Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Unterrichtsmappe 

Unterrichtsmappe "Geschichte be-greifen"

Museumsmappe
Eine Unterrichtsmappe mit Materialien zur Geschichte der Weimarer Republik, des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges hat der Museumspädagogische Dienst für den Geschichtsunterricht zusammengestellt. Die faksimilierten Stücke wurden nach Originalen aus den Beständen des Kulturgeschichtlichen Museums in Osnabrück angefertigt. Sie sind sämtlich in der Dauerausstellung des Museums präsentiert und können dort "entdeckt" werden.

Unabhängig vom regionalen Bezug können die Quellen in mehrfacher Hinsicht im Geschichtsunterricht eingesetzt werden: Ausgehend von den Quellen können die unterschiedlichsten Themen in der Zeitspanne vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zur Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg behandelt werden. Dabei wird die jeweilige Quelle in der Regel als Einstieg genutzt oder auch am Abschluss einer Unterrichtseinheit zur Zusammenführung der erzielten Ergebnisse eingesetzt werden.

Die Arbeit mit Repliken und Originalen ermöglicht ein Methodentraining unter dem Aspekt "Original und ‚Fälschung’". In diesem Fall wird eine einzelne Quelle stärker im Mittelpunkt der Unterrichtseinheit stehen. Ein weiteres Methodentraining betrifft die Quellengattung.

Die Mappe eröffnet außerdem die Möglichkeit, andere Lernorte mit in den Unterricht einzubeziehen. In diesem Fall dient das Faksimile als Mittel zur Vorbereitung oder Nachbereitung von Unterrichtsgängen wie zum Beispiel zu historischen Orten, Museen, Denkmäler.

Die Mappe ist über das Medienzentrum oder die Stadtbibliothek Osnabrück ausleihbar oder im Museumsladen am Kulturgeschichtlichen Museum zu erwerben. Bestellungen sind an den Museumspädagogischen Dienst zu richten,

Die Kosten für die Mappe betragen 12 Euro und 9 Euro für Schulen. Ab drei Bestellungen kostet jedes Exemplar 7,50 Euro.

 

Museumspädagogischer Dienst:

Kulturhaus am Heger Tor
Marienstraße 5/6
49074 Osnabrück

Sprechzeiten:

montags bis mittwochs,
freitags: 9 bis 13 Uhr
donnerstags: 9 bis 14.30 Uhr


Ralf Langer
Telefon:  0541 323-2064
Fax:  0541 323-2707

Zurück   Seitenanfang