Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Gestapokeller im Schloss 

Verstecktes Grauen

Gedenkstätte Gestapokeller, Eingang
Gedenkstätte Gestapokeller, Eingang
Großbild Gedenkstätte Gestapokeller, Eingang
Gedenkstätte Gestapokeller, Ausstellung
Gedenkstätte Gestapokeller, Ausstellung
Großbild Gedenkstätte Gestapokeller, Ausstellung
Gedenkstätte Gestapokeller, Zellentür
Gedenkstätte Gestapokeller, Zellentür
Großbild Gedenkstätte Gestapokeller, Zellentür
 
Eine Gedenktafel am Westflügel des Osnabrücker Schlosses erinnert seit 1995 an die Opfer der Gestapo.

Seit April 1938 nutzte die Gestapo hier Diensträume mit fünf Haftzellen im Keller. In der "Reichspogromnacht" 1938 wurden bis zu 90 Osnabrückerinnen und Osnabrücker in den Haftzellen im Schloss festgehalten. Die meisten Männer wurden anschließend von dort in das Konzentrationslager Buchenwald gebracht. Bis Kriegsende wurden immer wieder politische Gefangene, Zwangsarbeiter oder rassisch Verfolgte in den Zellen im Schloss interniert.

Nach 1945 trat die Geschichte der Haftzellen in den Hintergrund. Mit dem Wiederaufbau des Schlosses fand hier ab 1953 die Pädagogische Hochschule und ab 1974 die Universität Osnabrück ihren Sitz.

Der "Verein Gedenkstätte im Schloss Osnabrück" hat schließlich 2001 die Gedenkstätte mit Unterstützung der Universität eingerichtet. Sie ist ein Ort der Information, des politischen Lernens, der Erinnerung und des Gedenkens. Die Gestaltung versucht, den Opfern Gesicht und Stimme zu geben und die Täter sichtbar zu machen. Dauer- und Wechselausstellungen in den ehemaligen Zellen des Hausgefängnisses bieten Informationen über die Gestapo und die NS - Herrschaft in Osnabrück.


Weitere Informationen:
 

Öffnungszeiten:

jeden ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr

Preise:

Eintritt: frei, Spenden erwünscht.

Führungen:

Gruppenführungen müssen gesondert mit dem Verein vereinbart werden

Kosten für Führungen:

Gruppenführungen: 10 Euro Grundgebühr zuzüglich 2 Euro je Teilnehmer, ermäßigt für Schüler, Studenten, Rentner und Erwerbslose 1 Euro.

Adresse:

Universität Osnabrück
Neuer Graben/Schloss
49074 Osnabrück
Zugang: Schloss Innenhof, Westflügel

Barrierefreiheit:

Behindertengerechte Parkplätze: nur wenige in der Seminarstrasse vor dem Erweiterungsgebäude der Universität
Behindertengerechter Zugang: nein
Behindertengerechtes WC: nein

Busverbindungen:

Alle Linien - Neumarkt


Telefon: 0541 969-6060

Zurück   Seitenanfang