Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Werkstattangebote 

Kreativangebote zur Dauerausstellung

Scriptorium: Die mittelalterliche Schreibwerkstatt

Eine Wachstafel als Notizblock und eine Gänsefeder als Stift? Nach einem kurzen Rundgang durch die archäologische Ausstellung bauen wir einen mittelalterlichen Notizblock und probieren aus, wie früher die Tinte auf das Papier kam.

Licht in die Vergangenheit

Von der Taschenlampe zum Feuerstein. Wie macht man eigentlich ohne Feuerzeug oder Streichhölzer Feuer? Wenn wir heute Licht brauchen, schalten wir per Knopfdruck die elektrische Lampe ein. Wie das die Menschen früher machten, wie sie Kammern und Häuser erleuchtet haben, erkunden wir im Kulturgeschichtlichen Museum. Und anschließend probieren wir die Helligkeit von Sturmlaternen und Tranfunzeln, Walratlampen und Krüseln, Kienspänen und Talglichtern aus. Als Raum dient der abgedunkelte Teil der Bogenbrücke am Felix-Nussbaum-Haus. Daher empfehlen wir von wettergemäße Bekleidung.

Steinzeit

Die Originalfunde der Archäologen und die Modelle der Ausstellung geben einen ersten Eindruck vom Leben rund um Osnabrück vor 10000 Jahren. Vertiefend geben Modelle von Werkzeugen und Jagdwaffen beim "Begreifen" näheren Einblick in die Fertigkeiten und Lebensweisen der Sammler und Jäger sowie der ersten Bauern unserer Region.

Albrecht Dürer in Osnabrück

Seit Beginn des Jahres 2001 kann das von Daniel Libeskind entworfene graphische Kabinett von einzelnen Personen und Gruppen genutzt werden. Einzelne Blätter und Folgen der umfangreichen Dürer-Sammlung werden nach vorheriger Anmeldung vorgelegt. Nach Absprache der Themen kann mit Schülerinnen und Schülern ein Unterrichtsgespräch vor den Originalen geführt werden.

Osnabrück vor hundert Jahren

Spiele und Spielzeug, Puppenherd und Dampfmaschine: Wer spielte womit? Die Puppenhäuser zeigen die Wohnungseinrichtungen vergangener Zeiten. Ausschneidebögen liegen in der Puppenstubenbauwerkstatt bereit, um eigenes Mobiliar zu erstellen.

 

Museumspädagogischer Dienst:

Kulturhaus am Heger Tor
Marienstraße 5/6
49074 Osnabrück

Sprechzeiten:

montags bis mittwochs,
freitags: 9 bis 13 Uhr
donnerstags: 9 bis 14.30 Uhr


Ralf Langer
Telefon:  0541 323-2064
Fax:  0541 323-2707

Zurück   Seitenanfang