Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Türkei Sommer, Türkei Herbst 

Kulturelle Vielfalt der Türkei

 
Die Stadt Osnabrück präsentierte im Jahr 2000 in Kooperation mit dem Ausländerbeirat den "Türkei-Sommer" und den "Türkei-Herbst" unter der Schirmherrschaft des damaligen Osnabrücker Oberbürgermeisters Hans-Jürgen Fip. Das Kulturprogramm erstreckte sich über Musik- und Kabarettveranstaltungen, Vorträge, Ausstellungen, Theater, Lesungen, Reiseangebote und interkulturelle Projekte. Zur Vorbereitung des Türkei-Projektes sind alle Vereine, die sich durch Zuwanderung von Menschen aus der Türkei im Verlauf der Zeit in Osnabrück gegründet haben und eine Vielzahl deutscher Initiativen und Einrichtungen zur Mitarbeit eingeladen worden. Sie haben sich in einem breiten Plenum von etwa 40 Beteiligten zusammengeschlossen und gemeinsam das Programm erarbeitet. Dieser nicht immer konfliktfreie Prozess der Projektvorbereitung belebte die interkulturelle Kommunikation auf vielfältige Weise und wirkte dauerhaft integrationsfördernd.

Ein Höhepunkt des "Türkei-Sommers" war das Konzert mit dem Baglama-Musiker Musa Eroglu am 23. Juni, der 1999 den türkischen Nationalpreis als bester Virtuose seines Faches erhielt. Ein weiteres herausragendes Ereignes des "Türkei-Herbstes" war das Konzert eines Ensembles der Staatsoper Izmir an einem ungewöhnlichen Ort, der Firma Wilhelm Karmann GmbH. Aber auch ein Konzert mit Yavuz Bingol, ein Auftritt der "Tanzenden Derwische" und viele andere Veranstaltungen gaben einen Einblick in die Vielfalt und Unverwechselbarkeit türkischer Kultur.

Zurück   Seitenanfang