Das Rathaus in Osnabrück.

Befreiung von den Rundfunkgebühren

Der Besitz eines Radio- oder Fernsehgerätes verpflichtet grundsätzlich zur Zahlung von Rundfunkgebühren. Zuständig für die Einziehung der Gebühren aller Landesrundfunkanstalten ist die Gebühreneinzugszentrale in Köln (GEZ).

Bei der GEZ können aber auch Anträge auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht gestellt werden. Ob Sie einen Anspruch auf eine Befreiung haben, können Sie auf den Seiten der GEZ im Internet abrufen. Dort erfahren Sie auch, welche Unterlagen Sie dem Antrag auf Befreiung beifügen müssen.            

Antragsvordrucke liegen auch bei der Bürgerberatung der Stadt Osnabrück aus.  


Weitere Informationen:
 

Bürgerberatung

Bierstraße 32a
49074 Osnabrück
Telefon: 323 3000

Öffnungszeiten

montags bis donnerstags: 9 bis 17 Uhr
freitags: 9 bis 13 Uhr

Barrierefreiheit:

Behindertengerechtes Parken: nein
Behindertengerechter Zugang: ja
Behindertengerechtes WC: nein

Busverbindung:

11, R11, 12, 13 - Rißmüllerplatz oder 11, R11, 12, 13, 21, 31, R31, 33, 41, 42, 81, 82, X150, 541, 581-584, X585, 586, 610 - Nikolaiort

Parken:

Stadthausgarage, Nikolaiort

Sozialtarif der Telekom

Die Befreiung von den Rundfunkgebühren kann einen Anspruch auf den Sozialtarif der Telekom begründen. Bitte informieren Sie sich in einem der zahlreichen T-Punkte in der Stadt oder mit Hilfe des Merkblatts der Telekom.
 
Zum Herunterladen:

Seitenempfehlung verschicken

Empfänger
Ihre Adressdaten
Ihre Nachricht

Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.