Das Rathaus in Osnabrück.


Neue Wohnmodelle

Plakat
 

Wohnen als ein Grundbedürfnis aller Menschen bedeutet ein Zuhause haben.

Das Wohnen ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Sie wird dann zum Erfolg, wenn alle mitwirken: Die öffentliche Hand, Verbände, Vereine, Architekten, Wohnungsunternehmen, Handwerk und  Bürgerinnen und Bürger.

Der demographische Wandel in unserer Gesellschaft und veränderte Wohn- und Lebensformen machen es notwendig, neue Modelle des Zusammenlebens zu suchen und zu verwirklichen.

In der Projektgruppe "Generationen verbindendes Wohnen" des Familienbündnisses treffen sich Osnabrücker Initiativen und Wohnprojekte. Hier werden auch die "Wohntage" zu gemeinschaftlichen Wohn- und Lebensformen mit weiteren Kooperationspartnern organisiert.

Die Gemeinschaftliche Wohnberatung erfolgt in Zusammenarbeit von Seniorenservicebüro, Seniorenbeauftragtem, ehrenamtlichen Wohnberatern und Familienbündnis.

Im Wohncafé erhalten Menschen aller Altersgruppen, die in der Stadt wohnen wollen und sich Gedanken über ihre (zukünftige) Wohn- und Lebenssituation machen, fachkundige Informationen.

Der Arbeitskreis "Wohnen und Leben im Alter" der Lokalen Agenda 21 in Kooperation mit dem Fachbereich Stadtentwicklung und Integration versteht sich ergänzend zum Osnabrücker Seniorenbeirat als Interessenvertreter der älter werdenden Bevölkerung in Osnabrück.

Flyer gemeinschaftliches Wohnen und Leben

Seitenempfehlung verschicken

Empfänger
Ihre Adressdaten
Ihre Nachricht

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.