Das Rathaus in Osnabrück.

Adoption als Alternative

Die Freigabe eines Kindes zur Adoption ist eine Alternative zu einem Schwangerschaftsabbruch und für Paare, die selbst keine Kinder bekommen können, oftmals die einzige Chance zur Elternschaft. 

Bringt die Frau das Kind zur Welt, kann sie frühestens nach acht Wochen die Einwilligung zur Adoption erteilen. Für eine Adoption ist grundsätzlich die Einwilligung beider Elternteile erforderlich. Es besteht jedoch weder das Recht noch die Pflicht zur Beteiligung des leiblichen Vaters, wenn seine Identität nicht festgestellt wurde. Der leibliche Vater kann aber seine Mitwirkung am Adoptionsverfahren erreichen, wenn er glaubhaft macht, biologisch als Vater des Kindes in Betracht zu kommen.

Die Einwilligung der Mutter muss vor dem Notar beurkundet werden und anschließend dem Vormundschaftsgericht zukommen. Sie ist unwiderruflich. Allerdings verliert sie ihre Kraft, wenn die Adoptiveltern ihren Antrag zurücknehmen oder das Vormundschaftsgericht die Annahme versagt. Ferner verliert die Einwilligung ihre Kraft, wenn das Kind nicht innerhalb von drei Jahren ab dem Wirksamwerden der Einwilligung angenommen wird.


Weitere Informationen:
 

Adresse:

Hasetorwall 17
49076 Osnabrück.

Öffnungszeiten:

montags: 9 bis 11 Uhr
donnerstags: 16 bis 17.30 Uhr


Adoptions- und Pflegekinderdienst

Christa Heine
Telefon: 0541 323-3231
Fax: 0541 323-153231

Heribert Konermann
Telefon: 0541 323-2429
Fax: 0541 323-152429

Kornelia Kunert
Telefon: 0541 323-3225
Fax: 0541 323-153225

Margitta Löber
Telefon: 0541 323-2577
Fax: 0541 323-152577

Carola Mühlhan
Telefon: 0541 323-2557

Sanela Sejdic
Telefon: 0541 323-4268
Fax: 0541 323-154268

Christiane Steiner
Telefon: 0541 323-3223



Suche

Veranstaltungen

Veranstaltungskalender für die Region Osnabrück und das Münsterland

zum Veranstaltungskalender

Bilder, Podcast, Videos

Bildergalerien

Bildergalerien Wie war's? Erfahren Sie es in unserer kleinen Galerie. mehr

Podcast

Podcast Audio-Beiträge der Stadt Osnabrück und des osradios. mehr

Osnabrück im Film

Film Programmkino der ganz besonderen Art. mehr

Soziale Netzwerke

  • YouTube
  • Flickr
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Plus
  • RSS
  • PodCast

Soziale Netzwerke sind wegen zum Teil mangelhaften Datenschutzes in der Kritik. Dennoch wird die Stadt Osnabrück auch weiterhin in den gängigen Sozialen Netzwerken vertreten sein. Bitte beachten Sie dort die jeweiligen Angaben zum Datenschutz und zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Stadt Osnabrück übernimmt keine Gewähr für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen der einzelnen Sozialen Netzwerke.