Das Rathaus in Osnabrück.


Kandidaten

Wahl der Vertretung (des Rates)

Insgesamt wurden 338 Bewerber zugelassen, davon 108 Bewerberinnen und 230 Bewerber. Bis auf einen britischen, eine polnischen Staatsangehörigen und eine bulgarische Staatsangehörige besitzen alle Bewerber die deutsche Staatsangehörigkeit.

Zur Wahl der Vertretung (Rat) wurden neun Parteien und Wählergemeinschaften zugelassen. Nicht alle Parteien haben jeweils für alle acht Wahlbereiche Bewerber aufgestellt:

In allen Wahlbereichen kandidierten:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU): 80 Bewerber insgesamt, davon 25 Bewerberinnen und 55 Bewerber
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD): 80 Bewerber insgesamt, davon 29 Bewerberinnen und 50 Bewerber
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE): 54 Bewerber insgesamt, davon 21 Bewerberinnen und 33 Bewerber
  • Freie Demokratische Partei (FDP): 65 Bewerber insgesamt, davon 16 Bewerberinnen und 49 Bewerber
  • Unabhängige Wählergemeinschaft Osnabrück-Stadt (UWG): 25 Bewerber insgesamt, davon 9 Bewerberinnen und 16 BewerberDIE LINKE. Niedersachsen (DIE LINKE.): 11 Bewerber insgesamt, davon 6 Bewerberinnen und 4 Bewerber.

nur in einigen Wahlbereichen kandidierten:

  • Muslemisch Demokratische Union (MDU): Wahlbereiche 1, 2, 3, 4, 5, 8; 14 Bewerber insgesamt, davon 0 Bewerberinnen und 14 Bewerber
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ödp): Wahlbereiche 5, 6, 7; 3 Bewerber insgesamt, davon 1 Bewerberin und 2 Bewerber
  • Piratenpartei Deutschland Landesverband Niedersachsen (PIRATEN Niedersachsen): Wahlbereiche 1, 4, 5, 6, 7, 8; 6 Bewerber insgesamt, davon 1 Bewerberin und 5 Bewerber.

Wählbar zur Wahl des Rates sind alle Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen, in Osnabrück seit mindestens sechs Monaten mit Hauptwohnung gemeldet sind, nicht vom Wahlrecht/von der Wählbarkeit ausgeschlossen sind.

In jedem der acht Wahlbereiche gibt es eigene Listen der Parteien und Wählergruppen. Innerhalb der Wahlbereiche sind die Stimmzettel einheitlich.

Liste der Kandidaten

 

Weitere Informationen:

Wahlbüro
Stadthaus 2
Natruper-Tor-Wall 5

Öffnungszeiten des Wahlbüros:

Zur Europawahl/Bürgerbefragung 2014 hat das Wahlbüro der Stadt Osnabrück ab dem 22. April 2014 wie folgt geöffnet:

Montag und Dienstag: 8 bis 16 Uhr
Mittwoch: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8 bis 17.30 Uhr
Freitag: 8 bis 12 Uhr*

*Freitag, 23. Mai: 8 bis 18 Uhr

Kontakt

Telefon: 0541 323-3232
Fax: 0541 323-4361
E-Mail: wahlinfo@osnabrueck.de (keine Briefwahlanträge)

Informationen zu inhaltlichen Fragen zur Bürgerbefragung Entlastungsstraße West/Westumgehung: 0541 323-4909 (dienstags: 10 bis 12 Uhr, donnerstags: 15 bis 17 Uhr)



Startseite > Rathaus Online > Politik > Wahlen > Kommunalwahl 2011 >

Parteien und Bewerber

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.