Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Colloquium Dritte Welt 

Umwelt-Entwicklung-Frieden

 
Die Arbeitsgruppe Dritte Welt – Umwelt und Entwicklung veranstaltet seit 1981 an der Universität Osnabrück kontinuierlich Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen zu allen Themen der Entwicklungszusammenarbeit. Das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück  gehört zum Trägerkreis.

Ergänzt wird die Arbeit des Colloquiums durch die 1998 gegründete Sektion "Umwelt-Entwicklung-Frieden", in der Vertreterinnen und Vertreter aus zehn Fächern eine interdisziplinäre Ringvorlesung anbieten, die für alle Interessierten aus der Stadt offen ist.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Sektion umfasst die Behandlung von zentralen Menschheitsfragen, insbesondere thematische Querverbindungen zwischen den globalen Herausforderungen der Gegenwart: Armut, Umweltzerstörung und kriegerische Auseinandersetzungen. In der Forschung soll das Konzept der mehrdimensionalen (ökologischen, sozialen, ökonomischen, politischen und kulturellen) Nachhaltigkeit und damit die Anforderungen der Agenda 21 an die Wissenschaft im Vordergrund der Sektionsarbeit stehen.


Weitere Informationen:
 

Colloquium Dritte Welt – Umwelt und Entwicklung

Universität Osnabrück
Seminarstr. 33
49074 Osnabrück

Ansprechpartner:

Professor Dr. Mohssen Massarrat
Telefon: 0541 969-4150

Zurück   Seitenanfang