Das Rathaus in Osnabrück.


Erwerb der Staatsangehörigkeit

Hat das Kind mindestens ein deutsches Elternteil, erwirbt es durch die Geburt automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit.

Sind die Eltern nicht verheiratet und ist nur der Vater deutscher Staatsangehöriger, erwirbt ein nach dem 30. Juni 1993 geborenes Kind die deutsche Staatsangehörigkeit erst dann, wenn der Vater seine Vaterschaft wirksam anerkannt hat.

Hat keines der Elternteile die deutsche Staatsangehörigkeit, kann ein in Deutschland geborenes Kind dennoch die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben. Und zwar: 

  • Wenn das Kind nach dem 1. Januar 2000 geboren wurde
  • wenn wenigstens ein Elternteil sich am Tag der Geburt des Kindes seit acht Jahren ununterbrochen rechtmäßig und gewöhnlich in Deutschland aufhält
  • und freizügigkeitsberechtigter Unionsbürger oder gleichgestellter Staatsangehöriger eines EWR-Staates ist oder eine Aufenthaltserlaubnis der EU oder eine Niederlassungserlaubnis hat.

Das Kind ausländischer Eltern erwirbt mit der Geburt in der Regel neben der deutschen auch eine ausländische Staatsangehörigkeit. Es ist damit Mehrstaatler. Das Kind ist verpflichtet, sich nach Vollendung des 18. Lebensjahres zwischen den beiden Staatsangehörigkeiten zu entscheiden.

Startseite > Rundum-Service > Rundum-Service Geburt >

Staatsangehörigkeit

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.