gegeben, wenn der gemeinsame Ehename bereits aus mehreren Namen besteht.
  • Getrennte Namensführung
    Die Bestimmung eines gemeinsamen Ehenamens ist keine Pflicht. Beide Partner können ihren Namen auch nach der Eheschließung weiterführen. Sie haben nach der Eheschließung jederzeit die Möglichkeit, einen gemeinsamen Ehenamen zu wählen.

Namensrecht der Kinder nach (erneuter) Eheschließung

  • Die Partner haben bereits gemeinsame Kinder und üben das gemeinsame Sorgerecht aus:
    Ein Kind behält den Nachnamen, den es bei der Geburt erhalten hat. Sie können aber einen Antrag stellen, dass auch das Kind den neuen Familiennamen bekommt.
  • Die Partner haben bereits gemeinsame Kinder und üben nicht das gemeinsame Sorgerecht aus:
    Hat die Mutter die alleinige elterliche Sorge für das Kind, erhält es den Familiennamen, den die Mutter zur Zeit der Geburt führt. Die Mutter kann jedoch dem Kind den Familiennamen des nicht sorgeberechtigten Vaters (mit dessen Einwilligung) erteilen. Heiraten die Eltern, tritt die gemeinsame Sorge automatisch in Kraft und der Familienname des Kindes kann innerhalb von drei Monaten (Ausschlussfrist) neu bestimmt werden.
  • Partner bringen Kinder in die Ehe mit:
    Bringen Sie ein Kind mit in die Ehe, kann dieses unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls auf Antrag den neuen Familiennamen bekommen. Ist das Kind älter als fünf Jahre, muss es ebenfalls einverstanden sein.

Namensrecht ehelich geborener Kinder

  • Die Eltern haben den gleichen Familiennamen:
    Der gemeinsame Familiename wird automatisch zum Geburtsnamen des Kindes.
  • Ein Elternteil hat einen Doppelnamen:
    Das Kind erhält den Namen des Elternteils, der keinen Doppelnamen hat.
  • Die Eltern haben getrennte Namensführung:
    Bei der Geburt eines Kindes muss bei getrennter Namensführung bestimmt werden, welchen Namen das Kind erhält: den Namen der Mutter oder den des Vaters. Ein aus den Familiennamen beider Elternteile zusammengesetzter Doppelname kann nicht gebildet werden. Die Erklärung gilt dann auch für die weiteren Kinder. Die Namens-Bestimmung muss innerhalb eines Monats nach der Geburt erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist überträgt das Familiengericht das Bestimmungsrecht einem Elternteil.

Weitere Informationen:
 

Standesamt

Stadthaus 1
Natruper-Tor-Wall 2
49076 Osnabrück

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr
zusätzlich Donnerstag von 14 bis 17.30 Uhr

Bis auf Weiteres sind freitags die Bereiche "Anmeldung von Eheschließungen", "Besondere Personenstandsangelegenheiten" und die Urkundenstelle des Standesamtes geschlossen.

Barrierefreiheit:

Aufgrund der Sanierungsmaßnahmen des Stadthauses 1 sind die oberen Etagen der Anbauten im Stadthaus 1 zurzeit nicht barrierefrei erreichbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner.

Busverbindung:

11, R11, 12, 13 - Rißmüllerplatz

Parken:

Stadthausgarage

 

Ansprechpersonen:

Frau S. Helmkamp
Zimmer 217
Telefon: 0541 323-4938
Fax: 0541 323-154938

Frau A. Knostmann
Zimmer 216
Telefon: 0541 323-4936
Fax: 0541 323-154936  


 

Herr G. Spielberg
Zimmer 215
Telefon: 0541 323-4935
Fax: 0541 323-154935  


 

Frau B. Werner
Zimmer 218
Telefon: 0541 323-4939
Fax: 0541 323-154939

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.