Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation Direkt zur Sucheingabe

Presse 

Pressemitteilungen

Die Osnabrück- Marketing und Tourismus GmbH hat den Auftrag, das Citymanagement, die Tourismus- und Kulturförderung, das Regional- und Kongressmarketing für die Friedensstadt Osnabrück zu betreuen und weiter zu entwickeln. Deshalb informieren wir regelmäßig über Osnabrück und das Osnabrücker Land als touristische Destination, aber auch über alle anderen Neuigkeiten, die unter unsere Kernaufgaben fallen.

Mit unseren aktuellen Pressemitteilungen und Thementexten möchten wir ein Angebot für Medienvertreter bereitstellen und ihre Arbeit unterstützen. Gerne stellen wir auf Anfrage weitere Informationen zusammen und laden Sie zu Themen-Pressereisen oder individuellen Recherchereisen nach Osnabrück ein.

Über unseren Presseverteiler verschicken wir regelmäßig die aktuellsten Informationen. Möchten Sie aufgenommen werden, dann reicht eine kurze Mitteilung an uns.

Ansprechpartnerin für Sie ist Beate Krämer,
Telefon + 49 (0) 541 323-2232, kraemer@osnabrueck.de.

Reggae Jam Festival in Bersenbrück

2014-07-29 03:10:57


Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind groß zuziehen - so ein afrikanisches Sprichwort. Es brauchte auch ein ganzes Dorf, um das Reggae Jam zum Festival der Herzen zu machen. Enter Bersenbrück! Dort ist das Reggae Jam seit 20 Jahren zuhause. Im Klostergarten - idyllisch zwischen Fachwerkhäusern und der Hase gelegen - rollen und packen am ersten Wochenende im August die Bewohner mit an und sorgen mit viel Herzblut für einen einzigartigen Community-Vibe, der sich sofort auf die Besucher überträgt. Die Pforten sind am Samstag, 02.08. von 10.00 bis 02.00 Uhr und am Sonntag, 03.08. von 11.00 bis 21.00 Uhr geöffnet. Running Order und alles zu den Künstlern bietet die Internetseite www.reggaejam.de

Informationen und Eintrittskarten zum Festival erhalten Sie in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202 (am Samstag noch von 10.00 bis 16.00 Uhr) oder direkt an der Tageskasse in Bersenbrück

weiter...

Folk im Viertel - Volk im Viertel

2014-07-24 09:50:35


Beim Osnabrücker Altstadtfest an diesem Samstag wird das Heger Tor Viertel mit seiner besonderen Atmosphäre für einen Abend zur Bühne für die Musik der Welt. Ab 19.00 Uhr finden sich Musikerinnen und Musiker in den Gassen und auf den Plätzen des Viertels ein und entführen das Publikum in die Welten ihrer musikalischen Leidenschaft. Internationale Folkmusik von Traditionell bis Fusion. Stout mit Mario Kuzyna und Simon Scherer bieten arrangierte Balladen bis hin zu fetzigen Tune-Sets am Heger Tor. Das Trio Picon spielt von Klezmer über Tango bis hin zu Liedern der Sefarden an der Grünen Gans und dem Galeriecafé in der Großen Gildewart. Vor der Lagerhalle an der Rolandsmauer ist der Singer/Songwriter Eddie Arndt mit seiner handgemachten akustischen Musik vertreten. American roots & Blues gibt es mit Dr. Slide an der Krahnstraße. Three to get ready spielen Americana Root Music vor Tristan und Weinkrüger in der Marienstraße. Ab 20.00 Uhr zelebrieren Chrytal Pasture mit Schlag-, Blas-, Streich-, Tasten und Saiteninstrumentarium im Innenhof vom Haus der Jugend ihre Version entstaubter Volksmusik. Den Abschluss geben Acoustic Revolution im Saal der Lagerhalle um 22.00 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lagerhalle-osnabrueck.de und in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202

weiter...

Ausflüge für Gruppen in Osnabrück und im Osnabrücker Land

2014-07-17 05:02:32


Um das Geheimnis der 'Speise der Götter' zu erkunden, muss man nicht in die Tropen reisen. Ein Besuch der 'Grünen Schule' im Botanischen Garten genügt, um den Weg vom Kakaobaum zur Schokolade zu verfolgen. Der Gruppenkatalog 'Stadt-Land-Lust' von Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. erscheint bereits in der vierten Auflage und steckt voller Ausflugsideen für Gruppen ab 10 Personen, die Stadt und Region zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus erleben wollen. 'Osnabrück und das Osnabrücker Land bieten für Gruppen spannende Tagesprogramme, die sich mühelos zu Mehrtagesprogrammen kombinieren lassen. Großfamilien, Nachbarschaften, Cliquen oder Kollegenkreise  können sich durch die neue 'Stadt – Land –Lust' genauso inspirieren lassen wie Busreiseveranstalter und natürlich direkt bei uns buchen', erklärt Petra Rosenbach, Geschäftsführerin OMT und TOL. Neben beliebten Klassikern wie 'Himmlische Frauen' oder 'VitalBäder Tour', finden sich in der Ausgabe für die Saison 2015 viele neue geführte Touren. 800-Jahre Hofgeschichte und Erläuterungen zum traditionellen Bierbrauen inkl. Bierprobe und köstlichen Speisen bietet zum Beispiel die Artlandbrauerei. Mit dem Fahrrad erleben Gruppen eine spannende 'Zeitreise per Rad' oder erradeln die 'Kleine Garten-Traum-Tour'. In der Broschüre sind die Angebote gekennzeichnet, die für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet sind. Sie ist außerdem auf Niederländisch erschienen, denn das benachbarte Holland ist ein wichtiger Zielmarkt für die Stadt und den Landkreis Osnabrück. Die informative Broschüre im DIN A 4-Format gibt es in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, tourist-information@osnabrueck.de, Tel. 0541 323 -2202 oder im Internet unter www.osnabrueck.de/angebote

weiter...

Sommerflimmern - Kino auf dem Lande

2014-07-17 12:05:59


'Essen, Trinken und Genießen' lautet das Motto für das Sommerflimmern - Kino auf dem Lande in diesem Jahr. Auf dem Programm stehen 12 besondere Orte im Osnabrücker Land, hauptsächlich Bauernhöfe von Bersenbrück bis Melle, von Bad Iburg bis Bad Essen - und alles Open Air! Als Vorprogramm werden regionale Spezialitäten geboten wie Hofführungen, eine Feldbefahrung oder die Vorstellung eines regionalen Kochbuches mit Verköstigung. Im Hauptprogramm werden dann die insgesamt 12 Filme gezeigt. An diesem Freitag, 18.07. läuft die komödiantische Lebens- und Liebesgeschichte 'Bella Martha' auf dem Demeterhof Bünte in Ostercappeln-Venne, Schlingheide 11. Um 20.00 Uhr beginnt dort die Hofführung, ab 22.15 Uhr ist Filmbeginn. Am Samstag, 19.07. läuft 'Grasgeflüster' auf dem Biolandhof Kruse in Bramsche, Wiechmanns Ecke 19. Bevor der humorvolle Film um fantasiereiche Geldbeschaffung und schrullige Dorfbewohner um 22.15 Uhr beginnt, findet ab 20.00 Uhr eine Feldbegehung statt. Mehr Informationen zu den anderen Kinoabenden bis einschließlich 23. August stehen auf www.sommerflimmern.de. An allen Spielorten bieten die Gastgeber erfrischende Getränke und leckere selbstgemachte Snacks an. Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen in einer Scheune oder Innenräumen statt. Infos auch in der Tourist Information Osnabrück/Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202

weiter...

Jubiläumstournee - 100 Jahre Circus Krone

2014-07-10 01:08:35


Circus Krone kommt nach Osnabrück und präsentiert bis zum 15. Juli anlässlich seines 100sten Geburtstages das Programm 'Celebration'. Um den ganzen Globus führt diese circensische Reise mit den lustigsten Seelöwen der Welt, dem gefährlichsten Ritt auf dem Todesrad und dem einzigartigen, weißen Löwen KING TONGA und mit 54 Artisten aus 14 Nationen und 5 Kontinenten. Es erwartet Sie eine Mischung aus klassischer Circuskunst und moderner Show. Eine Melange aus Optik und Akustik, perfekter Leistung und opulenter Ausstattung, aus packenden Szenen und besinnlichen Momenten. Kein Geringerer als der berühmte US-Amerikaner Gene Reed hat choreographiert und Regie geführt. So macht Circus wirklich Spaß. Die Vorstellungen im Krone Zirkuszelt sind an der Halle Gartlage, Schlachthofstr. 48 und beginnen  Freitag/Samstag und Montag um 15.30 und 20 Uhr, Sonntag um 14 und 18 Uhr und am Dienstag die Abschlussvorstellung um 15.30 Uhr. Eintrittskarten sind erhältlich an der Tages- oder Abendkasse und in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202. Infos auch auf www.circus-krone.de

weiter...

Weinsommer in Osnabrück

2014-07-03 10:01:23


An diesem Wochenende (3. bis 6. Juli) verwandelt sich der Marktplatz in Osnabrück wieder in ein großes Weindorf. Winzer von der Mosel und der Nahe, aus Rheinhesssen und der Pfalz bieten Ihnen eine Vielzahl an Rebsorten und Weingenüssen an. Beim WeinSommer haben Sie die besten Gelegenheiten, sich über rheinland-pfälzische Weine und die Anbaugebiete zu informieren. Nutzen Sie die Tage, um in gemütlicher Stimmung und entspannter Atmosphäre unter freiem Himmel zu probieren, was Ihnen Spaß macht. Lassen Sie sich von den Weinerzeugern persönlich erzählen, was Sie schon immer über Wein und den Weinanbau wissen wollten. Der Markt ist geöffnet Freitag von 16 bis 24 Uhr, Samstag von 14 bis 24 Uhr und Sonntag von 12 bis 22 Uhr. Livemusik in den Abendstunden rundet jeweils das Programm ab. Weitere Infos auf www.weinsommer.de oder in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202

weiter...

10. Gartentraumsonntag am 29. Juni

2014-06-25 04:51:41


Naturfreunde und Gartenliebhaber, die das Besondere mögen, kommen an diesem Sonntag, 29.06. voll auf ihre Kosten. Über 30 Privatgärten entlang der GartenTraum-Tour in der VarusRegion öffnen ihre Pforten. Ob Bauerngarten, Rosengarten, Stauden- und Kräutergarten oder ein privater Landschaftsgarten, vielfältige biologische Reservate und ein unerschöpflicher Reichtum an Pflanzen erwarten Sie und heißen Sie herzlich willkommen. Für alle Genüsse ist etwas dabei, Kaffee und selbstgebackener Kuchen genauso wie fachkundige Führungen durch die Anlagen oder kunsthandwerkliche Accessoires. Ein ausführliches Faltblatt und eine Radkarte gibt es kostenlos in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Osnabrück. Informationen im Netz stehen auf www.gartentraumtour.de
weiter...

Der Osnabrücker Samstag - Swing in der City-Poesie im Vorbeigehen

2014-06-12 04:21:02


Tag der Musik - 'Auf die Töne-fertig-los'
Straßenkultur rund um den Wochenmarkt und in der Altstadt
Mit dem vom deutschen Musikrat initiierten bundesweiten 'Tag der Musik' beginnt am 14. Juni die Reihe der Osnabrücker Samstage. 'Auf die Töne-fertig-los' - der Ball der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien rollt und die städtische Musik und Kunstschule spielt mit. Am 'Tag der Musik 2014' ist Spielwitz gefragt, für große und kleine Musikerinnen und Musiker sowie zahlreiche Ensembles. Ab 10 Uhr spielen vor dem Theater das Blasorchester, die Horngruppe, die BlasStars und die Ratskapelle, was die Lungen hergeben. Der Nikolaiort wird von 11 bis 13 Uhr und das Stadtgalerie Cafe von 14.30 bis 16 Uhr von Schülerinnen und Schülern aus der Fachgruppe Klavier bespielt. Unter dem Motto 'Wir musizieren wie die Weltmeister' messen sich Musik und Sport - Leidenschaft, Toleranz, Fairplay, Disziplin und Grenzüberwindung - das fordern beide Disziplinen. Vor dem Kulturhaus am Heger Tor eröffnet 'Der wahre Jakob' die Reihe mit Liedermachern oder Singer/Songwirtern, wie es auf neudeutsch heisst. Jeder kennt den Typen aus dem Park, der auf der Bank sitzt und seine Geschichten erzählt. Im Prinzip machen der wahre Jakob und sein Saxofonist Matthias Lahrmann nichts anderes, nur dass sie ihre sehr unterhaltsamen Geschichten in ein ansprechendes musikalisches Gewand aus dem Genre des AkustikPop kleiden.
Von nun an laden OMT und FOKUS e.V. mit dem 'Osnabrücker Samstag' bis zum 6. September zu einem abwechslungsreichen und spannenden kulturellen Bummel rund um den Wochenmarkt und in der historischen Altstadt ein. Mit dabei sind Straßenmusik, Jongleure, Clowns oder Maskentheater.

weiter...

WeltSPIELZEUG - SpielzeugWELT

2014-06-05 02:41:38


Spielzeugkreationen aus Afrika, Asien und Lateinamerika im Museum am Schölerberg
Kinder in Deutschland kennen es kaum noch - selbst gebasteltes Spielzeug. Für viele Familien in Asien, Afrika und Lateinamerika sind dagegen industriell hergestellte Spielwaren unerschwinglich. Mädchen und Jungen bauen sich dort mit großem Geschick ihr Spielzeug selbst – aus Natur- und Reststoffen. Mit viel Fantasie entstehen Puppen aus Blättern, Radios aus Pappe, Lastwagen aus Dosen, Flugzeuge aus Plastikflaschen und Rikschas aus Draht. In der Ausstellung sind solche Werke aus 30 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas zu sehen. Die Spielzeuge offenbaren die große Kreativität der jungen Tüftler. Sie zeugen aber auch von der Armut in den Herkunftsländern. Weltspielzeug lädt außerdem ein zu einer Foto- und Bilder-Reise ein – unter anderem mit Kinderzeichnungen zum Thema Fußball. Ergänzt wird die Schau durch das Ausstellungsprojekt der Universität Lüneburg 'Schenken 2.0 – die Dinge im Fluss halten'. Die Wanderausstellung erzählt spannende Schenk-Geschichten aus Deutschland und Polen, in denen es um das Weitergeben von Gegenständen ohne Geld und oft auch ohne Gegenleistung geht. Die Ausstellung im Museum am Schölerberg, Klaus-Strick-Weg 10 ist geöffnet Samstag von 14.00 bis 18.00 Uhr, Pfingstsonntag und -montag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Bis zum 3. August ist sie außerdem geöffnet. Dienstag bis Freitag von 9.00 bis 18.00 Uhr, Samstag 14.00 bis 18.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr. Der Eintritt kostet 5,00 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zahlen keinen Eintritt. Weitere Informationen auf www.museum-am-schoelerberg.de oder bei der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202

weiter...

Afrikanischer Markt im Herzen der Stadt Osnabrück

2014-05-27 01:04:35


In Afrika ist der Marktplatz das Herz einer jeden Stadt. Das bunte Treiben auf einem afrikanischen Markt bietet eine Vielfalt an Farben, Gerüchen und Geräuschen und bietet einen Treffpunkt, an dem Klatsch und Neuigkeiten ausgetauscht werden. Der zweitägige Afrikanische Markt auf dem Osnabrücker Theater- und Domvorplatz lockt mit einem vielfältigen Angebot aus Kunsthandwerk, Schmuck, Stoffen, Musikinstrumenten und Produkten aus dem Fairen Handel. Kulinarische Genüsse und Düfte sorgen für einen pulsierenden und lebendigen Marktbetrieb. Verschiedene Entwicklungsorganisationen informieren über ihre Arbeit zu und in Ländern Afrikas. Musik und Tänze lassen das Marktgeschehen zu einem für Osnabrück einmaligen Erlebnis werden. Der Markt findet statt auf dem Theater- und Domvorplatz und ist am Samstag (31.05.) von 10.00 bis 20.00 Uhr, am Sonntag (01.06.) von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen stehen auf www.osnabrueck.de/afrika   Gerne informiert auch die Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

weiter...

Veranstaltungsreihe - 100 Jahre erster Weltkrieg

2014-05-22 04:26:45


Im August 1914 begann in Europa der Erste Weltkrieg. Seine Front verlief weit weg – aber nur auf den ersten Blick. Denn die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts war auch in Osnabrück spürbar, ihre Folgen sind bis heute zu sehen. Auch das beleuchten die vielfältigen Veranstaltungen in der Stadt 100 Jahre danach. 'Krieg und Frieden in Geschichte und Gegenwart' ist das leitende Motiv des Programms zahlreicher Veranstalter, das durch das städtische Büro für Friedenskultur koordiniert wird. Es umfasst Ausstellungen, Vorträge und Diskussionen, Theater, Literatur, Filme und Konzerte. An diesem Sonntag beginnt im Museum Industriekultur die Ausstellung 'Eine deutsche Stadt im Ersten Weltkrieg. Osnabrück 1914-1918'. Hier liegt der Fokus auf die Heimatfront und die Auswirkungen des Krieges auf die Menschen in der Stadt. Die Ausstellung 'Die Zeit ist hart' im Kulturgeschichtlichen Museum befasst sich mit der Geldwirtschaft im Zeichen des Ersten Weltkrieges. Im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum ist die Ausstellung 'Kein Entkommen' zu sehen. Sie präsentiert großformatige Graphiken aus dem im Juni erstmals als Graphic Novel erscheinenden Roman 'Im Westen nichts Neues'. Ein ausführliches Programmheft zu der Veranstaltungsreihe bekommen sie kostenlos in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202. Auch auf www.osnabrueck-weltkrieg1.de ist das umfangreiche Programm aufgeführt.

weiter...

Der Perfekte Tag für Fahrradfreunde

2014-05-15 10:16:16


Alle Freunde und Interessierte des Fahrradfahrens sind am Sonntag zur Firma Kaffee Partner in Osnabrück eingeladen. Angeboten werden dort fachkundige Beratung aus der Welt der Zweiräder und Informationen zu E-Bike Neuheiten. Auch Probefahrten für Interessierte sind natürlich möglich. Mitarbeiter des Tourismusverbandes beraten individuell und kompetent und versorgen sie mit Prospektmaterial zu den 2500 km Radwegen im Osnabrücker Land, die mit dem Radverkehrsleitsystem (RAVELOS) ausgeschildert sind. Fragen sie nach, sie verraten ihnen nicht nur ihre Lieblingstouren, sondern auch tolle Ausflugs- und Einkehrmöglichkeiten. Für das persönliche Wohl sorgt das 'Coffee Perfect'-Cafe mit perfektem Kaffeegenuss und leckerem hausgemachten Kuchen, auch gerne auf dem großen Terrassenbereich mit gemütlichen Strandkörben. Eine kostenlose E-Bike Ladestation steht zur Verfügung. Die Experten-Tipps bekommen sie am Sonntag von 12.00 bis 17.00 Uhr auf dem Gelände von Kaffee-Partner Shop an der Römereschstraße, Ecke Mühleneschweg. Weitere Informationen in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

weiter...

Der Countdown läuft – ab Freitag heißt es Feiern, Musik hören und Freunde treffen

2014-05-06 04:53:14


An diesem Freitag beginnt das Osnabrücker Stadtfest. Traditionell eröffnet der Oberbürgermeister um 18 Uhr auf der Handwerksbühne am Markt die Osnabrücker Maiwoche. Nach dem Fassanstich mit dem Bierkönig am Bierbrunnen geht es mit musikalischer Begleitung durch das Sidewalk Orchestra weiter zum Nikolaiort. Auf der NOZ-Bühne eröffnet Oberbürgermeister Wolfgang Griesert dann um 18.30 Uhr das Europadorf. Bis zum 18. Mai bietet die Maiwoche viele Gelegenheiten, Freunde zu treffen, Musik zu hören und die Open-Air-Stimmung zu genießen.
1972 aus einem Partnerschaftstreffen der Städte Angers, Haarlem und Osnabrück auf dem Marktplatz entstanden, hat sich die Maiwoche durch die Erweiterung der Veranstaltungsfläche zu einer der größten kostenlosen Innenstadt-Open-Air-Veranstaltungen des Nordens entwickelt. Von den 120 Ständen auf dem Maiwochengelände sorgen allein 100 Stände für das leibliche Wohl der Besucher. Darüber hinaus gibt es Schmuck- und Kunstwaren sowie Karussells für Groß und Klein.

Die Bühnen vom Marktplatz bis zum Neumarkt

Am Markt - Blues und Party, drinnen und draußen

Die Bühne auf dem Marktplatz ('Handwerksbühne') präsentiert neben regionalen Künstlern auch Bands aus Israel, Russland und den USA. Neben Blues, Rock, Pop und Weltmusik ist fast jedes Genre vertreten. Das Alando Maidorf auf dem Platz des Westfälischen Friedens sorgt mit Marc Pircher und Route 66 für Partystimmung.
Mitsingen, feiern und Kultur aus den Partnerstädten
Cover- und TOP 40-Musik hört man vornehmlich von den Bühnen am Nikolaiort (NOZ-Bühne), der Georgstraße und dem Neumarkt. Hier können die Besucher zu den bekannten Songs mitsingen und feiern. Die Städtepartnerschaftstage vom 14.-18. Mai bieten jeden Nachmittag Kultur und Musik. Auf der NOZ-Bühne am Nikolaiort präsentieren sich die Partnerschaftsstädte Derby, Twer, Angers, Haarlem und Canakkale.
Programm für junge Leute - Bands aus der Region
Die Timezone-Bühne in der Herrenteichsstraße bietet vor allem für junge Leute ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Jeden Tag steht ein anderes Motto auf dem Programm wie 'Romantic', 'Rapküche', 'I think I Spider', 'Play the Blues' und vieles mehr. Regionale Bands, die bei dem NOZ-Voting gewonnen hatten, stellen sich auf dieser Bühne vor und sind auf der Doppel-CD „Aufgelegt“ zu hören, die seit Ende April im Handel erhältlich ist.
Das Hasestraßenfest
Am Freitag und Samstag des zweiten Maiwochen-Wochenendes (16./17.05.14) findet das Hasestraßenfest statt. Entlang der gesamten Hasestraße bieten vier weitere Bühnen ein Unterhaltungsprogramm und die gastronomischen Stände laden zum Verweilen ein.
Programm für Kinder und Jugendliche auf der Maiwoche
Am Samstag, 10. Mai, präsentiert Kindertanzlehrerin Jacky von der Tanzschule Hull Dance & Events von 15 bis 16 Uhr eine spannende Kinderanimation auf der Bühne an der Georgstraße. Ab 16 Uhr startet der Choreograf Raik Preetz mit seinem Hip Hop Workshop für die etwas älteren Kids. Am Sonntag, 11. Mai, findet ab 14 Uhr der 'NOZ-Familientag' auf der NOZ-Bühne am Nikolaiort statt. Der Wettbewerb für Schülerbands 'Schools on Rock' geht am Sonntag, 18. Mai, um 14 Uhr auf der Timezone-Bühne in der Herrenteichsstraße in das Finale. An diesem Sonntag bietet von 15.30 bis 17 Uhr das KidsZ Kindersportzentrum des OSC (Osnabrücker Sportclub) ein abwechslungsreiches, sportliches Programm auf der Bühne Georgstraße. Von Jazz über Videoclip-Dancing, Ballett und Cheerleading bis zu Gymnastik und Kindertanz ist für Jeden etwas dabei. An beiden Samstagen und Sonntagen organisiert die 'Hula-hop Kinderwerkstatt' auf dem Spielplatz am Adolf-Reichwein-Platz (Hansekogge) einen bunten Nachmittag für Kinder von 3 bis 7 Jahren.
Städtepartnerschaftstage im Europadorf
Vom 14. bis 18. Mai können die Maiwochen-Besucher die Osnabrücker Partnerstädte Angers, Çanakkale, Derby, Haarlem und Twer auf der Maiwoche kennenlernen. Für diese Tage haben die Städtebotschafter ein abwechslungsreiches Programm aus Musik und Tanz für die Bühne am Nikolaiort organisiert. Köstlichkeiten aus den Partnerstädten werden ebenfalls angeboten. In diesem Jahr feiert das Städtepartnerschaftsbüro gleich drei Jubiläen: Angers, Haarlem und Osnabrück feiern 50 Jahre Dreierpartnerschaft, Osnabrück und Vila Real 25 Jahre Städtefreundschaft und Çanakkale 20 Jahre Freundschaft bzw. 10 Jahre Partnerschaft mit Osnabrück.
Die Sicherheit wird groß geschrieben
Für die Sicherheit der Besucher sorgt eine mobile Wache der Polizei am Theater. Außer dem Sanitätszentrum in der Ursulaschule wird in diesem Jahr ein weiterer Stützpunkt für die Sanitäter neben der mobilen Wache eingerichtet. Polizei und Sanitätern stehen umfangreiche Pläne für das Veranstaltungsgelände zur Verfügung, darunter auch die Nummerierung der Stände. Dies ermöglicht jederzeit einen schnellen und präzisen Einsatz.
Barrierefreiheit der Maiwoche
Die Organisatoren der Osnabrücker Maiwoche, darunter die Stadtverwaltung, die Bühnenbetreiber und Techniker, gestalten die Veranstaltungsfläche in der gesamten Osnabrücker Innenstadt unter den Gesichtspunkten der Barrierefreiheit. So werden zum Beispiel Kabeltraversen genutzt und es wird weitgehend auf Kabelbrücken wie 'Yellow-Jackets' verzichtet, damit die Hauptwege im Veranstaltungsraum überwiegend Kabel- und Hindernisfrei zugänglich sind. Darüber hinaus kann ein Rollstuhl mit Ballonreifen zur besseren Befahrbarkeit des Kopfsteinpflasters ausgeliehen werden. Einen weiteren Leih-Rollstuhl stellt die Tourist Information in der Bierstraße 22-23 kostenlos zur Verfügung. Neben den festen Standorten von behindertengerechten WC’s und dem behindertengerechten WC-Container am Marktplatz ist eine gut zugängliche und mit Behinderten-Euro-Schloss ausgestattete Behindertentoilette an der Turmstraße zu finden.
Auch in diesem Jahr hat die Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH das Maiwochen-Programm ebenfalls als 'Großdruck-Flyer', im größeren Format und in kontrastreicher Darstellung, aufgelegt. Erhältlich ist es in der Tourist Information oder unter Service-Downloads auf www.osnabrueck.de/maiwoche. Schwarze Schrift auf weißem Hintergrund und ein vergrößerter Schriftgrad versprechen eine bessere Lesbarkeit für Menschen mit Sehbehinderungen.
Das Maiwochenprogramm
Die 150.000 Programmflyer mit einer kompletten Übersicht aller Bühnen ist seit April in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land in der Bierstraße 22/23 erhältlich sowie an allen bekannten Auslagestellen in Stadt und Land. Selbstverständlich finden die Besucher die Programme auch an den Ständen auf der Maiwoche. In diesem Jahr gibt es die Homepage der Maiwoche im neuen Layout. Auf www.osnabrueck.de/maiwoche finden die User ausführliche Informationen zu dem Programm mit weiteren Informationen zu Bands und Künstlern sowie zur Anreise, Übernachtung, Barrierefreiheit und vieles mehr. Die aktuelle Maiwochen-App in Zusammenarbeit mit NOZ Medien und basecom liefert aktuelle Informationen zum Programm und ist in diesem Jahr wieder für IPhones und Android-Smartphones in den entsprechenden Shops kostenlos verfügbar.

weiter...

Unterhaltsames Kinderprogramm auf der Maiwoche

2014-05-06 03:35:27


In diesem Jahr gibt es auf der Maiwoche wieder ein Extra-Programm für Kinder und Jugendliche. Das Programm ist im Maiwochenflyer, in der App und auf www.osnabrueck.de/maiwoche verfügbar.

Tanzen von drei bis acht Jahren
Am Samstag, den 10. Mai von 15 bis 16 Uhr steht mit Kindertanzlehrerin Jacky von der Tanzschule Hull Dance & Events eine spannende Kinderanimation auf der Bühne an der Georgstraße auf dem Programm. Die fröhlich-freche Jacky wird mit Kindern von drei bis acht Jahren aktuelle Kinderlieder spielerisch in Bewegungen umsetzen. Großer Spaß ist garantiert.
Hip-Hop Workshop ab 14 Jahre
Direkt im Anschluss startet Raik Preetz mit seinem Hip Hop Workshop für die etwas älteren Kids. Vom kleinen Träumer mit übermäßiger Leidenschaft zur Musik entwickelte sich Raik von der ersten Tanzstunde an zum disziplinierten und kraftvollen Tänzer und gewann erste Meisterschaften. Als er mit 16 Jahren seine erste Stunde als Coach gab, war das ein Meilenstein in seinem jungen Leben. Mittlerweile ist Raik einer der am meisten gebuchten Tänzer und Trainer Deutschlands! US Künstler wurden auf ihn aufmerksam. The Dome, der Echo, TV Total sind nur einige von Raik´s Referenzen.
Familientag und Kindershow am Nikolaiort mit Frank und seinen Freunden
Am Sonntag, 11. Mai findet ab 14 Uhr der 'NOZ-Familientag' auf der NOZ-Bühne am Nikolaiort statt. Das Kinderumweltmagazin von os1.tv – 'Die Sendung mit Carina' läutet den Familiennachmittag ein. Ab 15.30 Uhr laden Frank und seine Freunde zum Mitsingen und Tanzen ein. Der Osnabrücker Kindermusiker Fank Acker und seine Freunde Prinzessin Mikidoo und das Zappeltier bezaubern mit ihrer Kindershow und nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Reise. Das Percussion-Ensemble 'Greenbeets' aus Hagen heizt dem Publikum mit ihren Trommeln und der witzigen Choreografie dann noch einmal richtig ein.
Schools on Rock – Regionale Jugendbands
Am Sonntag, 18. Mai um 14 Uhr spielt Schools on Rock auf der Timezone-Bühne in der Herrenteichsstraße. Der große Wettbewerb für Schülerbands aus Osnabrück und Umland geht in die 10. Runde! An dem Sonntag findet das diesjährige Finale statt. Die Gewinnerband kann sich nicht nur über den legendären 'schools on rock'-Award freuen. Sie wird zudem mit einem professionellen Band-Jahrescoaching und der Aufnahme einer Demo-CD belohnt.
Kindertanz-Show in der Georgsstraße
Von 15.30 bis 17 Uhr bietet das KidsZ Kindersportzentrum des OSC (Osnabrücker Sportclub) ein abwechslungsreiches, sportliches Programm. Von Jazz über Videoclip-Dancing, Ballett und Cheerleading bis zu Gymnastik und Kindertanz ist für Jeden etwas dabei.
Für die ganz Kleinen - Spiel an der Hansekogge
An beiden Samstagen und Sonntagen organisiert die 'Hula-hop Kinderwerkstatt' auf dem Spielplatz am Adolf-Reichwein-Platz (Hansekogge) einen bunten Nachmittag für Kinder von drei bis sieben Jahren. An den Samstagen (10./17. Mai) lädt die Kinderwekstatt zum Spielen mit der Riesenmurmelbahn ein. Das mobile Kasperletheater der 'Hula-Hop Kinderwerkstatt' spielt seine Stücke an den Sonntagen (11./18. Mai) ab 15 Uhr jeweils stündlich für 20 Minuten
www.osnabrueck.de/maiwoche


weiter...

Ippenburger Tulpenpracht

2014-05-02 12:20:30


100.000 Tulpen und andere Frühlingsblüher in den Gärten von Schloss Ippenburg warten an diesem Wochenende (1. bis 4. Mai) auf blumenbegeisterte Gäste. Von strahlendem Weiß, Gelb und Pink über feuriges Orange und Rot bis zu einem fast schwarzen Violett, geflammt, gefranst, gefüllt oder ungefüllt - diese faszinierende Tulpenpracht erblüht in den Schlossgärten.  Schlossfrau Viktoria von dem Bussche hat zusammen mit der holländischen Landschaftsarchitektin Iacqueline van der Kloet im Herbst tausende Blumenzwiebeln gepflanzt. Kaiserkrone, Tulpe, Hyazinthe, Maiglöckchen - zum Festival zeigen die Frühlingsblüher ihre wunderschöne Blütenvielfalt. Ein exklusiver, internationaler Pflanzenmarkt präsentiert die besten Aussteller mit Pflanzen von hochklassiger Qualität. Das Rahmenprogramm wird in diesem Jahr geprägt von der Veranstaltung 'A British Day' in barocker Lust und Sinnlichkeit. Anlässlich 300 Jahre Personalunion Hannover- Großbritannien rollt der Kutschenkonvoi des späteren König Georg I. durch die historischen Orte von damals und macht am Samstag Station auf Schloss Ippenburg. Dies ist gleichzeitig der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Süße Früchte Schwarzer Tee“, die mit 70 Veranstaltungen vielfältige Möglichkeiten bietet, das Zeitalter zwischen Barock und Aufklärung im Osnabrücker Land zu erkunden. Die Kutsche wird am Samstag um 16.30 Uhr erwartet, Informationen auf www.ippenburg.de oder www.barockelebenslust-os.de oder bei der Tourist Information Osnabrück - Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202
weiter...

European Media Art Festival - We, the Enemy-leben unter Verdacht!

2014-04-24 04:22:30


Warum wir - kollektiv als verdächtig eingestuft - umfassend überwacht werden müssen, wie 'Feinde' behandelt werden und gleichzeitig auch zu überwachenden 'Feinden' mutieren, ist die Frage, mit der sich das diesjährige European Media Art Festival beschäftigt. Wie weit geht die totale Kontrolle durch Überwachungskameras, GPS-Daten von Fahrzeugen und mobilen Endgeräten und Speicherung von Kommunikationsdaten? In seinem Roman '1984' hat George Orwell vor 65 Jahren eine Überwachungsdiktatur beschrieben, die heute längst in unserem Alltag angekommen zu sein schein. In der Ausstellung in der Kunsthalle, in Performances, begleitenden Filmprogrammen und Talks an unterschiedlichen Orten in der Altstadt wird reflektiert, wie wir zu allseitig überwachten 'Feinden' wurden, und wie die aktuelle internationale Kunstszene darauf antwortet. Das genaue Festivalprogramm vom 23. bis 27. April findet sich auf www.emaf.de
Die begleitende Ausstellung dazu in der Kunsthalle Osnabrück zeigt aktuelle Positionen zum Thema, darunter Klangkunst, Lichtinstallationen und Videoprojektionen und geht noch bis zum 25. Mai. Informationen zum Festival und zur Ausstellung auch in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 weiter...

Maiwochen-Programm - Online, Mobil und Barrierefrei

2014-04-22 02:00:33


Das Maiwochen-Programm für Alle
Bereits seit Anfang April liegt es im gewohnten Printformat als Faltplan vor, nun ist es aber auch kostenlos als App, relauncht auf www.osnabrueck.de/maiwoche und als Großdruck-Flyer verfügbar.
Neue Homepage zur Maiwoche, auch mobil nutzbar
Nach dem Relaunch bietet die Homepage zur Maiwoche neue Funktionen und ist auch auf mobilen Endgeräten nutzbar. Die User können das Maiwochen-Programm nach Veranstaltungstagen und Bühnen auswählen. Neben Bandfotos führen Links zu den Homepages oder den Facebook-Seiten der Künstler. Nutzt der Besucher die Youtube-Links bekommt er eine erste musikalische Kostprobe und kann sich die Künstler bei Live-Auftritten vorab schon einmal ansehen. Der Navigationspunkt 'Kinder' informiert über die verschiedenen Kinderprogramme während der gesamten Maiwoche. Informationen zur Anreise, Hotelübernachtungen, Parkplätze, das Wetter und die Barrierefreiheit der Maiwoche sind unter 'Service' zu finden.
App 'Maiwoche Osnabrück'
Auch in diesem Jahr bieten 'NOZ Medien' und die basecom die App zur Osnabrücker Maiwoche an. Neben den aktuellen Presseinformationen bietet die App eine Übersicht über die Programme, sortiert nach Tagen, Bühnen und Kinderprogrammen, eine aktuelle Fotoübersicht der einzelnen Veranstaltungstage (derzeit noch von der Maiwoche 2013) sowie Informationen zu den Standorten der Bühnen, (Behinderten-)Toiletten, Bushaltestellen und Parkmöglichkeiten. Die App ist kostenlos für alle Apple- und Android-Geräte verfügbar.
Großdruck - Flyer
Auch in diesem Jahr hat die Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH das Maiwochen-Programm im Großformat gedruckt. Die größere Schriftform und stärkere Kontraste durch die schwarze Schrift auf weißem Hintergrund bieten eine bessere Lesbarkeit für Menschen mit Sehbehinderungen und Sehschwächen. Der Großdruck-Flyer ist ab sofort in der Tourist Information in der Bierstraße 22-23 erhältlich sowie als Download auf www.osnabrueck.de/maiwoche unter Service – Download verfügbar.

weiter...

Altstadt live-Kneipen und Musik vom Feinsten

2014-04-17 02:59:08


Ostern, Kneipe und Livemusik, das passt in Osnabrück seit vielen Jahren zusammen wie das Ei und der Becher. Die Wirte der Altstadt verzichten auf ihre Osterruhe, schließen die Kneipen auf und bereiten die Bühnen für Musiker und Bands aus Nah und Fern. Dabei sind alte Bekannte und junge Talente. Nach längerer Zeit ist auch wieder das Stadtgalerie Café am Start und ganz neu das PollyEsther's am Domhof. Am Sonntag ab 18 Uhr können Sie in 11 verschiedenen Kneipen und Bars die unterschiedlichsten Musikrichtungen hören und genießen - von Akustik Pop über Partymusik mit Oldies und Schlagern bis hin zu Indie und American Rock, klassischem Blues oder Funk und Soul. Erleben Sie bei freiem Eintritt tolle Livemusik-Atmosphäre. Das genaue Programm finden Sie unter www.altstadt-osnabrueck.de/veranstaltungen Infos auch in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

weiter...

LOSradeln am 27. April

2014-04-14 04:11:32


Radwegeleitsystem im nördlichen Osnabrücker Land und Radroute der Megalithkultur werden mit Sternfahrten zum Alfsee eröffnet

Am Sonntag, den 27. April 2014, findet im Osnabrücker Land erstmals das 'LOSradeln' statt. Anlass sind das überarbeitete Radwegeleitsystem (RAVELOS) im nördlichen Osnabrücker Land und die Eröffnung der 'Radroute der Megalithkultur'. Insgesamt werden am Sonntag neun geführte Radtouren, darunter auch zwei Pedelec-Touren, zum gemeinsamen Ziel am Alfsee angeboten. Dort findet von 14 bis 16 Uhr ein buntes Rahmenprogramm statt. Ab sofort nehmen die Tourist Informationen der Startorte, die auch die Touren organisieren, die Anmeldungen entgegen.

Fürstenau, Quakenbrück, Bersenbrück, Bramsche, Wallenhorst, Belm und Osnabrück sind die Startorte für die geführten Sternfahrten zum Ferien- und Erholungspark Alfsee. Während die Touren von Bersenbrück und Kettenkamp in besonders gemütlichem Tempo (10-12 km/h) gefahren werden und daher auch für Familien geeignet sind, nehmen die Pedelec-Touren von Quakenbrück und Belm richtig Fahrt auf (20 h/km). Natürlich werden auf jeder Strecke Pausen eingelegt; bei einigen Touren sind kleine Besichtigungen eingeplant. Die Sternfahrten von Kettenkamp und Belm werden auf der neuen Radroute der Megalithkultur geführt. Stopps finden dann an den uralten Großsteingräbern statt.
Am Alfsee erwartet die Radfahrer ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, einem Auftritt der Einradgruppe des Osnabrücker Turnerbunds (OTB), Essen und Trinken sowie einer Tombola mit tollen Preisen. Wer nicht selbst zurückradeln will, kann bei der Anmeldung gegen Aufpreis den Rücktransport buchen. Die Teilnahme kostet 8,00 Euro für Erwachsene und 5,00 Euro für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre mit eigenem Fahrrad - darin enthalten sind folgende Leistungen: Tourenbegleitung, Teilnehmerbeutel inkl. LOSradeln-Teilnehmer-Button und Getränkeflasche, Verzehr-und Getränkegutschein zur Einlösung am Alfsee, Teilnahme an der Tombola mit vielen Gewinnen sowie ein Pannenservice.
Ein Anlass fürs 'LOSradeln' ist die Eröffnung der Radroute der Megalithkultur. Der Radfernweg ist ins gesamt 380 km lang und führt von Osnabrück über das Artland und das Emsland in die Wildeshauser Geest und weiter nach Oldenburg. Die Route führt zu 70 über 5000 Jahre alten Großsteingräbern und ist eine Ergänzung zur gleichnamigen Auto-Ferienstraße, die im letzten Jahr zur Kulturstraße des Europarates ausgezeichnet wurde. Parallel finden auch im Emsland und im Naturpark Wildeshauser Geest Eröffnungs-Radtouren statt.Ein weiterer Grund fürs 'LOSradeln' ist die Überarbeitung des 'RAVELOS', des Radverkehrleitsystems im Osnabrücker Land. Als wichtigste Maßnahme wurden die örtlichen Routen, deren separate Beschilderung bei den Radfahrern oftmals für Verwirrung sorgte, in die gängige Beschilderungssystematik integriert. Die Beschilderung wurde auch noch einmal verdichtet, so dass die Radfahrer noch sicherer auf den Routen unterwegs sind. Wenn das Projekt Ende des Jahres im gesamten Osnabrücker Land abgeschlossen ist, sind rd. 2700 km Radwegenetz einheitlich ausgeschildert. Über das Netz führen dann fünf Radfernwege, zehn Thementouren und rund 40 Freizeitwege. Das 'LOSradeln 2015' findet dann voraussichtlich im südlichen Osnabrücker Land statt.

Weitere Auskunft erteilt der Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. unter den Telefonnummern 0541/323-4564 oder 323-4565.

weiter...

2. Gartenzeit im Moskaubad

2014-04-10 12:43:02


Bei der zweiten ‚Gartenzeit’ im Moskaubad verwandeln die Stadtwerke Osnabrück die Liegewiese des Traditionsfreibades am Sonntag, 13. April von 11 bis 18 Uhr erneut in eine bunte Informationsplattform für Gartentrends. Knapp 20 Aussteller beraten bei der richtigen Gartenplanung, informieren über spezielle Gartengeräte und bieten erste Frühjahrsblumen für den eigenen Garten an. Hoch hinaus geht es für die kleinen Gäste beim Baumklettern. Hier können die Kinder eine spezielle Seilklettertechnik ausprobieren, mit der die Experten für Baumpflege und -sanierung ohne großes Gerät in die Baumkronen gelangen. Daneben sorgt die O-Town Blues Band für die passende Atmosphäre und eine klangvolle Untermalung der Gartenausstellung. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen der ‚Tiroler Bauernstadl’ mit Tiroler Spezialitäten wie Bergkäse und Schinkenspeck, die Mitarbeiter vom ‚Hof Löbke’, die beispielsweise selbstgebackenes Brot und frischen Spargel mitbringen und das Bistroteam des Moskaubades. Die Ausstellung am Sonntag findet statt auf dem Gelände des Freibads Moskau an der Limberger Str. 47. Weitere Informationen gibt der Veranstalter Stadtwerke Osnabrück, Tel. 0541 2002 2250 oder die Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

weiter...

Wunderbare Radiowelten - 90 Jahre Rundfunk

2014-04-03 03:04:28


'Achtung! Achtung! Hier ist die Sendestelle Berlin, Vox-Haus auf Welle 400 Meter' - das sind die ersten Worte, die am 29. Oktober 1923 in Deutschland über Radio zu hören waren. Das Museum Industriekultur zeigt bis zum 6. Juni 2014 die Ausstellung 'Wunderbare Radiowelten – 90 Jahre Rundfunk'. Was für uns heute selbstverständlich ist, Radio hören zum Frühstück, im Auto oder beim Joggen, war vor 90 Jahren eine Revolution. Erstmals wurde mit Hilfe von Apparaten das gesprochene Wort als Schallwelle aufgenommen, elektromagnetisch als Welle an viele Orte übertragen und schließlich als Schallwelle wieder hörbar gemacht. Was dazu alles nötig war, von den Hertzschen Wellen bis hin zu Sende- und Empfangstechnik, wird hier dokumentiert. Detektoren, erste Röhrengeräte, der Volksempfänger 'Goebbelschnauze' und die in den 50er Jahren beliebten Transistorradios bieten dem Besucher einen Überblick über die technische Entwicklung. Daneben wird vor allem die kulturelle Wirkung und Bedeutung des Mediums Radio gewürdigt. So wandelt sich das Radio vom Informations- und Unterhaltungsmedium zum Massenmedium für nationalsozialistische Propaganda und nach 1945 zum öffentlich rechtlichen Rundfunk. Anhand ausgesuchter Ton- und Bilddokumente werden diese Veränderungen aufgezeigt und Begegnungen mit Personen aus der Geschichte des Hörfunks ermöglicht. Die Ausstellung im Museum Industriekultur, Fürstenauer Weg 171 ist bis zum 6. Juni geöffnet von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro.
Veranstalter - Museum Industriekultur Osnabrück, Süberweg 50a, 49090 Osnabrück

weiter...

Frühlingsjahrmarkt startet am Freitag

2014-04-01 05:43:41


Frühlingsjahrmarkt vom 4.-13. April 2014

Vom 4.-13. April verwandelt sich die Halle Gartlage wieder für 10 Tage in einen bunten Festplatz für Jung und Alt. Zum Start am Freitag laden die Schausteller die Besucher von 15-15.30 Uhr zu einer halben Stunde Freifahrt ein.
Eröffnet wird der Frühlingsjahrmarkt am 4. April um 15.30 Uhr durch den traditionellen Fassanstich, den dieses Jahr der Landtagsabgeordnete Frank Henning mit Unterstützung des Bierkönigs Gambrinus vornimmt. Musikalisch begleitet wird der Jahrmarktsrundgang durch das Washboard Trio, die ihre Zuhörer mit Waschbrett und anderen Instrumenten unterhalten.
Fahrspaß und Gaumenfreude
Rund 130 Schaustellerbetriebe werden auf dem Jahrmarkt vertreten sein. Neben den traditionellen Fahrgeschäften wie dem Breakdancer, Autoscooter, Musikexpress und Devil Dance lädt das Riesenrad von Otto Cornelius zum puren Fahrvergnügen ein. Erstmalig konnte 'die höchste Schaukel der Welt' für den Jahrmarkt auf dem Gelände der Halle Gartlage gewonnen werden- Die XXL-Schaukel hat eine Gesamthöhe von 45 Metern und neigt sich bis zu 120 Grad. Ein unvergessliches Erlebnis!
Die Klassiker Pfeilwerfen, Schießstände oder Torwandschießen gehören selbstverständlich genauso zum Programm wie die kulinarischen Leckerbissen. Ob Crêpes, Waffeln, Eis oder Bratwurst, Pizza und Gyros - für jeden Geschmack ist etwas dabei.
In diesem Jahr feiert die Schaustellerfamilie Welte mit ihrem Fahrgeschäft 'Power Express' 40jähriges Jubiläum. 1974 gab Karl Welte bei der Firma Mack den Auftrag für den Bau des ehemaligen 'Hit In', der im Jahr 1999 von Timm Welte auf den Namen 'Power Express' umgetauft wurde. Rund 60 Sitzplätze, 8500 Glühlampen, schnittige Polyesterfahrzeuge und modernste Aufmachung mit bunten Lichtspielen und LED-Effekten versprechen ein rasantes aber familienfreundliches Fahrvergnügen. Vom 4.-13. April können die Jahrmarktbesucher das Jubiläumsangebot nutzen und für nur 1 Euro pro Fahrt den 'Power Express' testen.
An den Sonntagen stehen die Familien beim FamilienSPAAAßtag im Vordergrund. Hier erwartet die Besucher ein mit vielen bunten Luftballons geschmückter Festplatz, Kinderschminken und vieles mehr. Am Mittwoch, 9. April, laden die Schausteller am FamilienSpartag mit vergünstigten Preisen für Speisen, Getränke und Karussellfahrten auf das Jahrmarktgelände ein. Am Donnerstag, 10. April, können die Rabatt-Coupons der ON (Osnabrücker Nachrichten) vom Mittwoch auf dem Jahrmarkt eingelöst werden.
An beiden Freitagen erstrahlt der Osnabrücker Nachthimmel über dem Festgelände durch ein Brillant-Feuerwerk. Samstags und sonntags lädt ab 14 Uhr zusätzlich ein Flohmarkt in der Halle Gartlage zum Stöbern ein.
Der Jahrmarkt ist vom 4.-13. April 2014 täglich von 14 Uhr bis 22 Uhr und an den Freitagen, Samstagen und am Mittwoch bis jeweils 23 Uhr geöffnet.
www.osnabrueck.de/tourismus
www.volksfestservice.de.
weiter...

Informationsflyer zur 42. Maiwoche sind eingetroffen

2014-03-27 03:10:25


Im Wonnemonat Mai zeigt sich Osnabrück in bester Feierlaune. Vom 09.-18. Mai findet die 42. Maiwoche in der Innenstadt statt. Unter dem Motto 'Umsonst und Draußen' sollte mit dem internationalen, nationalen und regionalen Künstlerprogramm auf sieben Bühnen für jeden Geschmack etwas dabei sein. Als Stadtfest bietet die Maiwoche auch in diesem Jahr viele Gelegenheiten, Freunde zu treffen, Musik zu hören und die Open-Air-Stimmung zu genießen. Der Programmflyer mit einer kompletten Übersicht aller Bühnen ist ab sofort in der Tourist Information in der Bierstraße erhältlich. Ab der zweiten Aprilwoche ebenfalls an den bekannten Auslagestellen in Stadt und Landkreis. Die Maiwochen-App in Zusammenarbeit mit den NOZ Medien ist in diesem Jahr wieder für IPhones und Android-Smartphones in den entsprechenden Shops kostenlos verfügbar. Neben dem Programm gibt es eine Karte mit der Übersicht der Bühnen, der Parkplätze, Toiletten und der nächsten Bushaltestelle. Sobald die App in den nächsten Tagen aktualisiert ist, erhalten die Nutzer, die die App bereits installiert haben, eine kurze Information per Push-Nachricht auf ihr Smartphone bzw. IPhone geschickt. Ab Mitte April erscheint die Homepage www.osnabrueck.de/maiwoche im neuen Look. User erhalten dann noch mehr Informationen zu den Bands, inkl. Links zu den Homepages und youtube, sowie zur App, Anreise, Übernachtung, Barrierefreiheit und Kinderprogrammen während der Maiwoche. Den Flyer als Download sowie weitere Infos gibt es aber schon jetzt unter www.osnabrueck.de/maiwoche oder in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land in der Bierstraße 22-23.

weiter...

Die Erlebnisregion Artland zu Gast in Osnabrück

2014-03-20 04:51:03


Bersenbrück, Quakenbrück, Neuenkirchen und Fürstenau - die Samtgemeinden des nördlichen Osnabrücker Landes sind bis zum 7. April zu Gast in der Tourist Information in Osnabrück. Die Urlaubs- und Ausflugsregion präsentiert hier Spezialitäten und Besonderheiten der Region - Draisinenfahrten im Hasetal, idyllische Radrouten zu den mächtigen Artländer Bauernhöfen, Swin-Golfen, Kutschfahrten oder Boßeltouren. Museen wie das Stadtmuseum Quakenbrück, das Pferdemuseum in Badbergen oder das Kutschenmuseum in Nortrup laden zu Entdeckungsreisen in die Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte ein. Und dies ist nur eine kleine Auswahl an beliebten und lohnenswerten Aktivitäten, die das Artland bietet. Kostenlose Informationen dazu liegen in der Tourist Information für Besucher aus. Weiterhin gibt es Informationen zu Veranstaltungen und eine Auswahl an Souvenirartikeln. Geöffnet ist die Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr, Tel. 0541 323 2202

weiter...

Städte-Blog macht Lust auf Niedersachsen

2014-03-18 03:16:39


17 niedersächsische Städte wenden sich an 'urban professionals'
Erstmals sprechen 17 niedersächsische Städte mit dem Blog aboutcities.de gemeinsam eine internet affine Gruppe von Städtetouristen an. Mit einer Mischung aus Groß und Klein, aus Attraktion und Insidertipp bietet die Internetseite Informationen aus erster Hand verknüpft mit kurzweiliger Unterhaltung. Mit der Vorstellung des Blogs durch Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies am Montag (17.3.2014) in Hannover ging das neue Angebot offiziell online. Das Wirtschaftsministerium hat das Projekt mit rund 152.000 Euro unterstützt. ‚Mit den Geschichten auf aboutcities.de zeigen wir, dass es nicht unbedingt Kloster Lluc auf Mallorca oder ein Motorradtrip in den Alpen sein muss’, erklärt Silke Fennemann. Die Geschäftsführerin der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH weiter: ‚Wir sprechen mit dem gemeinsamen Blog Menschen an, die das Besondere suchen, die gerne ihren (Kurz-)Urlaub abseits des Mainstreams genießen. ’Die im Marketingdeutsch ‚urban professionals’ genannte Gruppe hat bisher die niedersächsischen Städte nicht so recht auf dem Schirm. ‚Dabei haben wir sehr viel für sie zu bieten’, betont die Tourismus-Chefin aus Oldenburg. Da ‚urban professionals’ ganz selbstverständlich online sind, haben sich die 17 Städte für ein Blog als Plattform entschieden. ‚Für unsere Zielgruppe ist es völlig normal mit dem Tablet die Welt zu erkunden - für viele ersetzt das Internet die klassische Tageszeitung’, da sind sich die Mitglieder der Steuerungsgruppe sicher, die aus Touristikvertretern der Städte Celle, Hannover, Oldenburg, Osnabrück, Wilhelmshaven und Wolfenbüttel besteht. Außerdem böte ein Blog durch die Multimedialität die Möglichkeit, Lust auf einen Besuch vor Ort zu machen. Durch die Aktualität und Interaktivität eines Blogs fühle sich die Zielgruppe außerdem besonders angesprochen.

Niedersachsen – ein echtes Überraschungspaket
‚Niedersachsen zeichnet eine große Vielfalt aus. Es ist spannend zu sehen, wie sich diese in dem Blog aboutcities.de widerspiegelt’, sagt Wirtschaftsminister Olaf Lies bei der Vorstellung des Projekts in Hannover. ‚Der Tourismus ist für Niedersachsen ein wichtiger Wirtschaftszweig. Das geht weit über die reinen ökonomischen Argumente hinaus - Wer unser Land besucht und erlebt, der nimmt die Sympathie für den Norden mit in seine Heimat. Die hippen Großstädte Berlin, Hamburg oder München kennt jeder. Die hidden places aber beispielsweise in Gifhorn, Wilhelmshaven, Oldenburg oder Hann. Münden bieten noch Überraschendes’, betont Lies. Spannend findet Lies, dass die Städte sich in einem Projekt zusammengetan haben – ‚Dadurch hat sich die Möglichkeit eröffnet, neue Wege beim Tourismus- Marketing jenseits der klassischen Prospektwerbung zu gehen. Vernetztes Denken entspricht dem Zeitgeist und hilft, den Städtetourismus in Niedersachsen weiter anzukurbeln. Aus diesem Grund haben wir das Projekt im Rahmen unserer Tourismusförderung gerne unterstützt’, sagt Minister Olaf Lies. Die Zusammenarbeit zwischen den teilweise sehr unterschiedlichen Städten – es sind die Tourismus Schwergewichte Hannover und Wolfsburg ebenso wie touristische Perlen wie Hann. Münden oder Stade dabei – macht das Blog besonders interessant. ‚Diese Vielfalt an Themen und Anregungen ist bundesweit vermutlich einmalig, meint Fennemann. Dies sei der konzeptionelle Ansatz, um neue Zielgruppen für die niedersächsischen Städte zu begeistern. Ihr Kollege aus Stade ergänzt: ‚Stade ist gerade als etwas kleinere Stadt sehr froh darüber, sich diesem Gemeinschaftsprojekt von vornherein angeschlossen zu haben. Auch für uns ist enorm wichtig, neue Zielgruppen anzusprechen. Eine entsprechende Marketingkampagne, die gerade auch überregional für Aufsehen sorgt, könnten wir uns alleine gar nicht leisten’, so Egon Ahrens, Geschäftsführer der Stade Tourismus-GmbH. Und Angelika Daamen, Geschäftsführerin von Tourismus Göttingen e.V. ergänzt – ‚Das Konzept von ‚about cities’, das die Ansprache der ‚Urban Professionals’ zum Ziel hat, passt 100-prozentig zu Göttingen. Als Wissenschaftsstandort mit 30.000 Studierenden und einem jugendlichen, lebendigen Flair können wir das gemeinsame Städteprojekt durch eine besondere Facette bereichern. ‚About Cities’ ist aus meiner Sicht so attraktiv, weil die Beteiligten ganz unterschiedliche städtetouristische Kompetenzen einbringen.

Vereinte Kräfte - die Städte, das Land und die EU
Beteiligt an dem Projekt aboutcities.de, sind die Städte Braunschweig, Bremerhaven, Celle, Gifhorn, Göttingen, Hann. Münden, Hannover, Hildesheim, Lingen, Oldenburg, Osnabrück, Papenburg, Stade, Verden, Wilhelmshaven, Wolfenbüttel und Wolfsburg. Die Federführung hat die Oldenburg Tourismus & Marketing GmbH. Das Projekt wird vom Land Niedersachsen maßgeblich über die Niedersächsische Investitions- und Förderbank (NBank) unterstützt, die unter anderem Fördermittel aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) bereitstellt.

www.aboutcities.de

 

weiter...

Mittendrin und drum zu Die Osnabrücker Stadtrundfahrten starten ins Jahr 2014

2014-03-13 01:29:31


Die beliebten Rundfahrten durch Stadt und Land starten am Samstag, 22. März 2014 in die neue Saison. Verschiedene Oldtimerbusse, darunter ein MAN SD 200 Doppeldecker, gehen dann bis Ende November jeden Samstag auf zwei verschiedene Touren. Sie bieten nicht nur die besondere Atmosphäre eines Oldtimerbusses, sondern Industrie- und Architektur Interessierten wissenswerte Einblicke und schöne Ausblicke. Die Touren werden fachkundig begleitet von ZeitSeeing Stadtführungen.
Die Macher der ‚Stadtrundfahrten’ haben viel Neues gewagt und gleichzeitig an Bewährtem festgehalten. ‚Wir möchten das Angebot so attraktiv wie möglich gestalten’, sagt Jörg Segebarth von den Stadtwerken Osnabrück. Gemeinsam mit ZeitSeeing, dem Traditionsbus e.V. und der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH (OMT) koordiniert er das Stadtrundfahrtenprogramm, das seit 2011 angeboten wird. Im vergangenen Jahr stiegen über 3.300 Gäste ein, 25 Prozent mehr als im Jahr zuvor. ‚Die Fahrten wurden im letzen Jahr sehr gut angenommen und manche Termine sind besonders beliebt. Ein frühzeitiger Kauf lohnt sich, vor allem wenn man als Gruppe fahren möchte’, empfiehlt Diana Riepenhoff von der OMT.
Inhaltlich wird das Angebot von ZeitSeeing Stadtführungen aufbereitet. ‚In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der City Tour und der Osnabrück Tour auf dem Stadtteil Schinkel, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert’, berichtet Renate Frankenberg, Gründerin und Inhaberin der Firma ZeitSeeing. ‚Für die Industrietour konnten wir die Spedition Heinrich Koch überzeugen, uns einen Blick hinter die Werkstore des Osnabrücker Traditionsunternehmens zu gewähren. Insgesamt werden vier verschiedene Touren angeboten. Die City Tour, die kreuz und quer durch Osnabrück verläuft, startet jeden Samstag außer am 2. Samstag des Monats um 11.30 Uhr. Am 2. Samstag wird sie abgelöst durch die Industrietour, die Einblicke in alteingesessene und neue Unternehmen wie KME oder Heinrich Koch gewährt. Jeden Samstag beginnt um 14.30 Uhr die zweistündige Osnabrück Tour, die an der Stadtgrenze entlang bis ins Grüne führt. Die Piesberg Tour startet jeden 4. Sonntag im Monat um 14.30 Uhr. Startpunkt der Rundfahrten mit dem historischen Doppeldeckerbus aus den 80er Jahren ist die Haltestelle am Dom, gegenüber dem Café ‚Lieblings-Kaffee’. Dank einer Kooperation gibt es hier für Gäste gegen Vorlage des Fahrscheines Kaffee und ein Stück Topfkuchen zum Sonderpreis.
‚Für alle, die die Eindrücke der Stadtrundfahrt im Auge behalten möchte, haben wir einen ‚Gucki’ produzieren lassen, der in den 60er Jahren sehr beliebt war’, berichtet Diana Riepenhoff. Dieses Souvenir ist für 3,00 Euro in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, im Mobilitätszentrum, im Lieblingskaffee oder direkt im Traditionsbus erhältlich.
weitere Informationen unter www.stadtrundfahrten-os.de
Anmeldung und Vorverkauf Tourist Information Osnabrück/Osnabrücker Land, Bierstr. 22/23, Tel 0541-323-2202
Mobilitätszentrum der Stadtwerke Osnabrück AG am Neumarkt, Tel 0541-2002-2221
Servicezentrum der Stadtwerke Osnabrück AG, Nikolaiort 3-4, Tel  0541-2002-2002
ZeitSeeing Stadtführungen, Bierstr. 28, Tel 0541-7502340

weiter...

Die Zauberflöte - Oper mal anders

2014-03-13 04:34:24


Am Sonntagnachmittag, 16.03. lädt der Dirigent und Pianist Richard Vardigans zu einer musikalischen Opernreise ein. Live am Klavier präsentiert er die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart kurzweilig, anspruchsvoll und amüsant für Kinder ab 5 Jahren. Hier erfährt der Besucher (fast) alles, was er schon immer über die Oper wissen wollte, aber sich nie getraut hat zu fragen. Warum haben die Personen der ‚Zauberflöte’ pseudo-italienische Namen - welche Bedeutung haben die verschiedenen Tonarten für Mozart - was sagt die Musik über die Gefühle der Menschen auf der Bühne - warum singen alle gleichzeitig verschiedene Texte - warum haben erwachsene Männer hohe Stimmen? Anhand von vielen Musikbeispielen am Klavier erfahren die Zuhörer dies und viel mehr. Auch Insider-Informationen über die Entstehung einer Musiktheaterproduktion bleiben kein Geheimnis. Die Vorstellung beginnt am Sonntag, 16.03. um 15.30 Uhr in der Lagerhalle in Osnabrück, Rolandsmauer 26. Tickets für 5,00 Euro sind erhältlich an der Tageskasse oder in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 weiter...

2. Osnabrücker Handelsmonitor

2014-03-11 09:25:02
Einzelhandelsklima gut, aber Handlungsbedarf in den Quartieren

Die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim, Osnabrück Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und das Osnabrücker City-Marketing (OCM) haben jetzt gemeinsam den '2. Handelsmonitor Osnabrück' vorgestellt. Ziel des Handelsmonitors ist es, alle verfügbaren Daten zu Stand und Entwicklung des Einzelhandels in der Stadt zu bündeln und zu analysieren. In diesem Jahr wurde ein besonderes Augenmerk auf einzelne Einkaufslagen gelegt. Die sich daraus ergebenden Handlungserfordernisse sollen nun gemeinsam mit den Unternehmen des Einzelhandels und weiteren Entscheidern, z. B. den Immobilieneigentümern, in Angriff genommen werden.

Neben der Auswertung von statistischen Kennzahlen wurden erneut die Einzelhandelsbetriebe in der Stadt gezielt in die Untersuchungen einbezogen. Danach ist die aktuelle Geschäftslage weiterhin zufriedenstellend bis gut, auch wenn größere Zuwächse im Vergleich zum vergangenen Jahr ausgeblieben sind. Für das erste Halbjahr 2014 gehen die Händler weiterhin von einer stabilen Konsum- und Umsatzentwicklung aus.

'Osnabrück hat eine starke Innenstadt, die von Kunden und Gästen gern besucht wird.  Der Mix aus attraktiven Geschäften, Gastronomie und Dienstleistung macht die Attraktivität der Innenstadt aus. Daher bin ich auch davon überzeugt, dass das Oberzentrum Osnabrück die Kraft hat, auf die Herausforderungen, die etwa mit dem wachsenden Online-Handel verbunden sind, angemessen zu reagieren', sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert zu der gemeinsamen Studie.

Um die Kunden an den Einzelhandelsstandort zu binden, stehen vor allem Rabattaktionen bei den Betrieben im Vordergrund. Damit reagieren die Kaufleute auf die wachsende Konkurrenz auch durch den Handel im Internet.

IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf ergänzt: 'Die Umsatzkennziffern liegen auf hohem Niveau. Außerdem entwickeln sich Kaufkraft, Geschäftsklima und Investitionsbereitschaft positiv. Das sind gute Nachrichten für den Standort Osnabrück. Allerdings gibt es in einzelnen Geschäftsstraßen zum Teil größeren Anpassungsbedarf, etwa in der Iburger Straße oder der Hasestraße.“ Hier belege das Untersuchungsmodul „Quartierscheck' einen Attraktivitätsverlust.

'Das City Marketing wird in den kommenden Monaten Handlungsfelder aus dem Handelsmonitor in den Fokus rücken. So werden wir uns u.a. auch mit dem Thema Passantenfrequenz beschäftigen. Wir haben hier noch ein Wissensdefizit: So müssen wir uns bislang lediglich mit Momentaufnahmen von Frequenzen zufrieden geben, so Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketing e.V.

 

weiter...

Positive Übernachtungszahlen für das Jahr 2013

2014-03-11 09:21:21


Osnabrück im Plus, das Osnabrücker Land konstant.
Noch nie besuchten so viele Gäste die Stadt Osnabrück und das Osnabrücker Land. Allein die Gästeankünfte stiegen in der Stadt um 3,1 Prozent auf knapp 210.000 und im Landkreis um 1,8 Prozent auf knapp 390.000. Bei den Übernachtungen kann Osnabrück ein Plus von 3 Prozent auf fast 325.000 verzeichnen. Der Landkreis bleibt mit einem leichten Plus von 0,4 Prozent konstant bei gut 1.550.000 Übernachtungen. Die Zahlen spiegeln den Landes- und Bundestrend. Städtereisen sind im Kommen, die Aufenthalte werden insgesamt kürzer und das kalte Frühjahr ließ viele Radfahrer zu Hause bleiben. Besonders erfreulich ist der Anstieg der ausländischen Gäste in Osnabrück um 14,1 Prozent. Im Osnabrücker Land gingen die Übernachtungen der Gäste aus dem Ausland zwar leicht zurück (-2,3 Prozent), dafür stiegen die Übernachtungszahlen der niederländischen Gäste um 6,9% (plus 4,2 Prozent in der Stadt). In Niedersachsen insgesamt sind die Übernachtungszahlen leicht gesunken, die Gästeankünfte dagegen stiegen um +0,6 Prozent. 'Wir freuen uns, dass sich die Übernachtungszahlen in der Stadt seit Jahren positiv und im Bundesvergleich überdurchschnittlich gut entwickeln. Die kontinuierliche Werbung der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT) in den Niederlanden und Kooperationen wie mit den Historic Highlights of Germany, die für 13 deutsche Städte den Auslandsmarkt bearbeiten, zahlt sich aus', kommentiert Oberbürgermeister Wolfgang Griesert die aktuellen Zahlen. Nach den Niederländern kamen die meisten Gäste aus Großbritannien und Polen, aber auch aus Amerika und Asien. 'Dass die Ankunftszahlen steigen, zeigt mir, dass immer mehr Urlauber das Osnabrücker Land entdecken. Der Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. (TOL) setzt im Marketing auf die Themen Radwandern, Wandern und VitalBäder. Das nasskalte Frühjahr hat leider einige Aktivurlauber von längeren Radwanderungen abgehalten, so dass die Übernachtungen nur leicht gestiegen sind. Die steigende Anzahl niederländischer Gäste ist erfreulich und gibt unserem Engagement in der EUREGIO recht', erläutert Landrat Dr. Michael Lübbersmann die Jahresergebnisse 2013. Aus dem Ausland kamen neben den Holländern vor allem britische, polnische und russische Touristen in das Osnabrücker Land. Erfreulich ist die Entwicklung in der GEO-Region  (Grafschaft Bentheim, Emsland, Osnabrücker Land). Sie ist mit insgesamt rund 4,7 Mio. Übernachtungen die drittstärkste Tourismusregion in Niedersachsen, nach der Lüneburger Heide mit 6 Mio. und der Nordsee und den Ostfriesischen Inseln mit 12,3 Mio. Übernachtungen. Marco Graf, Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, rechnet mit einer Fortsetzung des positiven Trends. 'Unsere Region hat große Anstrengungen unternommen, um ihre Attraktivität für den Tourismus zu steigern. Mit privaten und öffentlichen Investitionen in die touristische Infrastruktur und die Produktentwicklung haben wir die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, zusätzliche Gäste anzuziehen.' Ein besonderer Wettbewerbsvorteil sei dabei die gute verkehrliche Erreichbarkeit der Region, insbesondere für Gäste aus dem Ruhrgebiet oder aus den Niederlanden. Auf der ITB, der größten weltweiten Reisemesse in Berlin, werden die Stadt Osnabrück und das Osnabrücker Land durch die Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH und den Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. ab morgen am Niedersachsenstand die Reiseangebote in die Region präsentieren.
ITB Berlin 5.3.- 9.3.2014, Halle 6.2, Stand 103 b

weiter...

Von den Dinosauriern bis zur Varusschlacht

2014-03-04 03:28:38


Wandern in der Varusregion
Sechs Städte und Gemeinden der Varusregion haben gemeinsam den DiVa Walk ins Leben gerufen, auf dem Waldluft und Sehenswürdigkeiten aus vielen Jahrtausenden auf 105 km Länge perfekt kombiniert werden. Von den Dinosaurierspuren bei Barkhausen bis zum Ort der legendären Varusschlacht bei Kalkriese - Bramsche, der Premiumweg durch das Wiehengebirge lädt ein zu ausgiebigen Mehrtagesrouten oder sechs Kurztouren von 11 bis 28 km Länge mit unterschiedlichen Höhenprofilen. Schmale Pfade, abwechslungsreiche Landschaften und fantastische Ausblicke winken den Wanderern als Lohn.
Kurzinformationen zum Streckenverlauf und eine Wanderkarte im Maßstab 1-30.000 erhalten Sie zum Preis von 2,95 Euro in den beteiligten Städten und Gemeinden und auch in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land in der Bierstraße 22-23, Tel 0541 323 2202.

weiter...

Öffnungszeiten der Geschäfte am Ossensamstag

2014-03-04 03:33:21


Am 1. März können Karnevalisten, Kunden und Besucher der Osnabrücker Innenstadt bis 15 Uhr einkaufen. 'Durch den Start des Umzuges um
14 Uhr und die guten Erfahrungen der vergangenen beiden Jahre, dass nämlich Einkaufen und Karneval feiern auch miteinander verbunden werden kann, unterstützt das OCM und die Kaufmannschaft den BOK finanziell mit einer Summe von 6.000 Euro', berichtet Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketing e.V.

Einige Geschäfte werden auch nach 15 Uhr für ihre Kunden öffnen. Plakate in den jeweiligen Geschäften weisen auf die genauen Öffnungszeiten hin. Die Parkhäuser des Modehauses L+T und Galeria Kaufhof werden zeitweise nicht zugänglich sein. Das Parkhaus von L+T ist voraussichtlich von 12.30 bis 18 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Handzettel und Durchsagen sollen die Kunden am Ossensamstag auf die gesonderten Öffnungszeiten des Parkhauses hinweisen. Das Galeria Kaufhof-Parkhaus ist voraussichtlich zwischen 11.30 und 17 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Alle anderen Parkplätze und Parkhäuser stehen den Kunden wie immer zur Verfügung.

weiter...

Ossensamstag 2014 - Die Narren sind los

2014-03-04 03:29:48


Buntes Karnevalswochenende in Osnabrück
Am Samstag, 01. März heißt es wieder 'Osna helau!', wenn der Ossensamstags-Umzug durch die Innenstadt zieht. Unter dem Motto 'Kamelle & Karamba – let`s jeck den Ossen-Samba' nehmen in diesem Jahr rund 90 Wagen, Fußgruppen, Spielmannszüge und Musikkapellen an dem Umzug durch die Innenstadt teil.
Traditionell wird auch in diesem Jahr am Donnerstag, 27. Februar, mit der Weiberfastnacht der Karneval eingeläutet. Ab 18 Uhr startet die Weiberfastnachtsfete mit der TOP 40 Showband 'SMILE' auf dem Rathausplatz. Auf der Bühne sorgen die Tanzgarden der Karnevalsvereine für Stimmung. Das Stadtprinzenpaar sowie Adjutanten und Vertreter aller Vereine feiern an dem Abend zusammen mit den Osnabrücker Jecken und ziehen im Anschluss durch die Osnabrücker Kneipen.
Am Samstag fällt der Startschuss für den Ossensamstags-Umzug um 14 Uhr. Von der Johanniskirche, über die Johannisstraße, geht es Richtung Neumarkt, Wittekindstraße, Möserstraße, Kleine Domsfreiheit bis hin zum Domhof. In diesem Jahr steht der Umzug unter dem Motto 'Ossen-Samba'. Die Fußball-WM 2014 in Brasilien sowie der Samba stehen im Fokus der teilnehmenden Gruppen und Wagen. Erstmalig dabei sind unter anderem die 'Rosinhas', die live performen und von Sambatänzerinnen begleitet werden.
Das NDR-Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr live ab 14 Uhr vom närrischen Treiben in der Friedensstadt. Nach der Fernsehübertragung, ab 15.15 Uhr, kann der Umzug im Internet via Live-Stream verfolgt werden.
Johannisstraße, Neumarkt, Möserstraße, Theatervorplatz sowie Hasestraße bieten viel Platz für Karnevalisten, die sich den Umzug anschauen möchten. Einen Familienbereich finden die Besucher an der Johanniskirche. Der etwas ruhigere Bereich zwischen L+T-Parkhaus und Theater ist für Senioren und Rollstuhlfahrer vorgesehen.
Ab 15.00 Uhr startet auf der Bühne vor dem Rathaus die große Ossen-Samba-Party mit Hossa-DJ Chris Heck und Party-DJ Criss Dierker. Alle Karnevalisten werden hier zum großen Samba-Finale erwartet. Gegen 16 Uhr wird ein großer Samba-Flash Mob (mit den 'Rosinhas') auf dem Rathausplatz starten. Direkt im Anschluss folgt die Rathausschlüssel-Übergabe und Stadtprinz Peter IV. übernimmt damit die Herrschaft über die Stadt Osnabrück. Bis ca. 20.00 Uhr steigt dann die große Jecken-Fete, bei der Frank und seine Freunde sowie Schlagersänger Michael Rottmann und das Schlagerduo 'Al & Chris' live performen. Die Besucher erwarten viele bekannte Karnevals-Hits von 'Viva Colonia' bis zur 'Supergeilen Zick'. Auf einer großen LED Wand sind die TV-Bilder des aktuellen Umzuges durchgehend zu sehen.
An Weiberfastnacht, 27. Februar startet ab 15.30 Uhr die große Kinder-Karnevals-Party im Restaurant Dinea bei Galeria Kaufhof. Neben Berlinern für die Kids und Sekt für die Eltern sorgen Frank und seine Freunde sowie Vorführungen der einzelnen Karnevals-Tanzgarden für Stimmung. Auch das Kinderprinzenpaar Jonas und Emily – beide 10 Jahre alt – sind bei der Kinder-Karnevals-Party dabei.
Am 1. März können Karnevalisten, Kunden und Besucher der Osnabrücker Innenstadt bis 15 Uhr einkaufen. 'Durch den Start des Umzuges um
14 Uhr und die guten Erfahrungen der vergangenen beiden Jahre, dass nämlich Einkaufen und Karneval feiern auch miteinander verbunden werden kann, unterstützt das Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM) und die Kaufmannschaft den BOK finanziell mit einer Summe von 6.000 Euro ', berichtet Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketing e.V.
Einige Geschäfte werden auch nach 15 Uhr für ihre Kunden öffnen. Plakate in den jeweiligen Geschäften weisen auf die genauen Öffnungszeiten hin. Die Parkhäuser des Modehauses L+T und Galeria Kaufhof werden zeitweise nicht zugänglich sein. Das Parkhaus von L+T ist voraussichtlich von 12.30 bis 18 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Handzettel und Durchsagen sollen die Kunden am Ossensamstag auf die gesonderten Öffnungszeiten des Parkhauses hinweisen. Das Galeria Kaufhof-Parkhaus ist voraussichtlich zwischen 11.30 und 17 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Alle anderen Parkplätze und Parkhäuser stehen den Kunden wie immer zur Verfügung. www.ossensamstag.de.
weiter...

Phantom der Oper - das große Musical in der OsnabrückHalle

2014-02-21 12:51:38


Die große Originalproduktion über den Mann mit der Maske begeistert schon in der 15. Wiederholungstournee das Publikum aufs Neue mit Leidenschaft und Spannung. In der zweistündigen Inszenierung wird die Geschichte um die junge, aufstrebende Opernsängerin Christine und dem geheimnisvollen, in den Katakomben der Pariser Oper lebenden Phantom durch namhafte Solisten und einem grandiosen Ballett wiedergegeben. Live begleitet wird das Ensemble von einem großen Orchester. Schauplatz der Geschichte ist die Pariser Oper um das Jahr 1900. Seit geraumer Zeit passieren seltsame Dinge in den ehrwürdigen Gemäuern. Bei der Gala zur Einführung des neuen Direktors findet man die Leiche eines Bühnenarbeiters und macht hierfür das Phantom verantwortlich. Am selben Abend feiert die bislang noch unbekannte Sängerin Christine ihre Premiere. Sie kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen, dass dies ihr Leben von Grund auf verändert. Denn das Phantom verliebt sich in Christine und entführt sie in seine Welt. Ihr Verlobter Raoul versucht sie aus den Fängen dieser Kreatur zu befreien und gerät dabei selbst in Gefahr… Die Vorstellung beginnt am Sonntag, 23.02. um 20.00 Uhr in der OsnabrückHalle. Tickets zwischen 36,00 und 65,00 Euro sind erhältlich an der Abendkasse oder in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202. Infos auch auf www.osnabrueckhalle.de weiter...

15 Ausflugsziele im Osnabrücker Land

2014-02-13 01:27:54


Entdecken Sie mit diesem Faltblatt 15 attraktive Ausflugsziele in der TeutoRegion zwischen Hasbergen und Glandorf, Bissendorf und Dissen, Bad Iburg und Bad Rothenfelde. Hoch hinaus geht es hierbei. Grandiose Ausblicke, herrliche Fernblicke und Aussichtstürme mit Rundumsichten warten auf Sie. Geprägt durch die Höhenzüge des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges, durch sanfte Berghänge und wunderschöene Täler, ist diese Region wie geschaffen für Outdoor-Attraktivitäten und Erholungsurlaub inmitten intakter Natur. Herrliche Wander- und Fahrradrouten weisen Ihnen perfekt markiert den Weg für Ihre individuelle Entdeckertour. Das Faltblatt 'Beste Aussichten…' mit Informationen zu allen 15 Ausflugszielen erhalten Sie kostenlos in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 in Osnabrück, Tel. 0541 323 2202. Hier finden Sie auch das gesamte Angebot an Bücher und Broschüren, Rad- und Wanderkarten zu Osnabrück und dem Osnabrücker Land. 

weiter...

Theater am Güterbahnhof

2014-02-07 08:36:05


Asche zu Asche, gestorben wird ja immer…
Nach einer langen Zwangspause meldet sich das Theater am Güterbahnhof mit seiner neusten Eigenproduktion 'Asche zu Asche, gestorben wird ja immer…' zurück.

Aufregend, morbide und humorvoll geht es zu, wenn der Praktikant seinen ersten Tag in der Leichenhalle antritt. Wie kann es da anders sein, dass dieser nicht ganz glatt läuft? Plötzlich sieht sich der Chef Dr. Gert Nähr unter Mordverdacht. Der kauzige Ermittler Konrad Kohrekt und seine junge Partnerin Tatjana Van der Zack lassen nicht locker diesen Fall zu lösen. Doch eigentlich wäre allen der ganze Ärger erspart geblieben, wäre Hermann nicht mal wieder auf seinen Ritt gegangen… 

Mit viel Freude, einer Menge Spaß und einer großen Portion Craziness sorgt dieses Stück garantiert für gute Laune und einen schönen Abend am Sonntag, den 09.02. um 20.00 Uhr im ersten unordentlichen Zimmertheater.
Karten zum Preis von 12,- Euro /ermäßigt 8,- Euro und weitere Informationen erhalten Sie in der Tourist Information an der Bierstraße 22-23, Tel. 0541 323 2202.

weiter...

Kunsthandwerkermarkt Halle Gartlage

2014-01-30 02:34:55


Am Sonntag, 2.02. findet wieder der große Kunsthandwerkermarkt in der Halle Gartlage statt, der mit über 150 Ausstellern restlos ausgebucht ist. Saisonale Dekorationen wie zum Beispiel Osterschmuck stehen im Mittelpunkt. Glasbläser, Stuhlflechter, Wanderstockschnitzer, Drechsler und Floristen sind ebenso vertreten. Breite Gänge gestatten ein ruhiges und entspanntes Stöbern. Und die vorhandene Kinderbetreuung ermöglicht den Eltern, die Veranstaltung in Ruhe zu genießen. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt. Im vergangenen Jahr strömten einige Tausend Besucher in die Halle an der Schlachthofstraße. Aussteller und Veranstalter erhoffen sich in diesem Frühjahr das gleiche positive Feedback. Die Halle Gartlage liegt an der Schlachthofstraße 48, kostenlose Parkplätze sind dort vorhanden. Der Markt ist am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 4,00 €  pro Person, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Weitere Informationen in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 .
weiter...

Comedy in der OsnabrückHalle

2014-01-24 01:38:24


Ralf Schmitz – bekannt für sein schlagfertiges Improvisationstalent- lädt dieses Wochenende sein Publikum in die OsnabrückHalle ein.  Seine rasante Performance und die Fähigkeit, das Publikum derart mit sich zu reißen, dass die Halle bebt – will es diesmal wirklich wissen. Er stellt endlich die wichtigen Fragen des Lebens. Wie kann man sich selber ins Wort fallen und dabei auch noch immer Recht haben? Wie würde es aussehen, wenn wir durch unsere eigene Zeugungsgeschichte zappen könnten? Und wollen wir das überhaupt? Was macht man, wenn man die Liebste beeindrucken will, dabei aber die Karaoke-Maschine durchdreht? Was genau ist Muckauf? Und wie kann man sich das einfangen? Wie kommt es zu einem überraschenden Konzert im Wartezimmer?
Die Vorstellung beginnt am Samstag, 25.01. um 20:00 Uhr in der OsnabrückHalle. Tickets zwischen 25,55 Euro und 32,20 Euro sind erhältlich an der Abendkasse oder in der Tourist Information Osnabrück/Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202
weiter...

Neujahrsempfang der Stadt, OMT und OCM

2014-01-24 01:32:50


Großer Andrang beim Neujahrsempfang von Stadt, OMT und OCM im Rathaus
Am Dienstag, 21.01.14 versammelten sich mehr als 200 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung im Friedenssaal und Foyer des Rathauses auf Einladung von Stadt, Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM). Oberbürgermeister Wolfgang Griesert begrüßte zu dem traditionellen Neujahrsempfang die Gäste aus Stadt und Land und betonte die gute Zusammenarbeit der Partner aus Handel, Hotellerie, Wirtschaft und Verwaltung. Er wünsche sich das Engagement vieler weiterer Partner im Osnabrücker City Marketing e.V. für ein gesundes Stadt- und Tourismusmarketing. Ira Klusmann als Vorsitzende des OCM schloss sich diesem Wunsch in ihrem persönlichen und launig gehaltenem Vortrag an. Dabei hob sie hervor, dass der Blick auf die Wirtschaftlichkeit des eigenen Unternehmens und Kundenzufriedenheit sich nicht ausschlössen, sondern gegenseitig bedingen. Insofern sei es völlig legitim, dass jedes Unternehmen, seine Wirtschaftlichkeit vorrangig im Blick halte. Die Zufriedenheit der Händler übertrage sich auf die Stimmung der Kunden. Das sei gut für die Stadt. Gehe es dem Handel gut, geht es auch der Stadt gut und umgekehrt. Sie warb dafür, dass Stadt und Handel weiter an einem Strang ziehen und dabei ruhig auch eine positive Streitkultur pflegen. Petra Rosenbach als neue Geschäftsführerin von OMT und Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. (TOL) zeigte sich voller Tatendrang nach 52 Tagen im Amt. Sie dankte für das aufgeschlossene Willkommen, das sie erfahren habe und kündigte an, gerne auf das Angebot, sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen, zurückzukommen. Die positive Entwicklung der Übernachtungszahlen 2013 in Osnabrück und das gemeinsam von Stadt und Land herausgegebene  Merian Heft 'Osnabrück und das Osnabrücker Land' nannte sie stellvertretend für die gelungene Arbeit des vergangenen Jahres. Sie freue sich auf die Zusammenarbeit mit ihrem hoch motivierten Team und die perspektivische Weiterentwicklung der OMT, des TOL und des OCM.
weiter...

Katalog 'Extratouren'

2014-01-16 04:58:56


Einen Weg weisenden Katalog hat der Tourismusverband Osnabrücker Land erstellt, der ab sofort kostenlos erhältlich ist- 'Extratouren' stellt in Wort, Bild und Karte die erlebnisreichen Auto-Ferienstraßen durch die Region vor – und liefert zugleich den passenden Service, darunter die Kurzbeschreibungen und Kontakt-Adressen aller Camping- und Wohnmobilstellplätze.
Nur nicht hetzen- Die Ferienstraßen des Osnabrücker Landes lotsen Autofahrer auf zumeist wenig befahrenen Nebenstrecken geruhsam durch die Region. So lassen sich ganz entspannt die unterschiedlichen Landschaften genießen, die auch den Natur- und Geopark 'TERRA.vita' prägen. Die Osning-Route etwa erschließt den mittelgebirgigen Süden, führt auf insgesamt 187 Kilometern immer wieder über die Kämme des Teutoburger Waldes und des Wiehengebirges. Oben angekommen lohnt vielerorts ein Stopp, um das Panorama der Höhenzüge oder den weiten Blick über Westfälische Bucht und Norddeutsche Tiefebene zu bewundern. Freilich hat die Straße noch ganz andere Höhepunkte zu bieten – ein knappes Dutzend Schlösser und Herrenhäuser zum Beispiel, darunter das Schloss in Bad Iburg, ehemals Residenz der Osnabrücker Fürstbischöfe. Auch die weiteren 13 Orte entlang des Weges haben ihre besonderen Reize. In Bad Essen – neben Bad Laer und Bad Rothenfelde die dritte gute Adresse für gesunde Ferien an der Osning-Route – entdecken Reisende einen der schönsten Fachwerk-Ortskerne weit und breit. Der Erholungsort Hagen am Teutoburger Wald lohnt vor allem zur Zeit der Kirschblüte einen Abstecher. Apropos Mai- Rund um Glandorf wird bis in den Juni hinein ein weithin gerühmter Spargel gestochen.
Wer hier auf den Geschmack gekommen ist und das Landleben von weiteren schönen Seiten erleben will, dreht am besten eine Runde auf der Artland-Route. Dass die leicht und lieblich gewellte Landschaft hier vor allem durch eiszeitliche Gletscher geprägt wurde, hat einen angenehmen Nebeneffekt- Die Böden sind außergewöhnlich fruchtbar. Den Wohlstand, den die Bauern dadurch erlangten, zeigen sie seit alters her in ihren prachtvollen Bauernhöfen. Etliche Fachwerkhäuser stehen im Artland unter Denkmalschutz, einige der schönsten Höfe verknüpft die 142 Kilometer lange Ferienstraße, die aber auch Mühlen, Schlösser und Klöster nicht links liegen lässt.
Die Bramgau-Route schließlich verdankt ihren Namen der historischen Region rund um die alte Tuchmacherstadt Bramsche im Norden des Osnabrücker Landes. Das 'Tuchmacher Museum' erinnert hier an die Traditionen des Spinnens und Webens der frühen Industriekultur. Die bekannteste Sehenswürdigkeit an dieser 103 Kilometer langen Route ist jedoch das 'Museum und Park Kalkriese', in dem es um die Varusschlacht im Jahre 9 nach Christus geht. Die Ausstellung macht auch die archäologische Detektivarbeit erlebbar, mit der nach dem Schauplatz der legendären Schlacht gesucht wurde, die – so viel darf als sicher gelten – nicht im Teutoburger Wald, sondern hier am Wiehengebirge geschlagen wurde. Landschaft prägend ist hier nicht zuletzt das Wasser: Der Mittellandkanal und das Flüsschen Hase sowie der Alfsee mit seinem beliebten Strandbad und der Wasserskiseilbahn sind reizvolle Stationen. Im Nordosten passiert die Bramgau-Route das Campemoor, das Straßen- und Wegebauer seit fast 7000 Jahren vor große Herausforderungen stellt. So alt nämlich ist der älteste befestigte Pfad übers Moor: ein Bohlenweg, dessen Rekonstruktion noch heute jedem Test standhält. Granit-Findlinge, die Eiszeit-Gletscher bei Wallenhorst-Hollage in großen Mengen zurückließen, dienten den Menschen der Jungsteinzeit als Baumaterial für 'Hünengräber' – bei Ankum-Westerholte finden sich einige dieser ältesten erhaltenen Bauwerke des Nordwestens.
Noch mehr Großsteingräber sind durch die Straße der Megalithkultur verbunden, die auf 330 Kilometern von Osnabrück durchs Emsland bis nach Oldenburg führt. Infotafeln an den prähistorischen Grabstätten informieren über jeweilige Besonderheiten, erwähnen auch die Sagen und Legenden, die sich in den Namen der Bauwerke andeuten- 'Teufels Backtrog' und 'Teufels Backofen' etwa oder die 'Karlsteine'. Lange war rätselhaft: Wie konnten Menschen ohne Maschinen tonnenschwere Granitfelsen zu Häusern für die Ewigkeit zusammenfügen? Wer sich Zeit lässt, kommt diesem Rätsel auf der 'Straße der Megalithkultur' auf die Spur – nur nicht hetzen.

Tourismusverband Osnabrücker Land e. V., Herrenteichsstraße 17+18, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 / 95 111 95, E-Mail: service@osnabruecker-land.de, www.osnabruecker-land.de

weiter...

1. Kammerkonzert im Theater Osnabrück

2014-01-16 04:32:19


'Musik für Streicher' ist das erste Kammerkonzert des neuen Jahres überschrieben, das sich allein der Formation Streichquartett widmet. Allen Werken auf dem Programm ist gemeinsam, dass sich die Komponisten zum ersten Mal den klanglichen Möglichkeiten der vier einzelnen Streicher widmeten.  Gespielt werden von Igor Stravinskij drei Stücke für Streichquartett, von Franz Schubert das Streichquartett Nr. 1 D 18 (In verschiedenen Tonarten), von Anton Webern Langsamer Satz und von Sergej Prokofiev das Streichquartett op. 50. Das Kammerkonzert beginnt am Sonntag, 19.1., um 11.30 Uhr im Theater Osnabrück am Domhof. Karten zum Preis von 12,60 € sind in der der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 erhältlich oder an der Tageskasse. Weitere Infos auf www.theater-osnabrueck.de
weiter...

Verkaufsoffener Sonntag am 29. Dezember 2013

2013-12-23 02:43:27


Am 29. Dezember öffnen die Geschäfte in der Innenstadt von 13-18 Uhr

Nach dem Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr lockt noch einmal der letzte verkaufsoffene Sonntag in die Osnabrücker Innenstadt. Getreu dem Motto 'Die City macht auf' kann von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt nach Lust und Laune gestöbert und eingekauft werden. An diesem Sonntag können nicht nur die an Weihnachten erhaltenen Gutscheine eingelöst werden, der Osnabrücker Einzelhandel bietet seinen Kunden viele verschiedene Angebote in Sachen Mode, Trends und Accessoires. Wer noch kein schönes Ourfit für die Silvesterfeier hat, hat reichlich Gelegenheit dazu, sich an diesem Sonntag etwas Passendes auszusuchen.
'Die verkaufsoffenen Sonntage in diesem Jahr waren für die Osnabrücker Einzelhändler und Gastronomen durchweg sehr erfolgreich. Das bestätigt uns weiterhin darin, die vier möglichen Sonntagsöffnungen pro Jahr in unseren Veranstaltungskalender zu platzieren. Auch für das kommende Jahr sind diese vier Termine bereits von der Stadt Osnabrück genehmigt worden', erklärt Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker Citymarketing (OCM). 'Wir stellen an den verkaufsoffenen Sonntagen mit Freude fest, dass die Gelegenheit zum Shoppen nicht nur von Osnabrückern, sondern auch von vielen auswärtigen Gästen wahrgenommen wird. Oft wird der Einkaufsbummel mit einem Restaurantbesuch oder einer Stadtbesichtigung verbunden.'

Im kommenden Jahr finden die verkaufsoffenen Sonntage an folgenden Terminen statt - 27. April, 28. September, 02. November und 28. Dezember. An diesen Tagen öffnen die Einzelhändler wie gewohnt von 13 bis 18 Uhr. Weitere Veranstaltungshinweise für 2014 erhalten Sie auf www.osnabrueck.de/tourismus oder in der Tourist Information Osnabrück - Osnabrücker Land, Tel 0541 323 2202.

weiter...

Öffnungszeiten Osnabrücker Einzelhandel

2013-12-23 02:45:50


Heiligabend, Silvester und verkaufsoffener Sonntag am 29.12.2013

Die letzten Einkäufe vor Heiligabend können die Kunden am 24. Dezember bis spätestens 14 Uhr erledigen. Danach sind nur noch Notdienst-Apotheken, Tankstellen und Geschäfte am  Bahnhof geöffnet. Viele Gastronomen haben auch über die Feststage geöffnet und bieten ihren Kunden besondere Speisen für die Festtage an. Eine Tischreservierung ist meist empfehlenswert! Auch an Silvester haben die Geschäfte bis spätestens um 14 Uhr geöffnet.

Am Sonntag, 29. Dezember findet von 13 bis 18 Uhr der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr in der Osnabrücker Innenstadt statt.

An Heiligabend fahren die Busse der VOS für ihre Kunden. Es gilt der Samstagsfahrplan (bitte die Fußnoten beachten). Somit fährt der letzte Anschluss des Stadtverkehrs um 17 Uhr am Neumarkt. Der NachtBus- und Nachtschwärmer-Verkehr an Heiligabend entfällt. Die sichere Fahrt nach Hause sichern die 29 Taxibetriebe aus dem Stadtbereich Osnabrück. Eine genaue Übersicht aller Linien gibt es unter www.vos.info/fahrscheine-linien/feiertagsverkehr

weiter...

Irische Folkmusik in der Lagerhalle

2013-12-19 03:55:23


Traditionelle irische Folkmusik präsentiert am Sonntag die Gruppe Morris Minor in der Lagerhalle. Die aus Irland stammende und heute in Osnabrück heimische Gruppe gibt einen unverfälschten Eindruck von der irischen Mentalität. Auf traditionellen Instrumenten (Tin whistle, Bodhrán, Knopfakkordeon) spielen sie ihre Balladen von Liebe und Schwermut, von Unterdrückung und Aufstand, von Auswanderung, Schicksal und Aberglauben. Und wie die Geschichten, die sie erzählen, ist auch die Musik der Iren- mal heiter, mal melancholisch, voller Widerspruch und Ironie. Das Konzert beginnt am Sonntag 22.12.2013 um 20 Uhr in der Lagerhalle, Rolandsmauer 26. Tickets für 14,00 Euro an der Abendkasse oder für 11,40 Euro im Vorverkauf in der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstrasse 22/23, Samstag bis 18 Uhr geöffnet.
weiter...

Reisemagazin Osnabrück und Osnabrücker Land 2014

2013-12-13 10:14:24


Raus aufs Land, rein in die Stadt!
Reisemagazin 2014 für Osnabrück und das Osnabrücker Land

Rockstar, preußische Königin, amerikanischer Stararchitekt und römischer Feldherr – sie alle treffen sich in Osnabrück und im Osnabrücker Land.
Wie und wo Besucher auf aktuelle und historische Prominente treffen und wie sich Stadt, Land und Leute am besten erleben lassen, darüber informiert das neue Reisemagazin Osnabrück/Osnabrücker Land 2014, das jetzt druckfrisch vorliegt.
Mit tollen Bildern, überraschenden Fakten, Insider-Tipps und vielen handfesten Informationen werden die drei Erlebnisregionen und die Friedensstadt präsentiert. Die geprüfte Pilzberaterin lädt zum 'intensiven Naturgenuss' ein, der Wandermanager schwärmt von der Qualität der Wege, die Archäologin liest im Erdboden wie in einem Krimi und empfiehlt den Museumsbesuch. 
Oberbürgermeister Wolfgang Griesert blättert zufrieden in den Seiten der Stadt: 'Das neue Reisemagazin ist eine tolle Werbung für Osnabrück. Es spiegelt die Offenheit der Friedensstadt wider, die Verbindung von Geschichte und Moderne und lädt zu besonderen Begegnungen ein.'
Ereignisreiche Tage und bunte Erlebnisse verspricht auch der Veranstaltungskalender, der auf fünf Seiten die Highlights für 2014 präsentiert. 'Klassiker wie das Osterleuchten, Horses and Dreams oder die Gartenfestivals auf Schloss Ippenburg sind aus dem Osnabrücker Land nicht mehr wegzudenken', stellt Landrat Dr. Michael Lübbersmannn fest. Besonders gespannt sei er auf die 'Reise in die Unsterblichkeit'. Die Ausstellung im Museum zur Varusschlacht zeigt Sehenswertes aus dem Ägyptischen Museum in Florenz. Lübbersmann hat noch einen weiteren Tipp: 'Schauen Sie mal wieder in Bad Iburg vorbei!' Wie einst Sophie Charlotte können Besucher über die neu angelegten Wege rund ums Schloss flanieren.
Wer nach der Lektüre der informativen und reich bebilderten Seiten Lust auf einen längeren Aufenthalt bekommen hat, findet im hinteren Teil des Magazins rund 150 Unterkünfte in Osnabrück und im Osnabrücker Land – vom Sterne-Hotel über die Ferienwohnung bis zum Bauernhof. Den Abschluss bildet ein ausführlicher Service-Teil mit praktischen Infos rund um Anreise und Aufenthalt.
Für eine Leserin des Reisemagazins ist die Präsentation der neuen Ausgabe gleichzeitig eine ihrer ersten Amtshandlungen. Petra Rosenbach hat zum
1. Dezember ihre Stelle als Geschäftsführerin der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH und des Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. angetreten. Als gebürtige Osnabrückerin und ehemalige stellvertretende Geschäftsführerin der Emsland Touristik GmbH ist ihr das Heft vertraut. 'Durch die gemeinsamen Marketingmaßnahmen hatte ich das Reisemagazin schon oft in der Hand. Neben der Neugier auf die Arbeit der Kollegen im Nachbarlandkreis habe ich mich aber auch immer privat über Veranstaltungen und Ausflugsziele informiert.' Ab sofort hat Rosenbach einen anderen Blickwinkel auf den Katalog: 'Das Reisemagazin ist das wichtigste Printmedium für unsere Tourismusregion. 20.000 Exemplare werden wir im Laufe des Jahres an Touristen, Geschäftsreisende und Reiseveranstalter verteilen. Die Verteilung läuft bundesweit auf Messen und Promotionstouren, vor Ort über die örtlichen Tourist Informationen oder per Versand auf Anfragen, zumeist über das Internet. Auch dort ist der Katalog hinterlegt und kann 'durchgeblättert' werden.'
In der Tourist-Information erhalten ab sofort auch die Osnabrücker Stammleser ihr druckfrisches Exemplar, die sich über Neuigkeiten informieren und sich für ihre Freizeitplanung inspirieren lassen wollen. Vielleicht treffen sie dann ja in der Altstadt auf einen Rockstar wie Bob Geldof, dessen Besuch im Felix-Nussbaum-Haus auf Seite 55 dokumentiert ist.
Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land, Bierstraße 22-23, Tel. 0541 323 2202, tourist-information@osnabrueck.de.


 

weiter...

Das Nürnberger Christkind in Osnabrück

2013-12-06 03:25:22


Nürnberger Christkind zu Besuch in Osnabrück
Am Sonntag, 15.12. auf dem Historischen Weihnachtsmarkt

Das Nürnberger Christkind ist seit vielen Jahrzehnten die Symbolfigur des Nürnberger Christkindlesmarkt. Mit seiner blond gelockten Perücke und im goldenen Gewand ist es mittlerweile nicht mehr nur in Nürnberg ein wichtiger Repräsentant während der Adventszeit. Auch die Osnabrücker Kinder erfreuen sich seit vielen Jahren an dem eindrucksvollen Auftritt des Christkindes.

Am 15. Dezember ist es wieder soweit. Das Nürnberger Christkind besucht den Historischen Weihnachtsmarkt und beschenkt die Kinder im Friedenssaal des Rathauses. Die Idee dazu hatten die Osnabrücker Schausteller, die mit diesem Programmhighlight einen ganz besonderen Akzent setzen wollten. 'Unsere guten Kontakte haben uns dabei geholfen', betont Otto Cornelius, 1. Vorsitzender vom Schaustellerverband Weser-Ems e.V.  So reist ein Vertreter der Schausteller regelmäßig nach Nürnberg, um den Besuch zu planen und vorzubereiten.

Bereits seit 1933 prägt das Christkind alljährlich den Nürnberger Christkindlesmarkt. Bis 1968 steckten Schauspieler in dem Kostüm. Seitdem tritt alle zwei Jahre eine Jury zusammen, die das Christkind auswählt. Die Bewerberinnen sollten in Nürnberg geboren und zwischen 16 und 19 Jahre alt sein, mindestens 1,60 m groß und absolut schwindelfrei.

In diesem Jahr eröffnet die 18jährige Teresa Treuheit als Christkind den Nürnberger Christkindlesmarkt mit dem feierlichen Prolog. Anschließend hat das Christkind während der Adventszeit rund 170 Termine zu bewältigen. Unter anderem besucht es in Nürnberg Altenheime, Kindergärten und Krankenhäuser und sorgt für leuchtende Augen und Weihnachtsfreude. Das Vorjahreschristkind erwartet eine ganz besondere Reise: Es darf den 'Christkindlmarket' in Chicago eröffnen, der 1996 nach dem Nürnberger Vorbild entstand.

Am 15. Dezember um 17.30 Uhr sagt das Christkind in Osnabrück vor dem Rathaus seinen berühmten Prolog auf.
www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt

weiter...

Aurora - Piesberger Gesellschaftshaus

2013-12-06 03:03:36
AURORA, übernehmen Sie!

Eigentlich wollte Aurora selbst die Bühnen dieser Welt betreten, – als Sängerin. Doch irgendwie waren die Weichen falsch gestellt. Immerhin arbeitet sie jetzt doch am Theater. Als Raumpflegerin düst sie durch die Gänge, kennt alles und jeden und überwacht dabei quasi noch die Probenarbeit. Nebenbei nimmt sie schon mal Gesangsunterricht.
Per Zufall naht Auroras große Stunde: Das Ensemble steckt auf der Rückfahrt von einem Gastspiel auf der Autobahn fest. Die für heute angesetzte Vorstellung ist damit gefährdet. Die Theaterleitung bittet um Unterstützung: Aurora soll die bereits wartenden Zuschauer bei Laune halten…

Das Solo für eine Reinigungskraft – mit Witz, Herz und Tiefgang - startet am Samstag, den 07. Dezember 2013 um 20:00 Uhr im Piesberger Gesellschaftshaus, Glückaufstr. 1 am Fuße des Piesbergs. Eintrittskarten erhalten Sie zum Preis von 14,00 € im Vorverkauf (17,00 € an der Abendkasse) in der Tourist Information, Bierstraße 22-23, 0541 323 2202.
Weitere Informationen finden Sie unter www.piesberger-gesellschaftshaus.de.

weiter...

Leuchtende Kinderaugen auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt

2013-11-28 05:52:00


Bis zum 22. Dezember lädt der historische Weihnachtsmarkt  täglich von 12.00 bis 21.00 Uhr zu einem stimmungsvollen Rundgang über die Plätze vor dem Rathaus, dem Dom und St. Johann ein. Begleitet vom Duft der frisch gebrannten Mandeln und den Gewürzen des Glühweins können die Besucher einen der schönsten Weihnachtsmärkte in Norddeutschland entdecken. Familien mit Kindern wird auf dem Weihnachtsmarkt ein abwechslungsreiches Programm geboten:

Für die Kleinen findet jeden Tag ab 15 oder 17 Uhr ein Kinderprogramm auf dem Marktplatz statt. Von Weihnachtskonzerten mit Christian Hüser und X-Mas Chris über Erzählungen der Ost-Westfälischen Puppenbühne kann zusammen mit JOJOS Kuschelbande getanzt und mit dem Elch Rudolph gesunden werden. In der JOJOS Kinderweihnachtsshow „Warten auf das Christkind“ am 01. und 14. Dezember um 17 Uhr vor dem Rathaus erfahren die Kinder wie „Der dicke Bauch vom Weihnachtsmann“ auf einmal verschwunden ist und dass die Plätzchen aus der „Weihnachtsbäckerei“ nicht braun, sondern schwarz sind.

An den Montagnachmittagen um 15 Uhr können die Kleinen und Großen den Weihnachtsmärchen des Erzähltheaters Osnabrück lauschen: „Womit wäscht sich der Nikolaus die Hände?“, „Der Tanz der Schneeflocken“, „Frau Holle“ oder das ukrainische Märchen „Der Fäustling“ sind Märchenrepertoire des Erzähltheaters.

Der Nikolaus kommt ab dem 1. Dezember täglich zu Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Ab 16 Uhr öffnet er dann zusammen mit Knecht Ruprecht ein Türchen am Adventskalender und verteilt die Geschenke unter den anwesenden Kindern.

Am 05. Dezember macht die „Nickelodeon Weihnachtswunsch-Kutsche“ Halt auf dem Osnabrücker Weihnachtsmarkt. In der Zeit von 11-17 Uhr steht die Kutsche in Höhe der Hypo-Vereinsbank auf dem Domhof. Die Kinder dürfen auf dem Kutschbock sitzen und bekommen Ihr nickelodeon Weihnachtsfoto gleich im Anschluss per E-Mail geschickt. Unter dem Motto „Wunschvolle Weihnachten“ besucht der Kinderkanal mit seiner Weihnachtskutsche mehrere Weihnachtsmarkte in Deutschland.

Ein weiteres Highlight des Weihnachtsmarktprogramms ist der Besuch des Nürnberger Christkindes am 15. Dezember. Um 17.30 Uhr spricht das Christkind seinen feierlichen Prolog von hoch oben vor der historischen Kulisse des Marktplatzes.
weiter...

Weihnachtsmärkte im Osnabrücker Land

2013-11-28 05:41:24


An diesem ersten Adventswochenende lockt das Osnabrücker Land mit zahlreichen stimmungsvollen Advents- und Weihnachtsmärkten zu einem Ausflug oder einer Kurzreise. Lassen Sie sich verzaubern durch die besondere Atmosphäre - viele Märkte finden in historischem Ambiente statt. Besuchen sie in Bad Iburg den  Weihnachtsmarkt vor der festlich strahlenden Kulisse des Iburger Schlosses mit mittelalterlichem Flair. In Bad Essen ist der Markt in romantischer Atmosphäre rund um den historischen Kirchplatz aufgebaut. Der Sterntalermarkt in Bad Laer bietet über 100 verschiedene Stände und ein unterhaltsames Bühnenprogramm. Auf dem Zuckerbäckermarkt in Dissen lassen Gruppen und Vereine, Schulen und Kindergärten alte Traditionen wieder aufleben und laden zu einem familienfreundlichen Besuch ein. Der Nussknackermarkt in Hagen überrascht mit Chören und Musikgruppen die Besucher. Traditionelle Weihnachtsartikel bereiten hier jeder Familie eine Freude. Alles, was zu einem Weihnachtsmarkt gehört, finden sie bis zum 15. Dezember auf dem Meller Weihnachtsmarkt: festliche Illuminationen, ein Budendorf und ein Adventskalender für die Kinder. Auch in Belm und Wallenhorst gibt es stimmungsvolle Weihnachtsmärkte mit Adventsbasaren und weihnachtlicher Musik. weiter...

Lichtsicht in Bad Rothenfelde

2013-11-15 03:47:07


Zum vierten Mal verwandelt sich die gewaltige Kulisse des historischen Gradierwerkes in Bad Rothenfelde mit Einbruch der Dunkelheit in ein 'Theater der Projektionen'. Mehr als 50 lichtstarke Beamer bespielen über eine Höhe von 11 Metern die mächtigen Gradierwälle aus künstlich aufgesteckten Schwarzdornzweigen. Von deren Kalk- und Eisenverkrustungen rieselt Salzwasser in dünnen Schleiern. Ihre Reflektionen verleihen dem bewegten Bilderbogen einen faszinierend irisierenden Charakter. 12 internationale Künstler und Künsterlerteams  zeigen ihre Werke während der Biennale 'Lichtsicht 4' auf insgesamt 11000 Quadratmeter Projektionsfläche.  Sie  beschäftigen sich mit Themen aus Politik, Finanzkrise und Umweltschutz und verfolgen mit Nachdruck jüngste Entwicklungen der Medientechnologie. Jeden Abend von 17 bis 22 Uhr (Freitag und Samstag bis 23 Uhr) sind die Projektionen zu sehen und für jedermann frei zugänglich. Die Gradierwerke in Bad Rothenfelde befinden sich im Zentrum in der Nähe des Kurparks. Kleine Verzehrstände laden an vielen Abenden zum Verweilen ein. Besucher können sich den Kunstparcours selbst erwandern oder an einer fachkundigen, etwa einstündigen Führung teilnehmen. Informationen dazu auf www.lichtsicht-biennale.de oder auch bei der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Tel. 0541 323 2202

 

weiter...

Flyer zum Historischen Weihnachtsmarkt

2013-11-15 03:41:01


Termine und Tipps rund um den Weihnachtsmarkt

Die Adventszeit rückt nahe und für alle, die sich schon auf die Weihnachtszeit in Osnabrück freuen, sind ab sofort die Flyer zum Historischen Weihnachtsmarkt in der Tourist Information Osnabrück/Osnabrücker Land kostenlos verfügbar. In Kürze liegen sie dann an vielen Stellen in Stadt und Land aus.
Vom 25. November bis 22. Dezember öffnet der Weihnachtsmarkt täglich von 12.00 bis 21.00 Uhr in der Osnabrücker Altstadt und an der Johanniskirche. Er gehört zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte in Norddeutschland.
Wer seinen Weihnachtsmarktbesuch mit einem kulturellen Rahmenprogramm verbinden möchte, der sollte in den Flyer schauen - Medienkunst, Musik, Theater, Gottesdienste und Kinderprogramm wie die Erzählung vom Weihnachtsmärchen und die Termine mit dem Nikolaus und dem Nürnberger Christkind sind übersichtlich dargestellt. Flyer, Tipps, Termine und Eintrittskarten in der Tourist Information sind in der Bierstraße 22/23 erhältlich, der Flyer steht auch zum Download auf www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt zur Verfügung.

weiter...

Spannende Geschichten im Bucksturm

2013-11-08 12:35:43


Zu den ältesten mittelalterlichen Gebäuden in Osnabrück gehört der Bucksturm. In den vergangenen Jahrhunderten war er als Befestigungsturm wichtiger Teil der Wehranlagen und Aufwärmplatz in der kalten Jahreszeit für die Wachen. Später wurde der Turm als städtisches Gefängnis genutzt. Der 'Johanniskasten', der noch heute in der 2. Etage steht, erhielt seinen Namen nach seinem bekanntesten Gefangenen Johann von Hoya, der hier 7 Jahre eingesperrt war. Zu unrühmlicher Bedeutung gelangte der Turm während der Hexenverfolgung im 16. und 17. Jahrhundert, als hier die Folterkammer der Inquisition eingerichtet wurde. Folterinstrumente sucht man heute vergeblich, aber in einer Ausstellung werden die ideologischen Hintergründe und das Verfahren der Hexenverfolgung dargestellt. Der Bocksturm befindet sich an der Bocksmauer in der Altstadt von Osnabrück. Öffnungszeiten sind sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr. Um 12.00 und 15.00 Uhr kann man an einer spannenden Führung teilnehmen. Eintritt und Führung kosten 2,00 Euro/ 1,00 Euro ermäßigt. Weitere Infos- Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202   weiter...

Verkaufsoffener Sonntag in Osnabrück am 3. November

2013-10-30 02:06:48


Am Sonntag, 3. November, laden die Osnabrücker Kaufleute von 13 bis 18 Uhr zum Einkaufsbummel in der City ein.
Neben den neusten Wintermodetrends können an dem Sonntag auch schon die ersten Weihnachtsgeschenke gekauft werden. Die Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land in der Bierstraße hat passend zum Weihnachtsgeschäft exklusive Angebote wie die Armbanduhr 'Friedensstadt'. Leder Rabe in der Großen Straße feiert seinen 65. Geburtstag mit vielen Angeboten und einem Gewinnspiel. Darüber hinaus spendet das Lederwarengeschäft € 1,00 pro verkaufter Ware an das Osnabrücker Hospiz. Die L+T Markthalle hat an diesem Sonntag bereits ab 12 Uhr geöffnet. Unter dem Motto 'Winterliches Flüssig und Fest' erfahren die Besucher von einem Profikoch in der Showküche alles zum Thema Saucen.
Am 3. November, bringt ein kostenloser Busshuttle die Besucher zwischen 15 und 19 Uhr im Viertelstundentakt vom Neumarkt zum Herbstjahrmarkt an die Halle Gartlage.
Der nächste verkaufsoffene Sonntag findet am 29. Dezember statt. Vormerken sollten sich die Besucher auch den Termin für den historischen Weihnachtsmarkt im Herzen der Altstadt und an der Johanniskirche. Vom 25. November bis zum 22. Dezember sind diese täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet und stimmen die Gäste auf das bevorstehende Fest ein. www.osnabrueck.de/tourismus
weiter...

Westfalentag an Allerheiligen

2013-10-30 01:56:01


Wenn an Allerheiligen, am 1. November, die Läden in dem benachbarten Bundesland Nordrhein-Westfalen aufgrund des Feiertages geschlossen bleiben, kann in Osnabrück nach Lust und Laune in den Geschäften gestöbert und eingekauft werden. Von der Johannisstraße über die moderne Kamp-Promenade und die Große Straße bis hin zur Krahnstraße und der Altstadt erstreckt sich eine der beliebtesten Einkaufsmeilen Niedersachsens. 'Vor allem am Westfalentag macht sich anhand der hohen Besucherzahlen bemerkbar, dass Osnabrück auch in Westfalen eine beliebte Einkaufsmetropole ist', unterstreicht Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketings (OCM).
weiter...

Spaß im Piesberger Gesellschaftshaus

2013-10-25 09:24:12


The Bombastics- Spaß im Piesberger Gesellschaftshaus

Drei begnadete Musiker und waghalsige Sänger, unverbesserliche Rampensäue und wahre Entertainer beglücken mit ihrer Lust am clownesken Spiel und an der Improvisation. Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Balkanblues, Punkabilly, Italoswing und Clownbeat bringen sie eine wunderbare Stimmung auf die Bühne. Eigenwillig instrumentiert, mitreißend interpretiert und fetzig dargeboten. The Bombastics sind aber viel mehr als nur eine Band. Sie sind skurril, überraschen durch Spielwitz und Situationskomik, betören mit ihrem herzhaften Humor und packen das Publikum mit Spontaneität und Einfallsreichtum. Die Veranstaltung im Pisberger Gesellschaftshaus, Glückaufstr. 5 beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr, damit Sie den Kulturgenuss mit einer leckeren Suppe schmackhaft einleiten können! Eintrittskarten im Vorverkauf für 14,00 Euro sind erhältlich bei der Tourist Information Osnabrück / Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 Infos auch auf www.piesberger-gesellschaftshaus.de

weiter...

Moonlighshopping am Samstag in Osnabrück

2013-10-17 06:14:38
Shoppen und bummeln bei Mondschein
Am 19. Oktober öffnet der Einzelhandel bis 22 Uhr die Türen

Ein besonderes Einkaufserlebnis bieten die Osnabrücker Einzelhändler am Samstag, 19 Oktober, ihren Kunden. Mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr und vielen Aktionen sorgen sie für ein besonderes Shoppingerlebnis in den Geschäften und auf den Straßen der Innenstadt. Neben einer zum Thema des Abends passenden Dekoration warten auch die neuen Herbst- und Winterkollektionen in den Geschäften. In den Restaurants und Cafés der Innenstadt, von der Johannisstraße bis in die Altstadt, können sich die Besucher während ihres Stadtbummels stärken oder bei einem schönen Essen im Vollmondschein den Shoppingtag ausklingen lassen. 'Das Moonlightshopping in Osnabrück hat einen sehr hohen Freizeitwert, da Kulisse, Aktionen, Einkaufen und Genuss an diesem Tag Platz haben. Das Abschlussfeuerwerk vor der historischen Kulisse des Rathauses sollte man keinesfalls verpassen', so Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketing e.V.
Die Kamp-Promenade lädt zum Verweilen ein. Dort können die Besucher in der Moonlight-Lounge bei einem Gratis-Cocktail eine Shoppingpause einlegen. Die Gutscheine für den Gratis-Cocktail werden von Promotern in der Innenstadt verteilt. Große Fesselballone, die wie Monde wirken, sind die Hingucker auf der Kamp-Promenade und dem Nikolaiort.
Bei Schäffer am Nikolaiort finden auf allen drei Ebenen Aktionen für Jung und Alt statt. Von einer Punsch-Verkostung in der ersten Etage über eine Kochvorführung von WMF bis hin zur Aktion für Kinder 'Kuscheltiere ertasten', ist für die ganze Familie etwas dabei.  In der Großen Straße erfahren die Besucher in der L+T Markthalle alles über den Klassiker des Herbstgemüses, den Kürbis. Unter dem Motto 'Die größte Beere der Welt' kann erlernt und getestet werden, wie aus vielseitigen Kürbissorten wahre Gaumenfreuden entstehen.
Bei Galeria Kaufhof können sich die Kunden rundum verwöhnen lassen. Neben einer Cocktail- und Sektbar, gibt es verschiedene Kochevents und bei einer kleinen Massage kann während des Einkaufens auch mal entspannt werden. In der Georgstraße steht bei WÜSTHOFF alles unter dem Motto 'Oktoberfest'. Die Kunden werden von den Angestellten in Trachten begrüßt und während die neue Herbst- und Winterkollektion begutachtet werden kann, darf nebenbei ein Bretzel gegessen und ein Bier getrunken werden.
Ab 22 Uhr erwartet die Besucher vor der Kulisse des historischen Rathauses eine farbenfrohe Licht-Klang-Projektion mit Pyroeffekten.
Am 3. November und 29. Dezember öffnen die Einzelhandel der Innenstadt Ihren Besuchern zum verkaufsoffenen Sonntag von 13-18 Uhr ihre Geschäfte.
www.osnabrueck.de/tourismus

weiter...

Flohmarkt im Moskaubad

2013-10-10 04:47:55


Beim 'Herbst im Moskau' verwandelt sich die Freibadwiese des Moskaubades am Sonntag, 13. Oktober in ein 'Jagdrevier' für Trödler, Sammler und Schnäppchenjäger. Neben dem typischen Flohmarktangebot von ausschließlich privaten Trödlern verkaufen Hof- und Kräuterläden regionale Köstlichkeiten vom selbstgebackenen Brot über eigens hergestellte Marmeladen bis hin zu Gartenkräutern und Gemüsepflanzen. Eine Voranmeldung des Standplatzes ist nicht erforderlich, wer zuerst da ist, sichert sich die besten Plätze. Ein Stand in der Länge eines Tapeziertisches kostet acht Euro. Der Aufbau der Stände ist ab 7 Uhr morgens möglich. Für das leibliche Wohl der Flohmarktbesucher sorgt das Moskaubad-Team mit Pommes, gegrillten Würstchen, Kaltgetränken sowie Kaffee und Kuchen. Der normale Badbetrieb läuft während des 'Herbst im Moskau' weiter, somit ist das Hallenbad von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt auf die Freibadfläche ist während der Veranstaltung frei. Infos auf www.osnabrueck.de/tourismus oder bei der Tourist Information Osnabrück - Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 Tel. 0541 323 2202 . weiter...

Herbstshopping am Sonntag in Osnabrück

2013-09-26 11:00:29


Am Sonntag, 29. September öffnen die Einzelhändler von 13-18 Uhr in der Osnabrücker Innenstadt Ihre Geschäfte.

Kleine Fachgeschäfte, Boutiquen, große Marken und Kaufhäuser bieten den Kunden ein breites Sortiment. Doch nicht nur die neuen Herbst-Trends locken zum Gucken und Stöbern in die City. In den zahlreichen Cafés und Lokalen kann man drinnen oder immer noch draußen das gesellige Zusammensein mit Freunden und Familie genießen. ´Vier Sonntagsöffnungen hat das Osnabrücker City-Marketing (OCM) in diesem Jahr beantragt´, so Ira Klusmann, Vorsitzende des OCM. ´Diese besonderen Einkaufstermine wie der am kommenden Sonntag zum Herbstbeginn sind aus dem Terminkalender unserer Kunden nicht mehr wegzudenken´, so Klusmann weiter.

Programm für den ganzen Sonntag
Rathaus- und Altstadtführungen, die Designmesse DeMo5, aktuelle Ausstellungen und Erlebnistouren über den Piesberg können bereits am Vormittag weitere spannende und ergänzende Programmpunkte für das Sonntagsprogramm in Osnabrück sein.

Die Anfahrt mit Auto, Bus und Bahn
Die Innenstadt lässt sich am Sonntag bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus oder Bahn erreichen. Wer lieber mit dem Auto in die Stadt fährt, auf den warten über 5.500 Parkplätze, die sich mühelos mit dem Parkleitsystem anfahren lassen.

Weitere Termine 2013
Das nächste Einkaufserlebnis lässt nicht lange auf sich warten. Bereits am 19. Oktober lockt das Moonlightshopping bis 22 Uhr zum Einkaufen in die Innenstadt. Im Anschluss findet auf dem historischen Marktplatz ein buntes Abschlussevent statt. Am 3. November und 29. Dezember öffnen die Einzelhändler der Innenstadt noch einmal ihre Türen zum verkaufsoffenen Sonntag.

 

weiter...

Tag des Handwerks am 21. September 2013

2013-09-19 02:52:12


Unter dem Motto ´Zukunft kommt von Können!´ zeigt das Handwerk am Samstag, den 21. September, wie modern und zukunftsorientiert es ist.
Auf dem Vorplatz des Osnabrücker Doms wird in der ´Handwerksarena´ ab 9 Uhr ein buntes Programm geboten. Auf der Show Truck Bühne präsentieren sich ab 10.30 Uhr die Groove Onkels, die Osnabrooklyn Breakdance Crew und der Kettensägenkünstler Michael Knüdel. Zudem wird die Friseurinnung eine Frisurenshow auf der Bühne zum Besten geben. In der Handwerksarena lautet das Motto ´Handwerk zum Mitmachen´. Unterschiedliche Gewerke zeigen bei Mitmachaktionen wie spannend und vielfältig das Handwerk ist. Im Segway Parcours und auf den e-Bikes können die Besucher ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Und auf dem großen Bagger können sich sowohl die Kleinen, als auch die Großen vergnügen. Beim gemeinsamen Gewinnspiel von Handwerkskammer und den Osnabrückern Stadtwerken gibt es hochwertige Preise zu gewinnen. Für ausreichend Verpflegung sorgen die entsprechenden Innungen.
  
weiter...

Positive Übernachtungszahlen in Osnabrück und im Osnabrücker Land im ersten Halbjahr 2013

2013-09-17 08:51:20


Der Landesbetrieb für Statistiken Niedersachsen (LSKN) hat die aktuellen touristischen Zahlen für Juni 2013 und damit die Halbjahreszahlen veröffentlicht.

Dabei zeigen die Gesamtübernachtungszahlen der Stadt Osnabrück ein Plus von 4,1 Prozent, die des Osnabrücker Landes +0,4 Prozent. Diese Zahlen liegen über den Gesamtwerten Niedersachsens, die im ersten Halbjahr rückläufig waren.

Die Übernachtungszahlen im Reisegebiet ´GEO´ (Grafschaft Bentheim, Emsland, Osnabrücker Land) fielen um 4,3 Prozent niedriger aus als im Vergleich zum Vorjahr. (Quelle: LSKN). ´Da das Wetter bis zum Sommerbeginn im Juni sehr nass war, sind die Übernachtungszahlen in den klassischen Ferienregionen eingebrochen´, so Beate Krämer, Pressesprecherin der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT). ´Der Städtetourismus ist vom Wetter unabhängiger, das zeigen die Zahlen in Osnabrück.´

Deutschlandweit liegen die Gesamtübernachtungszahlen von Januar bis Juni 2013 auf Vorjahresniveau. (Quelle:Destatis)

Die Buchungen deutscher Touristen stieg im Osnabrücker Land um 0,4 Prozent, in Osnabrück um 4,2 Prozent. Wie in den Jahren zuvor ist die wichtigste ausländische Besuchergruppe die der Niederländer, mit einem Übernachtungsplus von 4,1 Prozent im Osnabrücker Land, in der Stadt OS mit 0,3 Prozent. Für die sinkenden ausländischen Gästezahlen sorgten im Osnabrücker Land insbesondere die Österreicher, aber auch Gäste aus Ländern wie Spanien und Italien und Ungarn.

´Erfreulich ist besonders der stark gestiegene Umsatz durch Buchungen von Pauschalreisen nach Osnabrück und in das Osnabrücker Land´, so Christine Rother, Leiterin des Tourismus- und Tagungsservice der OMT und des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e.V. (TOL). ´Unsere am häufigsten gebuchten Pauschalen sind ´Osnabrück kennenlernen´ und die Radwanderangebote auf der ´Grenzgängerroute´. Ab Juli zeigte sich der Sommer und viele Unterkünfte waren gut ausgebucht. Wir glauben deshalb bereits jetzt, dass die Ergebnisse des touristischen Jahres 2013 für unsere Region gut bis sehr gut ausfallen werden.´

weiter...

Ländliches Herbstfest und Fest der Kulturen

2013-09-13 11:26:39


Am Samstag, den 14. und Sonntag, den 15. September heißt es auf Schloss Ippenburg: Schlussakkord. Zum letzten Mal in diesem Jahr werden die Gärten des Anwesens geöffnet.  Ein Höhepunkt ist die ´Ippenburger Kürbismeisterschaft´, den ersten drei Siegern winken attraktive Preise. Ein herbstliches, buntes Treiben herrscht rund um das Schloss. 150 Aussteller bieten ländliche Produkte, Blumenzwiebeln für den kommenden Frühling, Pflanzen, Accessoires und vieles mehr. Ein festlicher Abschluss der Saison und ein Ausblick auf das neue Jahr!
Die Gärten sind am Wochenende von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 12 Euro und ist für Kinder und Jugendliche frei.
Am Sonntag, den 15. September  findet auf dem Marktplatz von 13 bis 19 Uhr das Fest der Kulturen statt. Über 70 Vereine und Künstler präsentieren ein buntes Programm für die ganze Familie und sorgen dafür, dass sich der Marktplatz zu einem lebendigen Treffpunkt für Menschen aus über 25 Ländern entwickelt.
weiter...

1. Gypsy Jazz Festival in Osnabrück

2013-09-17 08:24:50


Swing und Jazz sorgen beim Ersten Gypsy Jazz Festival am Samstag, 7. September, ab 19 Uhr vor dem historischen Osnabrücker Rathaus für eine tolle Stimmung und eine ganz besondere Atmosphäre auf dem Platz. Das Festival findet im Rahmen der diesjährigen 'Wochen der Kul-turen – inter.kult 13' statt.

Ein Höhepunkt ist der Auftritt des in der Szene sehr bekannten Hamburger Quartetts Django Deluxe. Dessen Gitarrist Giovanni Weiss hat erst im Mai dieses Jahres den Echo-Preis in der Kategorie 'Jazz' als bester Gitarrist national für die CD 'Wilhelmsburg' erhalten. Die Band tritt das musikalische Erbe des berühmten Django Reinhard an und begeistert ihr Publikum mit Jazz- und Swing-Nummern in dessen Tradition.

Für frischen Wind aus Hamburg sorgt auch die erst 18-jährige Sintezza Melody Weiss, die mit ihrer klaren, dunklen Stimme und ihrem ganz eigenen Mix aus Jazz und Pop das Publikum bezaubern wird.

Das Festival will zu einem verständnisvollen und vorurteilsfreien Mit-einander zwischen den deutschen Sinti und der Mehrheitsgesellschaft beitragen und tritt gegen jegliche Formen von Rassismus und Diskriminierung ein.

Der Eintritt ist frei.

Veranstalter des Ersten Gypsy Jazz Festivals ist der Niedersächsische Verband Deutscher Sinti e.V. in Kooperation mit der Agentur 'alles bestens' Schäfer, Events und Medien, und mit Unterstützung des Landschaftsverbandes Osnabrücker Land e.V. und des Kulturamts der Stadt Osnabrück.

weiter...

Osnabrück unter Dampf - Dampflokfest am Piesberg

2013-08-29 05:04:24


Eine Vielfalt an Dampfkraft ist am Sonntag, den 1. September von 10 bis 18 Uhr am Piesberg zu erleben, wenn die Osnabrücker Dampflokfreunde zum 3. Mal zum Dampfloktag einladen. Sieben Dampfloks zeigen die Vielfalt und Faszination der Dampflokzeit: kohle- und ölbefeuerte Loks, feuerlose Loks sowie Streckenlokomotiven und Rangierloks. Der einzige Dampfbagger Europas wird LKWs beladen und Baggerarbeiten vorführen, eine Dampfspritze des Feuerwehrmuseums Salzbergen kommt zum Einsatz. Historische Nutzfahrzeuge ergänzen das Ausstellungsprogramm. Interessierten wird erklärt, wie eine Dampflok funktioniert. Kinder können Lokgeschichten lauschen oder im Museum Industriekultur Dampfmaschinen gießen, Dampfbilder drucken und Dampfboote bauen oder eine Entdeckerreise durch die ehemaligen Rauchabzüge der Zeche Piesberg unternehmen. Im Café des Piesberger Gesellschaftshauses stehen historische Espressomaschinen unter Dampf. Die Dampflokfreunde empfehlen die Anreise in historischen Waggons, den sogenannten Donnerbüchsen, gezogen von Dampfloks. Abfahrt Hauptbahnhof Osnabrück ab 10.35 Uhr stündlich, Bahnhof Altstadt ab 10.38 Uhr. Weitere Informationen auf www.osnabruecker-dampflokfreunde.de oder bei der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 weiter...

Historischer Markt in Bad Essen

2013-08-23 09:46:07


Die gute alte Zeit hält an diesem Wochenende wieder Einzug in Bad Essen. Historische Stände präsentieren alte Handwerkskünste und laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Zwischen der evangelischen und der katholischen Kirche bieten mehr als 155 Aussteller ihre Waren an. Sie laden zum Verweilen ein und bieten Gelegenheit, sich in die Zeit unserer Väter und Großväter zurück zu versetzen. Auch für das leibliche Wohl wird allerhand geboten. Fester Bestandteil im Marktprogramm ist der plattdeutsche Freiluft-Gottesdienst, der am Sonntagvormittag um 10.30 Uhr das Markttreiben auf dem Kirchplatz einläutet. Der historische Markt auf dem Kirchplatz in Bad Essen findet statt vom 23. bis 25. August und bietet neben den handwerklichen Vorführungen auch ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Tanz und Gesang auf insgesamt drei Bühnen. Informationen auf www.badessen.de oder bei der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 weiter...

Rollstuhl zum Ausleihen in der Tourist Information

2013-08-23 09:36:25


Pilotprojekt der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land


'Haben Sie einen Rollstuhl zum Ausleihen?' Der Anruf bei den Mitarbeitern der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land in der Bierstraße war der Ideengeber für das neue Serviceangebot. Ab sofort kann ein Rollstuhl während der Öffnungszeiten der Tourist Information kostenlos ausgeliehen werden.

Gehbehinderte, Ältere und Menschen mit Verletzungen haben so trotz ihres Handycaps die Möglichkeit, sich spontan mit Hilfe des Rollstuhls den Stadtbummel zu erleichtern.

'Barrierefreier Tourismus ist nicht nur im Rahmen der demographischen Entwicklung ein wichtiger Aspekt für den Tourismus geworden', kommentiert die Mitarbeiterin der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e.V. Katrin Achberger, die selbst auf einen Rollstuhl angewiesen ist. 'Der Rollstuhl zum Ausleihen ist wieder ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, um Osnabrück im Bereich Barrierefreier Tourismus nach vorne zu bringen.'


Der Rollstuhl kann ab sofort während der Öffnungszeiten der Tourist Information (Mo – Fr 9.30- 18.00 Uhr, Sa 10.00- 16.00 Uhr)  Bierstr.22-23 ,49074 Osnabrück, Telefon 0541/323-2202 kostenlos gegen ein Pfand ausgeliehen werden.

weiter...

Freizeittipp 17.08.2013 Open Air Rocknacht in Bad Essen

2013-08-16 08:34:30


Anlässlich der Landesgartenschau 2010 nahm die Bad Essener Rocknacht ihren Anfang. Bei der 4. Auflage des Open-Air-Spektakels auf dem historischen Kirchplatz in Bad Essen an diesem Samstag wagen sich die Veranstalter stilistisch über den ´klassischen´ Rock hinaus. Headliner sind Fischer-Z, um 1980 eine der aufregendsten britischen Bands und Wegbereiter des New-Wave-Rocks. Ende 2011 begeisterten Fischer-Z schon im Osnabrücker Rosenhof. Die Tribute-Band Echoes trägt das Erbe von Pink Floyd weiter und nimmt das Bad Essener Publikum mit auf eine Reise zur ´dunklen Seite des Mondes´ und darüber hinaus. Das Line-up komplettiert die aus der Region Osnabrück stammende Band Vintage Area.
Die Rocknacht Bad Essen beginnt um 19 Uhr, Einlass auf das Gelände ist ab 17 Uhr. Karten für 36,95 Euro (und Infos) gibt es bei der Tourist Information Osnabrück  Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202 oder an der Abendkasse.
weiter...

Freizeittipp 03.08.2013 Straßenmusikfest mit Verleihung der ´goldenen Säge´

2013-08-02 11:02:44


Traditionell am ersten Samstag im August treten  Straßenmusiker aus ganz Deutschland bei ´Der Goldenen Säge 2013´. Die Besucher der Osnabrücker Innenstadt zwischen Nikolaiort und Heger Tor erwartet bei diesem Straßenmusikfest von 10 bis 16 Uhr ein fröhlich-munteres Musikspektakel mit ernsthaften Virtuosen und komischen Klangbastlern. Insgesamt 40 Ensembles haben sich bei den Organisatoren vom FOKUS e.V. angesagt. Klassische Musik kommt hier ebenso zum Zug wie Folk oder die Zunft der Liedermacher. Unter den Auftretenden tummeln sich absurde Aktionskünstler und ungewöhnliche Instrumentalbesetzungen, Didgeridoo-, Dudelsack- und Hackbrettspieler.

Weitere Informationen bei der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

Foto Copyright Angela von Brill

weiter...

Typen im Osnabrücker Land für ZDF-Sendung gesucht

2013-07-30 04:38:46


'Wir suchen einen Torfstecher aus dem Venner Moor', klingt es aus dem Telefonhörer. Anrufer bei Angelika Hoffstädt vom Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. ist diesmal Kurt Rütten von der Good Times Fernsehproduktions-GmbH im Auftrag des ZDF Fernsehen, die auf der Suche nach Inhalten für die Sendung 'LandGut' ist.
'Wir, die Presseabteilungen vom Tourismusverband Osnabrücker Land und von der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH, versuchen auf alle Fragen Antworten zu geben und die Journalisten durch unser Know-How zu unterstützen. Den traditionellen Torfstecher gibt es nicht, dafür habe ich aber auf eine Kräuterfrau aufmerksam gemacht, die einen Einblick in die Kräuterkunde aus Großmutters Zeiten gibt sowie Tee und Kräuterbrot herstellt', so Hoffstädt. 'Wir haben jährlich ungezählte Anfragen von Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen, denen wir Kontakte und Highlights aus der Region vermitteln. Und wir sind ständig auf der Suche nach besonderen Menschen und ihren Geschichten sowie Aktivitäten für die Besucher. Diesmal konnten wir als Typen für die ZDF-Sendung am kommenden Sonntag Bernd Niehenke aus der Töpferei Niehenke sowie eine Holler Frau aus Bad Essen vermitteln.'
Aufhänger der nächsten Serie 'LandGut' ist Schloss Ippenburg und das Gartenfestival. Themen werden auch die Töpferei Niehenke und Holunderprodukte aus dem Osnabrücker Land sein.

Termin- ZDF Fernsehen 'LandGut', Sonntag 4. August 14 Uhr.
Weitere im Juli ausgestrahlte Sendungen über Osnabrück und das Osnabrücker Land: Nordtour 'Bad Rothenfelde und der Ahornweg' http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/nordtour4117.html
Drei-Sternekoch Thomas Bühner: http://www.kabeleins.de/tv/abenteuer-leben-taeglich/videos/wettkampf-sternekoch-vs-hausfrau-clip

weiter...

Schwimmbäder und Badeseen in Stadt und Landkreis Osnabrück

2013-07-26 12:11:13


Das Hoch ´Yasmine´ bringt endlich auch den Sommer nach Osnabrück. Für eine Abkühlung empfiehlt sich ein Sprung ins kühle Nass in einem der über 30 Bäder und Seen in der Stadt und im Landkreis. Eine Übersicht gibt es auf www.osnabrueck.de/5256.asp weiter...

Freizeittipp 27. Juni 2013 11. Büdchenfest

2013-07-26 11:25:23


11. Büdchenfest
Seit Donnerstag wird auf dem Westerberg wieder gefeiert! Das Büdchen lädt zum 11. Mal zu internationalen Music-Acts und der großen Familienfeier. Am heutigen Samstag, 27. Juli, performed ab 19 Uhr die ´King Size Band´ mit Coverversionen aus Rock, Pop, Soul and Dancemusic (Eintritt 4 Euro).
Am Sonntag, um11 Uhr, startet das große Familienfest mit ´Frank und seinen Freunde´, Kinderschminken, Zöpfe flechten, Popcornmaschine, Dosenwerfen und vielen Angeboten mehr. Ab 13 Uhr unterhält die ´La Palma Jazz Band´. Kaffee und Kuchen werden gegen Spenden für den guten Zweck angeboten.

Info:
Das Büdchen finden Sie an der Mozartstraße 87 auf dem Westerberg. Mit der Buslinie 21 fahren Sie bis zur Station ´Hochschulen Osnabrück´ oder auch ´Caprivistraße´ und gehen über den Edinghäuser Weg direkt zum Büdchen.

weiter...

Freizeittipp 20. Juni 2013 ´Leben´ mit der Compagnia Buffo

2013-07-19 08:22:24


E.St.Smith, der Hausautor der Compagnia Buffo, erzählt in ´Leben´ in munteren Episodenfolgen von Lebensabschnitten unterschiedlicher Figuren. Dabei wird ´der Tod´ nicht ausgeklammert, im Gegenteil, er trägt dazu bei ´das Leben´ besser zu begreifen. Auf suggestive Weise werden diese Episoden von der Compagnia Buffo erzählt und dargestellt: bizarr, verrückt, realistisch, leise, lärmend. Die freie Theatergruppe, in Gestalt von Willi Lieverscheidt, spürt verborgene Sehnsüchte, Ängste, Träume auf und verhilft zu einem ganz eigenen (Bühnen-)Leben.
Die Grobheiten der Kasperlbühne - das freie Spiel des Erzähltheaters - die gewaltigen Stimmlagen der Opernbühne - das fratzenschneidende Maskenspiel sind Lieverscheidts Theaterstilmittel.

Info:
Vom 18. bis 28. Juli gastiert die Compagnia Buffo im Theaterzelt auf dem Vorplatz der Dominikanerkirche. Aufführungen finden außer montags jeweils um 20 Uhr statt. Eintrittskarten und weitere Informationen erhalten Sie unter 0171-4756584.

weiter...

Freizeittipp 13. Juni 2013 Aktive Erlebnistouren am Piesberg mit dem Audio Guide

2013-07-12 12:20:11


Der Audio Guide bringt Sie an diesem Wochenende sicher, punktgenau und erlebnisreich zu sehenswerten Orten rund um den Piesberg. Der Guide ist mit einem elektronischen Kompass und digitalem Kartenmaterial ausgestattet. Kombiniert mit sorgfältig erarbeiteten Audio-Informationen wird jeder Fußgänger oder Radfahrer mitten hinein in ein Erlebnis besonderer Art versetzt. Der Audio Guide zeigt Ihnen immer, wo Sie sind und erklärt, was Sie sehen. Und ist durch die intuitive Menüführung kinderleicht zu bedienen! Die Geräte sind auf Anmeldung auszuleihen. Bei der Ausleihe ist der Personalausweis vorzulegen.

Eine Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0541 122447 erforderlich. Der Preis pro Gerät beträgt 4 Euro. Startpunkt für die Erlebnistouren ist das  Haseschachtgebäude am Museum Industriekultur, Fürstenauer Weg 171.  Die Touren können in der Zeit von 10 bis 18 Uhr begangen und befahren werden.
Tipp: Ziehen Sie wettergemäße Kleidung und festes Schuhwerk an, und  nehmen Sie ein Erfrischungsgetränk mit.

weiter...

Freizeittipp 05. Juni 2013 Sonne lockt zu den Freilichtbühnen in der Region

2013-07-05 11:32:23


Das Wild-West-Musical ´Der Schuh des Manitu´ nach dem legendären Erfolgsfilm von Bully Herbig wird Freitag und Samstag um 20 Uhr und am Sonntag um 19 Uhr auf der Freilichtbühne Tecklenburg, Schlossstraße 7 aufgeführt. Die Waldbühne Melle, Bergstraße 19 zeigt am Samstag um 20 Uhr das Kriminallustspiel ´Ladykillers´. Das Stück erzählt die vergnügliche Geschichte einer als Streichquartett getarnten Bande von Geldtransport-Räubern, die in die Gesellschaft der naiv-gutmütigen Mrs Wilberforth geraten. Auch Familien mit Kindern können an diesem Wochenende spannendes und heiteres Theater erleben.  In Tecklenburg erfreut am Sonntag um 15 Uhr das Familienmusical ´Pippi Langstrumpf´ Groß und Klein und erzählt von der außergewöhnlichen Pippi und ihren Abenteuern in einer schwedischen Kleinstadt. ´Das Dschungelbuch´ auf der Waldbühne Melle entführt am Sonntag um 16 Uhr die Zuschauer in den grünen ´Urwald´ der Meller Berge und zeigt die berühmte Geschichte des kleinen Mogli.

Weitere Informationen zu den Freilichtbühnen gibt es in der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Tel. 0541 323 2202

weiter...

Freizeittipp 29. Juni 2013 Besuch im mittelalterlichen Bucksturm

2013-06-28 09:11:00


Der Bucksturm ist ein imposantes Überbleibsel der einstigen Stadtmauer. Heute lädt er jeden Sonntag zu einer Zeitreise ins Mittelalter ein. Anfang des 13. Jahrhunderts wurde er als Wachturm innerhalb der Stadtmauer errichtet und war der höchste Befestigungsturm der Stadt. Die Wachen durchschritten bei ihrem Wachdienst von der Mauer aus den Turm und konnten sich in der kalten Jahreszeit hier an einer Kohlenpfanne aufwärmen. Der ´Johanniskasten´ in der 2. Etage erinnert daran, dass der Turm auch als Gefängnis genutzt wurde. Seinen Namen erhielt der Kasten nach seinem spektakulärsten Gefangenen: Johann von Hoya. Während der Hexenverfolgungen im 16. und 17. Jahrhundert diente der Bucksturm zusätzlich als Folterkammer. Die Ausstellung in der 3. Etage zeigt die ideologischen Hintergründe und das Verfahren, wie Frauen in früheren Jahrhunderten in den Sog der Hexenverfolgung gerieten. Der Besuch des Wachturms ist ein lohnender Ausflug, der gut mit einem Spaziergang durch die Altstadt und über das Heger Tor verbunden werden kann.

Der Bucksturm an der Bocksmauer in der Altstadt von Osnabrück ist sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet, Eintritt für Erwachsene 2,00 Euro, Kinder 1,00 Euro. Um 12 und 15 Uhr können Sie an einer spannenden Führung teilnehmen. Weitere Infos bei der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.

weiter...

Freizeittipp 22. Juni 2013 Karibik- Open- Air am Ziegenbrink

2013-06-21 11:40:04
Zu einer Salsa Party mit Live-Musik lädt am Samstag das Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink ein. Tanzbegeisterte und Freunde südamerikanischer Musik treffen sich hier im schönen Garten zum 14. Karibik Open Air. Die international besetzte Band TomaSon präsentiert Salsa, Merengue und Latin Hits. Wie immer können sich die Gäste auf kühle Cocktails und eine Menge Urlaubsfeeling freuen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr auf dem Außengelände am Hauswörmannsweg 65 und ist mit den Buslinien 51/52 zu erreichen. Karten an der Abendkasse kosten 10,00 Euro. Karten im Vorverkauf für 8,00 Euro sind Freitag bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 16 Uhr in der Tourist Information, Bierstr. 22 – 23 erhältlich, Tel. 0541 323 2202. weiter...

Mit Kräutern, Kunst und Kübelpflanzen begeistern

2013-06-20 02:13:44


Am 30. Juni lockt der alljährliche GartenTraum-Sonntag zu Ausflügen ins Osnabrücker Land


Führungen, Fachsimpeleien, Inspirationen und Begegnungen mit Gartenfreunden und denen, die es werden wollen: der alljährliche GartenTraum-Sonntag findet  in diesem Jahr am 30. Juni statt. Insgesamt 32 Gärten, Parks und Anlagen, welche am beliebten Themen-Radweg ´GartenTraum-Tour´ im Osnabrücker Land liegen, haben an diesem Tag zeitgleich geöffnet und freuen sich auf ihre Besucher. Für die haben sich die Besitzer und Verantwortlichen teilweise besondere Aktionen ausgedacht.
Die herrliche Kulturlandschaft in der Mitte des Osnabrücker Landes, die VarusRegion, ist radtouristisch perfekt erschlossen: an dem 170 km langen, ausgezeichnet markierten Rundkurs liegen die Anrainergärten quasi wie an einer Perlenschnur. Und Perlen sind es wirklich in jeder Hinsicht: die individuelle Schönheit und Besonderheit der zumeist privaten Gärten will entdeckt werden und es ist mehr als kurzweilig, wenn die jeweiligen Besitzer von der Metamorphose des ehemaligen Sandkorns zu ´ihrer Perle´ berichten.
Ob nun Privatgarten, Heimathausgarten, Museumsgarten oder auch Gartenbaubetrieb: es ist der gemeinsame Aktionstag aller, die sich in der gesamten Garten- und Radwandersaison in den ´Dienst´ der GartenTraum-Tour des Tourismusverbandes Osnabrücker Land (TOL) stellen und mit Begeisterung und Leidenschaft  seit Jahren ganz besondere Gästeführer und Botschafter der Region sind.
Am GartenTraum-Sonntag aber, der mittlerweile fest im Veranstaltungskalender der Region verankert ist, bereiten die umtriebigen Eigentümer vielerorts noch ein Extraprogramm vor:  Kunst- und Kunsthandwerker-Ausstellungen, kleine Kräuterseminare, Führungen, Verkaufsstände, musikalische Unterhaltung, kulinarische Überraschungen und vieles mehr machen den Tag erlebnis- und erfahrungsreich. 
Und natürlich spielen Stauden, Blüten, Büsche, Kräuter und Bäume die Hauptrolle. Tipps und Tricks zur kreativen Gartengestaltung lassen sich ebenso zwanglos austauschen wie der eine oder andere Ableger. Schließlich ist man ja nie fertig mit der Gartenarbeit und freut sich auf Neues, das hoffentlich wächst und gedeiht oder dem grünen Freiraum um’s Haus gleich ein völlig neues Gesicht gibt.
In den Mittelpunkt rücken auch zunehmend heimische Produkte, z.B. Honig oder der Holunder. Dieser - im wahrsten Sinne des Wortes ohnehin fest in der VarusRegion  verwurzelt -  bekommt am GartenTraum-Sonntag seine besondere Aufmerksamkeit.  Passend dazu tischen z.B. die Hollerfrauen im Achmer Bauerngarten am Heimathaus Leckeres aus der Holunderküche auf und auch Annette Hagemann kredenzt in ihrem Kübelpflanzengarten Holunderblütensaft. Hausgemachte Kuchen nach traditionellen Rezepten gilt es ebenso zu kosten wie  Rosenbowle und für den Genuss zuhause, und als sinnliche Erinnerung an einen schönen Tag können allerlei Produkte aus regionaler Herstellung erworben werden. 
 
Alle Informationen zum GartenTraum-Sonntag bietet der aktuelle Flyer mit Programm, Teilnehmergärten und Öffnungszeiten. Diesen gibt es, ebenso wie die kostenlose Radelkarte zur Tour,  beim Tourismusverband Osnabrücker Land unter 0541 9511195, in den Tourist-Informationen in Osnabrück, Bad Essen, Bohmte, Ostercappeln, Belm, Wallenhorst, Bramsche, Bersenbrück, am Alfsee sowie bei allen teilnehmenden Gärten. 

weiter...

Auf ein WORT! Familien-Kulturfest rund um das Wort

2013-06-18 04:52:27


Beim Familienkulturfest ´Auf ein Wort´ am 22. Juni im Osnabrücker Heger-Tor-Viertel stehen Wörter im Mittelpunkt eines vielfältigen Programms. Von Poetry Slam bis zum Märchenerzähler, vom Promi-Lesen und einer Talkrunde bis zum Karikaturisten: von 11 bis 17 Uhr werden alte und neue Arten präsentiert, wie Menschen mit Worten umgehen, ob in der Kunst, im Spiel oder im Alltag. Die  Angebote beinhalten Aktionen rund um den Spracherwerb von Kindern,  Sprachspiele wie ´Lieblingswort´ sowie ´Silben- und Wörterolympiad, Theateraufführungen, Konzerte oder Book Slams, das sind Buchvorstellungen im Schnelldurchgang. Vor Enoch´s Sportsbar lesen Osnabrücker Prominente aus ihren Lieblingsbüchern. Mit dabei sind die drei Kandidaten für die nächste Oberbürgermeisterwahl. Ein großer Gebrauchtbüchermarkt bietet allen Bücherwürmern Gelegenheiten, nach Herzenslust nach neuem literarischem Stoff zu stöbern.
Auf dem Platz vor dem Haus der Jugend gibt es ab 15 Uhr eine Talkrunde des Vereins ´Kultur für Alle Osnabrück´ mit dem Thema ´Was brauchen wir zum Leben?´, u.a. mit ´Toscho´ Todorovic (Musiker), Anne Meyer zu Belm (Biolandbäuerin) oder Johannes Eidt (Künstler).
Mit ´Auf ein Wort´ wird Sprache in mündlicher, schriftlicher und gesungener Form ins Zentrum eines vergnüglichen und lehrreichen Erlebnisprogramms für die ganze Familie gestellt.

Foto Angela von Brill

weiter...

Der 1. Osnabrücker Tweed Run startet am 08. Juni - Der Kult-Fahrradausflug aus London kommt nach Osnabrück

2013-06-04 10:47:04


Am Samstag ist es soweit: der 1. Osnabrücker Tweed Run startet! Mit dem Namen ´Tweed Run´ verbindet man eigentlich eine in London fest etablierte Veranstaltung, bei der mehrere tausend Fahrradfahrer im Stil der 20er Jahre durch die Innenstadt fahren. In Osnabrück wird diese Veranstaltung in diesem Jahr zum ersten Mal in Zusammenarbeit der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH und den Anliegern des Krahnstraßen-Viertels stattfinden.

Der Startschuss fällt am Samstag um 12 Uhr auf dem Markplatz. Noch sind Restplätze frei! Mitmachen können alle Personen, die Lust am Rad fahren haben – von jung bist alt. Die Strecke ist fünf englische Meilen lang (ca. 8 Kilometer) und führt durch die Osnabrücker Innenstadt. In kleinen Gruppen fahren die Teilnehmer, bevorzugt mit historischen Fahrrädern und mit Outfits im Stil der 20er, durch die Innenstadt. Auf der Strecke warten kleine Prüfungen und Überraschungen auf alle Teilnehmer. Zudem werden neben der besten Gruppe auch das originellste Outfit und das beste Kinder-, und Familien-Ensemble prämiert.

Anmelden können Sie sich in den teilnehmenden Geschäften in der Krahnstraße. Bei der Anmeldung müssen sich die Teilnehmer entscheiden in welchem Team sie fahren möchten. Die Teams werden von den Geschäften der Krahnstraße gestellt. 

weiter...

Am Westfalentag zum Einkaufen nach Osnabrück - Am 30. Mai öffnen die Geschäfte der City

2013-05-27 02:39:43


Am Donnerstag, 30. Mai, lädt die Osnabrücker Innenstadt zum Einkaufen ein. Während die Geschäfte in Nordrhein-Westfalen wegen des Feiertags geschlossen bleiben, können die Besucher in Osnabrück das breite Angebot der Kaufmannschaft und der Gastronomen wahrnehmen, um sich für den nahenden Sommer einzukleiden oder den Tag entspannt zu genießen. Der Wochenmarkt am Ledenhof (Nähe Katharinenkirche) bietet am Vormittag frische regionale Produkte an.

´In der Osnabrücker Innenstadt ist immer Bewegung. Das merkt man ganz besonders, wenn man einige Monate nicht in Osnabrück war. Die Stadt mit ihrem großen Branchensortiment, Filialisten und Inhaber geführten Geschäften, einer Vielzahl von Restaurants und Cafés kann man immer wieder neu entdecken´, erklärt Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker City Marketing e.V.

Tipps für den entspannten Einkaufsbummel gibt der Flyer ´Osnabrück für einen Tag´, erhältlich in der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land in der Bierstraße oder auch die App Osnabrück|Osnabrücker Land, die in den bekannten Stores (IPhone und Android) kostenlos zur Verfügung steht.

Ausstellungstipp
Wer Lust auf Kultur hat, für den ist die neue Ausstellung der Osnabrücker Evolutionspfade „Darwin meets business. Ein neues Wirtschaften – von der Natur lernen“ ein Geheimtipp. Nach Berlin, Bonn, Hamburg und Elmshorn kann die Reise durch die Zeit nun in der Katharinenkirche in Osnabrück besucht werden. Entlang eines Graphen startet die Reise vor 540 Millionen Jahren und führt bis in die Gegenwart. Die Ausstellung informiert über nachhaltiges Wirtschaften und zeigt den Besuchern, was wir von der Natur noch lernen können. Zudem werden Fragen wie ´Was macht Bakterien und Ikea so unschlagbar?´ beantwortet. (Öffnungszeit 10.30 -16.30 Uhr)

Bequeme Anreise
Um den Einkaufstag bereits entspannt zu starten empfiehlt sich die Anreise mit Bus oder Bahn. Die Busse der Stadtwerke Osnabrück AG fahren aus allen Richtungen direkt zum Neumarkt. Die NordWestBahn bedient mit allen Fahrten aus Richtung Norden den Bahnhof Altstadt und fährt ab Bramsche etwa im 30-Minuten-Takt nach Osnabrück. Der Haller Willem bringt Sie stündlich aus dem Südkreis nach Osnabrück Hauptbahnhof. Die Westfalenbahn (WFB) bedient die Verbindungen aus Richtung Münster, Bielefeld, Herford und Paderborn mit ihren Zügen (RB 66, RB 61 und RB 72) bequem im Stundentakt. Die DB verbindet die Ost-West Achse Richtung Bad Bentheim und Hannover. Wer lieber mit dem Auto fahren möchte, findet in den Tiefgaragen und auf den Parkplätzen in der Osnabrücker Innenstadt ausreichend Parkmöglichkeiten.        

weiter...

Freizeittipp 18.05.2013 Natürliche Lebensräume in der Stadt

2013-05-17 01:35:10


Natürliche Lebensräume in der Stadt, die auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind, werden am Samstag bei einer Führung gezeigt. Dafür geht es auf einen Rundweg vom Rathaus zum Dom, Herrenteichswall bis hin zur Vitischanze und durch die Altstadt zurück.
Pflanzen in Pflaster- und Mauerritzen werden aufgespürt, Vögel und Vogelstimmen erklärt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer viele Informationen zu heutigen Naturschutzmaßnahmen und die Bedeutung des Stadtgrüns, das vielen Lebewesen einen Lebensraum gibt, das das Stadtklima positiv beeinflusst und Raum für Erholung bietet. Schon durch kleine Pflanzmaßnahmen hat jeder die Möglichkeit, seine Umgebung etwas grüner zu gestalten.

Infos: Die Führung ´Natur in der Stadt Osnabrück´ beginnt an diesem Samstag um 15:30 Uhr im Foyer des historischen Rathauses am Markt. Die Teilnahme kostet 5 Euro/ 2,00 Euro ermäßigt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos in der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.

weiter...

Freizeittipp 11.05.2013 Tulpenschau in Ippenburg

2013-05-10 01:22:25


Zu einem bunten Frühlingsspektakel lädt an diesem Wochenende die Tulpenschau in Ippenburg ein. Die berühmte holländische Gartendesignerin Jacqueline van der Kloet inszenierte diese opulente Blumenschau im Ippenburger Schlossgarten und in den Labyrinthgärten. 80.000 Tulpenzwiebeln sind rund um das Schloss verteilt worden und bieten ein Farbenspiel, dessen Vielfalt unerschöpflich ist. Sie verwandeln Beete in riesige ´Bonbonieren´, in denen die bunt gemischten Tulpenköpfe durcheinander purzeln. Die grandiose Blütenpracht wird alle die begeistern, die nach einem langen grauen Winter so richtig Farbe tanken möchten.

Infos: Die Tulpenschau auf dem Gelände des Schloss Ippenburg in Bad Essen, Schlossstr.1  ist am Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 6,00 Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche sind frei. Weitere Infos auf www.ippenburg.de oder bei der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, geöffnet Samstag von 10 bis 16 Uhr, Tel. 0541 323 2202.

weiter...

41. Osnabrücker Maiwoche

2013-05-08 04:23:19


41. Osnabrücker Maiwoche XXL vom 09.-20. Mai
Zwölf Tage Stadtfest zum Ausgehen, Musikhören und Freunde-Treffen

Vom 09. – 20. Mai kann in Osnabrück wieder unter freiem Himmel gefeiert werden. Die bunt geschmückte Innenstadt lädt mit einem 12-tägigen Programm zur 41. Osnabrücker Maiwoche ein. Auf 8 Bühnen gibt es eine große Brandbreite an Musikacts, die zum Ausgehen, Musikhören und Freunde-Treffen einladen. Die Maiwoche zählt zu den größten „Umsonst und Draußen“ Open-Air Events Norddeutschlands. In diesem Jahr werden wieder ca. 600.000 Besucher erwartet.
Eröffnet wird die Maiwoche am Donnerstag, Christi Himmelfahrt, um 18 Uhr auf dem Marktplatz von Bürgermeister Burkhard Jasper, der dort mit Unterstützung des Bierkönigs Gambrinus das Fass anstechen wird. Im Anschluss wird das Europadorf auf dem Nikolaiort eröffnet. Wer dann auf beiden Plätzen ungeduldig auf den Start des Musikprogramms um 19.30 Uhr wartet, sollte sich bereits zur Bühne an der Herrenteichsstraße begeben. Dort startet das Programm bereits um 15 Uhr.
Auf der diesjährigen Maiwoche gibt es auf acht Bühnen in der Innenstadt Musik. In den letzten Jahren haben sich die Bühnen immer mehr auf eine Stilrichtung profiliert. Auf der Handwerksbühne auf dem Marktplatz ertönt Blues auf höchstem Niveau. Neben vielen internationalen Künstlern wie Lance Lopez treten hier auch Studenten des Institutes für Musik der Hochschule Osnabrück auf. Nebenan  im Alando Maidorf kann zu aktuellen Hits aus den Charts gefeiert werden. An den beiden Sonntagen findet die Schlagermusik hier ihren Platz. Auf der NOZ-Bühne am Nikolaiort spielen verschiedenen Bands aus den Bereichen Rock, Pop, Soul und HipHop. An den Städtepartnerschaftstagen gibt es hier ein Programm mit Einflüssen aus der jeweiligen Partnerstadt. Am Jürgensort wartet eine kleine unplugged-Bühne und auf der Georgstraße präsentieren Cover- und Top40 Bands ihre Musil. Die Bühne am Neumarkt setzt auf Oldie-Covermusik. Die Jugend findet ihr Programm nun  verstärkt an der Herrenteichsstraße. Hier wird eine große Bandbreite an regionalen Bands präsentiert. Auf dem Hasestraßenfest am zweiten Wochenende gibt es auf drei Bühnen überwiegend Jazz- und Bluesmusik.
Am Samstag, 11. Mai tritt auf der Bühne in der Herrenteichsstraße Fady Maalouf auf, dessen Name vielen noch aus der Sendung 'Deutschland sucht den Superstar' ein Begriff ist. Am Sonntag findet um 11.30 Uhr der traditionelle ökumenische Gottesdienst auf dem Marktplatz statt. Abends spielt hier Lance Lopez, der in Dallas/Texas eine Größe im Blues ist. 
Am zweiten Wochenende findet das Hasestraßenfest mit Klassikern wie Tommy Schneller (17. Mai, 20.45 Uhr) statt. Das Finale von 'schools on rock' darf auf dem Hasestraßenfest natürlich nicht fehlen (18. Mai, 14 Uhr).
Im Alando Maidorf gibt es an beiden Sonntagen Schlagermusik. Am 19. Mai tritt hier zum Beispiel die original Oktoberfest-Band Münchener Zwietracht auf (19 Uhr).
Vom 16. – 20. Mai finden im Europadorf auf dem Nikolaiort die Städtepartnerschaftstage statt. Die Städtepartner aus Canakkale, Twer, Angers, Derby und Haarlem präsentieren an diesem Tag ihre Heimat mit verschiedenen Musikdarstellungen, Tanz und gastronomischen Spezialitäten. 'Wir freuen uns, den Besuchern der Maiwoche unsere Partnerstädte näher vorzustellen. Viele wissen gar nicht, welche Partnerstädte Osnabrück hat. Auf der Maiwoche können wir viele Leute erreichen', erklärt Jens Koopmann vom Städtepartnerschaftsbüro der Stadt Osnabrück.
Auch für die kleinen Besucher ist etwas dabei: Am Sonntag, 12. Mai ab 11 Uhr, findet auf dem Nikolaiort ein Kinderprogramm mit Frank und seinen Freunden statt.  Zum Abschluss der Maiwoche spielt die Blues Company auf der Handwerksbühne auf dem Marktplatz (19.30 Uhr).
Alle aktuellen Programminformationen liefert die App 'Maiwoche Osnabrück', die kostenlos im iTunes-Store bzw. bei Google-Play erhältlich ist. Die Programmflyer gibt es ab sofort in der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land in der Bierstraße 22-23 sowie an vielen Stellen in Stadt und Land.

Die Maiwoche ist bequem mit Bus oder Bahn zu erreichen. Wer sich für den Bus und die VOS-Tageskarte entscheidet, kann beliebig oft mit allen Bussen fahren und sogar ein Kind bis 14 Jahre mitnehmen. Die Karte gilt auch für den NachtBus. Die NordWestBahn bringt Maiwochenbesucher schnell ins Geschehen. Ab Bramsche fahren die Züge alle halbe Stunde zum Bahnhof Osnabrück Altstadt. Zurück geht es mit dem letzten Zug um 22.53 Uhr. Mit dem Haller Willem geht es stündlich zum Osnabrücker Hauptbahnhof. Die letzte Bahn Richtung Bielefeld geht unter der Woche um 22:12 Uhr, Samstag um 23:03 Uhr und Sonn- und feiertags um 20:35 Uhr. Die WestfalenBahn fährt Osnabrück stündlich aus Richtung Bielefeld, Bad Bentheim, Paderborn, Herford und Münster an. Hier fährt die letzte Bahn um 22:45 ab Osnabrück Altstadt. Wer lieber mit dem Auto fährt, kann seinen Wagen auf einem der 5000 Parkplätze in der Stadt abstellen. 
Weitere Infos gibt es unter www.osnabrueck.de/maiwoche.

weiter...

Maiwoche Osnabrück. Das Stadtfest.

2013-05-08 04:17:10


41. Maiwoche Osnabrück – das Stadtfest
Blues, Covermusik und Treffpunkt mit Freunden

'1973 gab es die erste Osnabrücker Maiwoche, mit Bläsern und Tanzgruppen auf dem Platz vor dem historischen Rathaus', erinnert sich Todor Todorovic (Toscho), Bandleader und langjähriger Betreiber der Maiwochenbühne auf dem Markt vor dem Rathaus. Flächenmäßig ist die Maiwoche in den letzten vierzig Jahren immer weiter angewachsen, bis auf zehn Bühnen und Standflächen von der Johannisstraße bis zum Markt. Gemanagt und finanziert werden die Bühnenprogramme und Stände von den verschiedenen Standbetreibern. Die Gesamtkoordination übernimmt der Fachdienst Gewerbe der Stadt Osnabrück zusammen mit der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT).

Oliver Mix als Geschäftsführer der OMT betreut seit zwölf Jahren die Osnabrücker Maiwoche 'Das Stadtfest Maiwoche hat sich in über 40 Jahren selbstverständlich weiter entwickelt. Es gibt nicht nur die Anpassungen durch den sich verändernden musikalischen, kulinarischen und ästhetischen Zeitgeist und den Geschmack unserer Besucher. Auch die Themen 'Qualität und Finanzen' spielen eine übergeordnete Rolle.'

An der Maiwoche 2013 beteiligen sich zwei der heute sieben verschiedenen Flächen- und Bühnenbetreiber nicht mehr. 'Die Höhe der Refinanzierung für uns Betreiber durch Gastroeinnahmen ist nicht unbedeutend: Neben Bühne, Gagen für die Künstler, Getränke- und Gastrostände fallen auch Kosten für die Reinigung, Gema, Werbung, Sanitätsdienst, Strom und Wasser an. Zudem muss das Wetter mitspielen, bei schlechtem Wetter kommen weniger Besucher, die Kosten bleiben jedoch gleich', erklärt Rüdiger Scholz von Goldrush Productions seine Gründe für den Rückzug. Er bespielte die Bühne und Fläche am Herrenteichswall von 1996 bis 2006 und von 2010 bis 2012. Auch die Bühne auf der Johannisstraße wird es 2013 nicht mehr geben, da der Betreiber sich ganz auf das Johannisstraßenfest konzentrieren möchte.

Für den Herrenteichswall wird die OMT, die zuständig für die Vergabe der nicht–städtischen Flächen ist, für das Jahr 2014 einen neuen Betreiber suchen. 'Die Vergabe läuft nicht nach einem zufälligen Prinzip. Zunächst werden der Charakter der Fläche und die Rahmenbedingungen zur Ausschreibung festgelegt. Danach laufen die Gespräche mit möglichen Betreibern', so Mix. „Das Raster potenzieller Bewerber wird so immer enger, in der Hoffnung, am Ende den richtigen Betreiber für die Fläche zu finden.“ Nach diesem Verfahren wurden in den letzten Jahren u.a. die Flächen der Großen Straße und des Nikolaiorts neu vergeben.

Insgesamt werden 2013 also acht statt wie zuvor zehn Bühnen bespielt. 'Wir sehen die Verkleinerung der Maiwochenfläche als eine Chance für die enger zusammenrückenden Standorte und die Qualität der Veranstaltung. Regionale und internationale Künstlerkontakte werden von allen Betreibern intensiv gepflegt, um günstige und gute Musik auf den Bühnen darbieten zu können. Das gemeinsame Feiern mit Freunden und alten Bekannten steht bei unserer Maiwoche wieder im Vordergrund ebenso wie die Gestaltung der dafür nötigen Flächen. Viele ehemalige Osnabrücker haben den Termin fest im Kalender stehen und kommen zur Maiwoche nach Hause ', erklärt Mix.

OMT und Veranstalter der Herrenteichsstraße haben sich auf einen Ausbau des Jugendprogramms verständigt 'Wir sind gespannt wie das Programm angenommen wird', so  Stephan Viehoff von der Timezone-Bühne an der Herrenteichsstraße.

Auch die anderen Bühnen profilieren ihr Programm weiter. Auf der Handwerksbühne am Marktplatz gibt es Blues auf höchstem Niveau. Hier treten durch das Engagement des Bühnenbetreibers Toscho sowohl internationale Künstler wie Lance Lopez als auch Studenten des Institutes für Musik an der Hochschule Osnabrück auf. Im Alando Maidorf kann zu aktuellen Hits aus den Charts gefeiert werden oder mit Mickie Krause  gesungen werden. An der NOZ-Bühne am Nikolaiort spielen verschiedene Bands aus den Bereichen Rock, Pop, Soul und HipHop sowie Gruppen aus den Partnerstädten Osnabrücks. Am Jürgensort gibt es eine kleine unplugged-Bühne und auf der Georgstraße präsentieren Cover- und Top40 Bands ihre Musik. Am Neumarkt gibt es Coverbands, die mit Oldies die Besucher anziehen. Die Jugend findet ihr Programm nun verstärkt an der Herrenteichsstraße, die mit regionalen Bands eine große Bandbreite von Künstlern präsentiert. In der Hasestraße gibt es am zweiten Wochenende auf drei Bühnen ebenfalls Blues und Jazzmusik. Und auch die Schlagermusik findet auf Wunsch der Maiwochenbesucher einen Platz. Im Alando Maidorf hat der Schlager in den letzten zwei Jahren seinen Platz gefunden.

Die 41. Osnabrücker Maiwoche findet vom 09. – 20. Mai 2013 statt. Weitere Infos zum Programm und zur Anreise gibt es auf www.osnabrueck.de/maiwoche .

weiter...

Freizeittipp 27.04.2013 Mittelaltermarkt in Venne

2013-04-26 11:59:04


Zum fünften Mittelaltermarkt in Venne haben sich an diesem Wochenende Gaukler, Musikanten und fahrendes Volk von nah und fern angesagt. Faszinierende Feuershows mit ´Inflammatio Saltans´ und ´Dragonfire´ bezaubern am Samstagabend die Besucher. Erstmals dabei ist eine Falknerei, die ihre mitgebrachten Greifvögel in einer spannenden Vorführung mehrmals an beiden Tagen aufsteigen lässt. In der Kinderkampfarena können die Kleinen mit Schaumstoffschwertern ihre Kräfte messen oder fantastische Jonglagen und Zaubershows anschauen. Einer der Höhepunkte wird die Demonstration des ´Hexenbades´ sein. Gezeigt wird ein Prozess der Hexenverfolgung mit Wasserprobe. Gefesselt wurden vermeintliche Hexen damals ins Wasser getaucht. Überlebten sie, hatte Hexenmagie geholfen. Ertranken sie, waren sie unschuldig...   Beim Mittelaltermarkt auf der Mühleninsel in Venne dreht sich das Rad der Zeit zurück und die Besucher erleben unterhaltsame Spektakel der Vergangenheit. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, Gebratenes, Süßkram und Brottaschen verwöhnen die Besucher, ebenso wie das beliebte Mühlenbrot.

Infos: Der fünfte Mittelaltermarkt findet statt in Ostercappeln-Venne auf der Mühleninsel an der Osnabrücker Straße 5. Geöffnet ist der Markt Samstag von 11 bis 24 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Eintritt 2,00 € für Erwachsene, Kinder frei. Informationen erhalten Sie in der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202

weiter...

Einkaufen am Sonntag in Osnabrück - Bunter Höhepunkt ist der Holland-Markt in der Johannisstraße

2013-04-25 12:29:52


Am Sonntag, 28. April öffnen die Einzelhändler in der Osnabrücker Innenstadt von 13 – 18 Uhr Ihre Geschäfte. Gleichzeitig findet in der Johannisstraße der größte Holland-Markt Deutschlands statt.

Knallig-bunt präsentieren sich die neuen Modekollektionen in den Schaufenstern und Geschäften. Dekorativ flattern bereits die Bänder in den Maibäumen in der Großen Straße. ´Durch den späten Frühling werden besonders viele Menschen das Angebot des Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM) nutzen, am Sonntag einkaufen zu gehen. In der Osnabrücker Innenstadt gibt es immer wieder Neues zu entdecken und bei warmem und sonnigem Wetter macht der Innenstadtbummel einfach besonders viel Spaß´, erklärt Ira Klusmann, Vorsitzende des OCM.

Eiscafés und Kaffeeröstereien  in der Innenstadt
Die Gastronomen und Eisdielen haben bereits ihre Außenbestuhlung auf den Plätzen und Straßen. Leckeres Eis und neue Sorten gibt es in allen Stadtvierteln, ob in der Johannisstraße beim Schmelzpunkt, am Neumarkt im Dolomiti, in der Kamp Promenade bei Toscani, in der Krahnstraße bei Fontanella oder in der Hasestraße im Eiscafé Rialto. Bei Schlecks in der Redlingerstraße kann man sich sein Eis sogar ganz individuell zusammenstellen lassen, so entstehen ganz neue Geschmacksvariationen. Auch traditionelle und neue Cafés mit eigenen Kaffeeröstereien laden vom Markt bis zur Johanniskirche zum Verweilen ein.


Bunter Holland-Markt in der Johannisstraße mit Musik und Karussel
Die Interessensgemeinschaft Südliche Innenstadt e.V. hat auf Wunsch ihrer Kunden wieder den großen Holland-Markt in die Johannisstraße geholt. Neben dem Einkaufsbummel in den Geschäften können hier an über 25 Ständen typische holländische Spezialitäten wie Gouda, Topfblumen, Matjes und Kibbeling, brauner Lakritz und Poffertjes gekauft werden, aber auch bunte Stoffe, Taschen und vieles andere. Musikalische Unterstützung im orange-farbenen Look liefert das ´Twents TNT Fanfare Orkest´. Für die kleinen Besucher dreht sich an der Johannisfreiheit extra für sie ein Kinderkarussell. ´Wir besuchen mit unserem Holland-Markt fast 20 deutsche Städte im Jahr. Osnabrück gefällt uns besonders gut. Die Kunden sind sehr freundlich und freuen sich auf den Markt. Wir haben bereits viele Stammkunden in der Johannisstraße´, erklärt Henk ter Hennepe, Marktveranstalter aus den Niederlanden.

Kultur in der Stadt
Wer Lust auf Kultur hat, kann spontan um 11 Uhr an einer Rathaus- und Altstadtführung teilnehmen. Auf unterhaltsame Art bekommen Sie hier in 1,5 Stunden einen Einstieg in die Geschichte und die Gegenwart der Stadt Osnabrück. Neben dem historischen Rathaus erhalten Sie auch einen Blick in den Dom St. Peter, einen Ausblick vom Kirchturm St. Marien sowie Hintergründe zu Steinwerken und Fachwerkhäusern in der Altstadt.
Der Besuch der Ausstellung zum European Media Art Festival in der Kunsthalle ist ebenfalls empfehlenswert. Kinetische und interaktive Projekte, sozialkritische Positionen sowie Licht- und Klanginstallationen machen die Ausstellung zu einem Erlebnis des Sehens, der Aktion und Reflexion.

Erreichbarkeit
Am verkaufsoffenen Sonntag kommen die Besucher bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt. Zusätzlich zu den Bussen der Stadtwerke bringt die NordWestBahn Gäste nach Osnabrück. Wer lieber mit dem Auto fahren möchte, findet in den Tiefgaragen und auf den Parkplätzen in der Osnabrücker Innenstadt über 5.500 Parkmöglichkeiten. Die Tourist Information in der Bierstraße hat am Sonntag geöffnet und gibt weitere Freizeittipps.

weiter...

Radwandern hoch drei – Die Reiseregionen Grafschaft Bentheim, Emsland und Osnabrücker Land (GEO) geben erstmals gemeinsame Broschüre heraus

2013-04-19 01:12:37


Eine erstmals von den Reiseregionen Grafschaft Bentheim, Emsland und Osnabrücker Land  (GEO) gemeinsam herausgegebene 16-seitige Broschüre enthält Reiseangebote zu den beliebtesten Radrouten aus jedem Landkreis wie die GartenTraum-Tour im Osnabrücker Land, die Grafschafter Fietsentour und die Emsland-Route. Da alle Regionen an für Radwanderer attraktiven Flüssen liegen, haben sich die Touristiker gemeinsam eine Kombitour einfallen lassen. Die ´Fluss hoch drei-Tour´ schlängelt sich im Osnabrücker Land längs der Hase, führt dann ab Meppen an der Ems entlang und leitet die Radler schließlich an die Vechte in der Grafschaft Bentheim. Die insgesamt 250 km können in vier oder fünf  Etappen gefahren werden. In der Pauschale sind Serviceleistungen wie Gepäcktransfer, Kartenmaterial und eine detaillierte Beschreibung der Routenabläufe enthalten. Buchbar ist die Kombi-Pauschale bei den Tourist-Informationen der drei Tourismusverbände.

4, 8 Millionen Übernachtungen, mehr als 30 Mio. Tagesgäste und eine der wachstumsstärksten Reiseregionen in Niedersachsen – so die Fakten zur touristischen Kooperationsgemeinschaft ´GEO´, die seit 2009 besteht, um gemeinsam im Wettbewerb mit den traditionellen niedersächsischen Reiseregionen Profil zu zeigen.

Für potentielle Gäste dürften aber vor allem folgende Zahlen interessant sein: zusammen verfügen die drei Kooperationspartner über ein gut ausgebautes und ausgeschildertes Rad- und Wanderwegenetz von mehr als 6.000 km. Außerdem gibt es fünf Heilbäder, zwei Naturparks und weitere touristische Highlights. ´Da lag es nahe, die touristischen Vorzüge der GEO-Region auch in einer gemeinsamen Broschüre darzustellen´, so Oliver Mix, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e. V.
Auch sein Geschäftsführerkollege aus dem Emsland, Uwe Carli, und die Geschäftsführerin aus der Grafschaft Bentheim, Ruth Diekel, sind vom Mehrwert des GEO-Zusammenschlusses überzeugt. So fährt man bereits seit mehreren Jahren gemeinsam auf Tourismusmessen. ´Die Broschüre ist nun ein weiterer Kooperationsbaustein, bei dem wir die Kosten teilen können und die Reichweite in der Gästeansprache gleichzeitig erhöhen´, erklärt Uwe Carli. 

Die kostenlose Broschüre ist erhältlich bei der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstraße 22-23, 49074 Osnabrück.

weiter...

Die Maiwochenflyer zur 41. Maiwoche sind eingetroffen!

2013-04-19 12:53:57


Im Wonnemonat Mai zeigt sich Osnabrück wieder in bester Feierlaune: Vom 09. – 20. Mai gibt es zur 41. Maiwoche im XXL Format wieder ein buntes Programm mit internationalen, nationalen und regionalen Künstlern auf acht Bühnen in der Innenstadt. 

Der Programmflyer mit einer kompletten Übersicht aller Bühnen ist ab sofort in der Tourist Information in der Bierstraße erhältlich, ab Anfang der kommenden Woche ebenfalls an den bekannten Auslagestellen in Stadt und Land. Die Maiwochen-App in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus Neue OZ ist in diesem Jahr wieder für IPhones und  Android-Smartphones in den entsprechenden Shops kostenlos verfügbar. Neben dem Programm gibt es eine Karte mit der Übersicht der Bühnen, der Parkplätze, der Toiletten und der nächsten Bushaltestellen. Sobald die App in den nächsten Tagen aktualisiert ist, erhalten die Nutzer, die die App bereits installiert haben, eine kurze Information per Push-Nachricht auf ihr Smartphone bzw. IPhone geschickt.

Den Flyer gibt es in der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land in der Bierstraße 22-23.

weiter...

Freizeittipp 13.04.2013 Amerikanische Sportwagenklassiker im Automuseum

2013-04-12 12:54:59


Chevrolet präsentierte 1953 die Corvette als erstes Großserienautomobil mit einer Kunststoffkarosserie. Es war der Beginn einer Sportwagen-Karriere, ein automobiler Meilenstein, der sich zum meistgebauten Sportwagen ´made in USA´ profilierte. Dank einer privaten Initiative ist ab heute eine Sonderausstellung zu ´60 Jahre Corvette´ im Automuseum Melle zu sehen. An diesem Wochenende findet auch ein Corvette- und US-Car-Treffen statt, zu dem zahlreiche Fans mit ihren Schätzen und interessierte Besucher erwartet werden. Chevrolet Deutschland stellt außerdem die aktuelle Corvette für Probefahrten zur Verfügung.
Infos: Das Corvette- und US-Car-Treffen findet an diesem Samstag und Sonntag beim Automuseum Melle, Pestelstr. 38-40 statt. Die Ausstellung ´60 Jahre Corvette 1953 -2013´ ist dort noch bis zum 30 April zu sehen, jeweils von Dienstag bis Sonntag. Informationen auch auf www.automuseummelle.de oder bei der Tourist Information Osnabrück  Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23, Samstag von 10 bis 16 Uhr, Tel. 0541 323 2202 .
weiter...

Freizeittipp 06.04.2013 Gartenausstellung im Schwimmbad

2013-04-05 10:50:26


Noch ist vom Frühling, seinen bunten Blumenteppichen und ersten wärmeren Tagen kaum etwas zu bemerken. Die ´1. Gartenzeit im Moskaubad´ in Osnabrück lässt die kommende Blütenzeit erahnen. Die Ausstellung informiert über aktuelle Gartentrends und stellt die richtige Gartenplanung und spezielle Gartengeräte vor. In der besonderen Atmosphäre der Außenanlage des Freibades bietet das familienfreundliche Programm Baumklettern für Kinder und Eltern, musikalische Unterhaltung durch eine Big Band und ein köstliches  Kaffee- und Kuchenbuffet.
Infos: Die Ausstellung ´1. Gartenzeit im Moskaubad´ ist an diesem Sonntag von 10 bis 18 Uhr im Moskaubad, Limbergerstr. 47. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen bei der Tourist Information Osnabrück  Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202
weiter...

Freizeittipp 30.03. Boulevardtheater- lustig und verrückt

2013-03-28 01:55:57


Was würden Sie machen, wenn Sie zufällig eine Million in kleinen Scheinen unnummeriert finden würden? Henry Perkins verwechselt in der U-Bahn seine Aktentasche mit der eines Fremden und ist plötzlich Besitzer von 735.000 Pfund. In Henry erwachen kriminelle Energien. Der Plan, mit seiner Frau England zu verlassen, wird plötzlich jedoch undurchführbar als Freunde auftauchen und zwei Polizisten sich intensiv für Henry interessieren, als der eigentliche Inhaber des Geldes tot in der Themse gefunden und anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer als Henry Perkins identifiziert wird, und als ein mysteriöser Gangsterboss vor dem Haus auftaucht...Gespielt von der Theaterbande Phönix hat diese rasante Komödie an Ostermontag Premiere.

Infos: Die Premiere für das Stück ´Funny Money´ ist am Montag, 1.April um 19.30 Uhr in Melle, Hafenstr. 27. Weitere Aufführungen sind am 5., 6., 12., 13., 17. und 19. April. Informationen auch auf www.theaterbande-phoenix.de oder in der Tourist Information Osnabrück  Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.

weiter...

Freizeittipp 23.März Geschichten aus dem Mittelalter - Altstadtführung

2013-03-22 01:57:44


Geschichten aus dem Mittelalter - Altstadtführung
Einige hundert Jahre zurück liegt die Zeit, von der am Sonntag die Stadtführung in der Altstadt erzählt. Die kurzweiligen Geschichten spüren dabei den Lebensumständen besonders der Menschen nach, die am Rande der mittelalterlichen Gesellschaft lebten. Die Stadtführung vermittelt das soziale Mit- oder auch Nebeneinander von Aussätzigen, Bettlern, Kranken, Hexen und deren Henkern. In den engen Gassen der Altstadt hören die Teilnehmer der Führung interessante Details über den Hexengang, spannende Erzählungen aus dem Bucksturmgefängnis und den harten Zeiten während der Heimsuchung durch Pest und Cholera.

Infos: Die Stadtführung ´Geschichten vom Henker, von Hexen, Huren und weiteren Randgruppen der Gesellschaft´ beginnt am Sonntag um 13.30 Uhr. Treffpunkt ist der Haarmannsbrunnen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos auf www.osnabrueck-fuehrungen.de oder in der Tourist Information Osnabrück Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.

weiter...

Freizeittipp Heimatkapelle spielt Musik aus New York

2013-03-15 01:46:42


Ganz im Zeichen der Reise nach New York stehen die Konzerte der Heimatkapelle Wellingholzhausen an diesem Wochenende. Mit 53 Musikern reiste das Orchester im letzten Herbst zur Steubenparade und brachte dabei musikalische Inspirationen aus dem -Big Apple- mit. Unzählige Musikrichtungen ranken sich um New York. Musical, Swing oder Rock- die Bandbreite ist unglaublich und eine Auswahl davon wird in diesem Konzert präsentiert. Mit dabei sind Melodien aus der -West Side Story- und Klassiker von George Gershwin und Frank Sinatra. Sein Erfolgshit -New York, New York- hat dem Konzertprogramm auch den Titel gegeben. Show, Unterhaltung, Swing – und ganz viel Sound und Stimmung werden das Konzert bestimmen. Im weiteren Programm erklingen aber auch TV- Melodien aus Tatort und Derrick und Klassik von Edvard Grieg. Solistische Einlagen und natürlich der klassische Marsch werden ebenso wenig fehlen und sind Beweis für die Vielseitigkeit und das hohe musikalische Niveau des Orchesters. Infos: Das Konzert -New York, New York- beginnt Samstag, um 20 Uhr in der Beutlinghalle in Melle- Wellingholzhausen, Uhlandstraße 28. Karten kosten an der Abendkasse 12 Euro. Weitere Informationen auf www.heimatkapelle.de oder in der Tourist Information Osnabrück - Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.
weiter...

Frühlingsjahrmarkt 15.-24. März 2013

2013-03-12 05:11:51


Beginn der Jahrmarktssaison in Osnabrück…Einfach KULT!

Vom 15. – 24. März verwandelt sich die Halle Gartlage wieder für 10 Tage in einen bunten Festplatz für Jung und Alt. Zum Start laden die Schausteller die Besucher zu einer halben Stunde Freifahrt ein, von 15 – 15.30 Uhr. Eröffnet wird die Jahrmarktssaison am Freitag, 15. März um 15.30 Uhr durch den traditionellen Fassanstich, den dieses Jahr Frau Bürgermeisterin Birgit Strangmann mit Unterstützung des Bierkönigs Gambrinus durchführt.
An den darauf folgenden zehn Tagen warten auf dem Jahrmarktsgelände viele verschiedene Karussells auf Besucher aller Generationen wie die altbewährten Fahrgeschäfte 'Musik Express' oder 'Break Dance'. Schleckereien wie Zuckerwatte, Waffeltüten und Kartoffelpuffer werden frisch zubereitet und sorgen mit den Losbuden und Geschicklichkeitsspielen für eine ausgelassene Jahrmarktsstimmung.
Premiere feiert in Osnabrück die verrückte Farm, ein Actionhaus auf drei Etagen mit über 20 Hindernissen, Rutschen und rollenden Tonnen.
Weitere Highlights sind die Spinning Mouse, eine Achterbahn mit drehbaren Gondeln und Wasserspielen, Salto Mortale, das Looping-Karussell mit dem besonderen Dreh in über 20 Metern Höhe und Air Gate, ein übergroßes Kettenkarussell.
Neben den Fahrgeschäften gibt es wieder die bekannten und beliebten Aktionstage in diesem Jahr: Am Mittwoch lockt der FamilienSPARtag die ganze Familie mit reduzierten Fahrpreisen und verlängerten Öffnungszeiten bis 23 Uhr. In Zusammenarbeit mit den Osnabrücker Nachrichten gibt es am Donnerstag den Coupon-Tag. In der ON am Mittwoch werden viele Coupons zu finden sein, die am darauffolgenden Donnerstag eingelöst werden können. An den beiden Freitagen erstrahlt der Osnabrücker Nachthimmel über dem Festgelände durch ein Brillant-Feuerwerk. Am Sonntag stehen erneut die Familien beim FamilienSPAAAßtag im Vordergrund. Hier erwartet die Besucher ein bunt geschmückter Festplatz mit vielen Aktionen.

Weitere Infos und einen Lageplan der Fahrgeschäfte gibt es unter www.volksfestservice.de.
Der Jahrmarkt ist  vom 15. – 24. März täglich von 14 Uhr bis 22 Uhr und an den Freitagen, Samstagen und am Mittwoch sogar bis jeweils 23 Uhr geöffnet.

weiter...

ITB 2013- Gute Übernachtungszahlen in Stadt und Land 2012

2013-03-05 10:52:00


Pünktlich zur Internationalen Tourismusbörse in Berlin, hat der Landesbetrieb für Statistik Niedersachsen die touristischen Zahlen 2012 publiziert. Die Auswertungen zeigen: 2012 übernachteten 78.853 mehr Gäste im Osnabrücker Land und 7109 mehr Gäste in der Stadt als im vergangen Jahr. Als touristische Destination präsentieren sich Osnabrück und das Osnabrücker Land ab morgen auf dem Stand der Tourismusmarketing Niedersachsen in Berlin.

'Das Jahr 2012 war ein gutes touristisches Jahr für uns', freut sich Oliver Mix. Geschäftsführer der Osnabrück- Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und des Tourismusverband Osnabrücker Land e.V.(TOL) 'Mehr und mehr Gäste entdecken unsere schöne Destination für sich.' Das Osnabrücker Land konnte mit insgesamt 1.570.457 Übernachtungen  ein Beherbergungsplus von 5,5 % verzeichnen. Mit 315.293 Übernachtungen im Jahr 2012 konnte die Marke von 300.000 Übernachtungen in Osnabrück nun bereits zum zweiten Mal in Folge geknackt werden, das entspricht einem Zuwachs von 2,3 % in-  und ausländischer Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr (bundesweit + 4%, Nds. +1,5%). 'Das Osnabrücker Land hat sich 2012 im Wettbewerb der Reisegebiete in Niedersachsen mehr als gut behauptet. Die Zahlen zeigen, dass sich die Investitionen in Qualität ausgezahlt haben', bewertet Marco Graf, IHK-Hauptgeschäftsführer die Zahlen. Mittlerweile erwirtschafte der Tourismus mehr als 700 Millionen Euro Umsatz pro Jahr im Osnabrücker Land. Das Reisegebiet Geo war bei den absoluten Zuwächsen von insgesamt 239.877 Übernachtungen Spitzenreiter unter den Ferienregionen Niedersachsens.
Ausländische Gäste aus den Niederlanden, USA und Europa
Die Übernachtungszahlen der ausländischen Gäste im Osnabrücker Land stiegen um 29,9%,  in der Stadt um 6,7% und liegen damit über dem Bundes- oder Landesdurchschnitt (bundesweit +8%, Nds. + 4,3%). Stärkste Gästegruppe aus dem Ausland waren in Stadt und Land die Niederländer. Aber auch die deutschen Gäste sorgten in der Region für steigende Übernachtungszahlen
(+ 4,2 OSL, + 1,6% OS). 'Besonders spannend sind für uns sind die um 10,8% gestiegenen Zahlen der Übernachtungsgäste aus den USA in der Stadt, auch wenn sich dies zahlenmäßig nicht entscheidend auswirkt. USA Besucher entsprechen nicht dem deutschlandweiten bzw. dem Trend in Niedersachsen. Die Besucherzahlen zeigen wohl vielmehr die erfolgreiche Arbeit unseres Marketingverbundes Historic Highlights of Germany in einigen Übersee-Ländern. Das Osnabrücker Land hat besondere Zuwachsraten durch europäische Gäste gewonnen, darunter nicht nur die Deutschen selbst, sondern auch die Niederländer, Polen, Ungarn und Österreicher. 'Die Zahlen sind eine Bestätigung für unser Marketing und die gute Arbeit der Städte und Gemeinden im Tourismus', ergänzt Mix. Auch 2013 müsse das Profil des Osnabrücker Landes weiter gestärkt werden. 'Dafür müssen die Unternehmen, die Stadt Osnabrück und die Gemeinden im Landkreis noch enger im Tourismusbereich zusammenarbeiten', so Graf. Ein gutes Beispiel sei das im Jahr 2012 erstmalig herausgebrachte Reisemagazin.

Präsenz zeigen auf der ITB in Berlin
Auf dem Niedersachsenstand in der Halle 6.2A, Stand 103 wird die OMT und der TOL präsent sein. 'Der Messestand auf der ITB  ist überaus wichtig für das Image und die Positionierung der Destination. Er ist Treffpunkt und Ort des Austausches mit unseren Mitgliedern, Geschäftspartnern und Kunden und zeigt unsere Präsenz im Markt', so Oliver Mix, Geschäftsführer der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH (OMT) und des Tourismusverbandes Osnabrücker Land e.V. (TOL).

weiter...

Freizeittipp 1. März 2013

2013-03-01 01:10:52


FilmFest Osnabrück zeigt Stummfilm-Komik mit Live-Musik
 
Vier Slapstick-Komödien aus dem Jahr 1927 zeigt das FilmFest Osnabrück mit Live-Musikbegleitung in der Johanniskapelle am Freitag, den 1. März, um 19.30 Uhr. 
Filme von Max Davidson, Live-Musik - Meik Kraft, Freitag, 1. März 2013, 19:30 Uhr, Johannis-Kapelle, Osnabrück , Iburger Str. 54 , Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro

Mehr Informationen unter: www.filmfest-osnabrueck.de

weiter...

Wo schlafen 3.000 Kongressgäste in Osnabrück?

2013-03-01 01:47:53


Der Tourismus- und Tagungsservice Osnabrück|Osnabrücker Land ist für Touristen, Tagungsteilnehmer und Veranstalter da   Wenn sich am 28. Februar die 3.000 Teilnehmerinnen des Kongresses 'Bewegte Kindheit' schlafen gelegt haben, werden die Mitarbeiterinnen des Tourismus- und Tagungsservice aufatmen. Der größte wiederkehrende Osnabrücker Kongress ist eine Herausforderung, die die sechs Frauen mit sichtbarer Freude meistern. 'Im Juni vergangenen Jahres haben wir die erste Reservierung eingebucht, aus Cottbus', berichtet Katrin Petersen, die in dem Servicebüro für den Bereich Tagungen und Kongresse zuständig ist. 'Seitdem erhalten wir täglich Anfragen aus ganz Deutschland. Inzwischen sind alle Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in Osnabrück und der näheren Umgebung ausgebucht. Dennoch haben wir bisher für jeden Gast eine Unterkunft gefunden.' Bei dem Kongress 'Bewegte Kindheit' dreht sich alles um Bildung von Kindern in Zusammenhang mit Spiel und Bewegung. Er findet seit vielen Jahren biennal in Osnabrück statt und hatte bereits in seiner dritten Auflage vor 13 Jahren ca. 2.000 Teilnehmer. Das war der Moment, an dem die Veranstalterin Frau Prof. Renate Zimmer den Reservierungsservice der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH (OMT) um Unterstützung bat.
Heute kümmert sich die gemeinsame Serviceabteilung der OMT und des Tourismusverbandes Osnabrücker Land um diese und andere touristische Anfragen. Christine Förster, Leiterin des neu gegründeten Tourismus- und Tagungsservice Osnabrück| Osnabrücker Land erklärt die Aufgabe des Services, der seit vergangenem Jahr mehrere einzelne Abteilungen und Serviceleistungen bündelt. 'Wir sind zentraler Ansprechpartner für die Organisation und Buchung touristischer Aufenthalte und Programme in Osnabrück und dem Osnabrücker Land. Bei uns lassen sich Touristen, Tagungsteilnehmer und Geschäftsreisende beraten und buchen ihren Aufenthalt in Osnabrück. Wir betreuen außerdem Kongress- und Reiseveranstalter mit unserem kostenlosen Veranstaltungsservice- von der Planung bis zur Durchführung.' Der Tourismus- und Tagungsservice ist sozusagen die 'Schwester' der Tourist Information und deshalb auch im gleichen Gebäude hinter dem Rathaus untergebracht. In der Tourist Information erhalten Touristen und Osnabrücker wie bisher touristische Auskünfte, Osnabrück-Artikel und Eintrittskarten für Konzerte und andere Veranstaltungen.
Die Kolleginnen, die vor dreizehn Jahren die Gäste des Kongresses 'Bewegte Kindheit' versorgt haben, sind heute noch dabei. 'Beim ersten Mal waren wir doch etwas überrascht von dem Ansturm. Inzwischen sind wir bestens vorbereitet. Wir holen vorab Kontingente ein und die Gäste können ihre Zimmer online reservieren. Wir freuen uns aber auch, wenn die Teilnehmerinnen uns wie früher persönlich anrufen und über die vielen Postkarten mit Zimmeranfragen, die wir bei diesem Kongress erhalten', berichtet Jutta Lindenmeyer, die seit 1999 in der Hotelreservierung für Osnabrück und das Osnabrücker Land tätig ist. Kontakt: www.tagungsservice-osnabrueck.de weiter...

Dem Sammler schlägt mehr als eine Stunde

2013-02-22 11:29:47


Dem Sammler schlägt mehr als eine Stunde

Wie im Uhrenmuseum von Bad Iburg die Sommerzeit beginnt


In der Nacht zum Ostersonntag, am 31. März, werden in ganz Deutschland zum 34. Mal Uhren um eine Stunde auf die 'Sommerzeit' vorgestellt. Fast alle Uhren, denn es gibt durchaus ein paar Ausnahmen: Im Uhrenmuseum von Bad Iburg zum Beispiel tickt ein großer Teil der rund 900 historischen Zeitmesser genauso wie zuvor – nämlich anders.
Seit 1980 gibt es in Deutschland die alljährliche Umstellung auf die Sommerzeit. Seit 1975 sammelt Peter Taschenmacher Uhren. Knapp 900 sind es mittlerweile, die er im Uhrenmuseum von Bad Iburg ausstellt. Und nur die wenigsten davon hat der knapp 70-Jährige jemals um eine Stunde vor- und 30 Wochen später wieder um eine Stunde zurückgedreht. Denn die genaue Zeit ist dem Hausherrn weitgehend gleichgültig. Ihn fasziniert vielmehr die Mechanik hinter den Ziffernblättern, das Spiel von Federn und Gewichten, von Zahnrädern und Unruh.
Eine Führung durch seine Ausstellung startet bei den Kirchturmuhren. Denn erstens begann mit diesen Geräten, die teilweise etwa so groß sind und so schwer wie ein Kleinwagen, vor rund 700 Jahren die Geschichte der mechanischen Zeitmessung. Zweitens können auch technische Laien an diesen XXL-Uhrwerken sehr leicht das Funktionsprinzip erkennen. Und nicht zuletzt sind diese historischen Kleinode des Sammlers größter Stolz. 'Ich bin der einzige, der alle 17 Turmuhr-Systeme hat, die jemals gebaut wurden', sagt Taschenmacher. Gefunden hat er seine Schätze durch akribische Recherchen und geduldiges Suchen. 'Ich habe während der vergangenen 40 Jahre ungefähr 14.000 Kirchen von innen gesehen.' Die Trödelmärkte hat er nicht gezählt, die glücklichen Zufälle auch nicht. An einige erinnert er sich dennoch sehr gut. So entdeckte er auf einem Schrottplatz irgendwo an der Weser eine Turmuhr von 1688. 'Die lag dort in Einzelteilen herum und sah eigentlich nur aus wie ein Haufen rostiges Alteisen', erinnert er sich. In mühevoller Kleinarbeit restaurierte er das Stück - und brachte es wieder zum Ticken. Beigebracht hat sich Taschenmacher diese Fertigkeiten selbst, „eigentlich bin ich gelernter Kaufmann“. Dass er als Autodidakt zu einem der führenden Experten für historische Uhren wurde, erwähnt er nur nebenbei.
Die Turmuhren setzt er lediglich für Besucher in Gang, weitere antike Stücke laufen nur während der Öffnungszeiten und machen gemeinsam mit dem Museumsleiter Feierabend. Dass er sie dann jeweils anhalte, schone die Mechanik und halte den Aufwand für Reparatur und Wartung in Grenzen. Und dass er die Uhren anderntags nicht auf die korrekte Zeit einstellt, verrät viel über Taschenmachers Einstellung gegenüber den Besuchern seiner Ausstellung: 'Damit die Gäste sich jede Uhr und ihren besonderen Effekt in Ruhe anschauen können, müssen alle unterschiedliche Zeiten zeigen.' Einleuchtend – vor allem im Raum mit den rund 100 Schwarzwald-Uhren. Viele davon sind Kuckucksuhren – aber eben nicht alle. Einige lassen zur vollen Stunde auch andere Tiere heraus oder ein mechanisches Männlein, das Knödel isst: eines für jede volle Stunde.
Leicht kann man bei Anekdoten und Fachsimpeleien, beim Schauen und Staunen in Taschenmachers Sammlung die Zeit vergessen. Einigen kommt sie erst dann wieder zu Bewusstsein, wenn sie draußen noch einen Blick auf die laut Guinness-Buch größte Taschenuhr der Welt werfen: 1,80 Meter im Durchmesser, 150 Kilogramm schwer und Dank der Funksteuerung genauso präzise wie die 'Atom-Uhr' der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig. Per Langwellen-Signal wird sie in der Nacht auf den 31. März automatisch auf die Sommerzeit umgestellt.

Info:
Tourismusverband Osnabrücker Land e. V., Krahnstraße 52/53, 49074 Osnabrück, Tel. 0541/95 111 95, E-Mail: service@osnabruecker-land.de, www.osnabruecker-land.de

weiter...

Ausstellung im Ruller Haus

2013-02-15 01:29:07


Wer kennt es nicht, das Signet der Deutschen Bank? Geschaffen wurde es wie viele andere Markenzeichen von Anton Stankowski, einem der bedeutendsten deutschen Gebrauchsgrafiker. Mit der Ausstellung -Vergleichend Gleichzeitig-, die Grafiken und Plakate von Stankowski und seinem Atelierpartner Karl Duschek zeigt, wird an den Osnabrücker Künstler Friedrich Vordemberge-Gildewart erinnert. Wie Vordenberge-Gildewart unterrichtete Stankowki an der Hochschule für Gestaltung in Ulm und gehört zu jener Künstlergeneration, die von den Pionieren der konstruktiv-konkreten Kunst lernte. Er schuf in Zusammenarbeit mit Duschek zahlreiche Plakate zu kulturellen Themen, die in hochwertigen Druckverfahren realisiert wurden. Die Ausstellung macht Lust, sich mit ungegenständlicher, konkreter Kunst zu beschäftigen.
Infos: Die Ausstellung findet im Ruller Haus, Klosterstr.4 in Wallenhorst- Rulle statt. Geöffnet ist sie bis zum 17. März jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Nähere Informationen zu der Ausstellungsreihe -Vielfältige Gestaltung- gibt es auf www.vg-initiative.de oder bei der Tourist Information Osnabrück /Osnabrücker Land, Bierstraße 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.
weiter...

Stadt - Land - Lust - Ausflugsideen für Gruppen in Osnabrück und dem Osnabrücker Land

2013-02-06 02:40:31


-Um das Geheimnis der Speise der Götter zu erkunden, muss man nicht in die Tropen reisen. Ein Besuch der Grünen Schule im Botanischen Garten genügt, um den Weg vom Kakaobaum zur Schokolade zu verfolgen. Für Erwachsene wie Kinder ein spannendes und köstliches Erlebnis zugleich-, erklärt Diana Riepenhoff, Ansprechpartnerin für Gruppenreisen beim Tourismus- und Tagungsservice, ansässig in der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land.
Der Gruppenkatalog -Stadt-Land-Lust- ist in sechster Auflage erschienen und hält viele Ausflugsideen für Gruppen ab 10 Personen bereit, die Osnabrück oder das Osnabrücker Land erleben möchten. Neben den beliebten Klassikern wie dem Tag für -Himmlische Frauen- oder der Artland Tour, finden sich in der Ausgabe 2013-2014 neue Vorschläge für Gruppen jeder Altersklasse: Altes Handwerk und skurrile Maschinen verbergen sich hinter dem Angebot -Näpkes, Kümpkes und Tabakspött- –Anekdoten auf plattdütsch inklusive. Aktiv per Rad können Gruppen im Osnabrücker Land die -Kleine GartenTraum-Tour- erfahren oder auf der Grenzgängerroute zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen pendeln. Wer raues Gelände und Offroad-Touren schätzt oder sich gern durchschütteln lässt, kann das im Fursten Forest im Artland erleben. Ein außergewöhnlicher Spaß!
Neu ist auch der informative, knappe Überblick an Ausflügen für Schulklassen. Die Broschüre kennzeichnet außerdem Angebote, die für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet sind. Sie ist auf deutsch und niederländisch erschienen, richtet sich an Reiseveranstalter ebenso wie an private Gruppen. Die A4 Broschüre gibt es in der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, tourist-information@osnabrueck.de, Tel. 0541 323 -2202 oder im Internet unter www.osnabrueck.de/angebote weiter...

Innenstadt-Einzelhändler öffnen an Ossensamstag

2013-02-04 05:13:07


Am 9. Februar können Karnevalisten, Kunden und Besucher der Osnabrücker Innenstadt bis 15 Uhr einkaufen. Durch den Start des Umzuges um 14 Uhr und die Erfahrungen des vergangenen Jahres haben sich die Vertreter der Werbegemeinschaften für diese Öffnungszeit ausgesprochen.  -Der Versuch im letzten Jahr, Einkaufen und Karneval zu verbinden ist bei allen Beteiligten gut angekommen. Wir hoffen, dass sich der Trend in diesem Jahr so positiv fortsetzt-, kommentiert Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker Citymarketing e.V. Der Karnevalssamstag in Osnabrück wurde im letzten Jahr erstmals nach dem neuen Konzept umgesetzt. Durch den Verlauf des Umzuges ergeben sich folgende Änderungen für die Kunden der Innenstadt: Einige Geschäfte werden auch nach 15 Uhr für ihre Kunden öffnen, Plakate in den jeweiligen Geschäften weisen auf die genauen Öffnungszeiten hin. Die Parkhäuser des Modehauses L+T und Galeria Kaufhof werden zeitweise nicht zugänglich sein: Das Parkhaus von L + T ist voraussichtlich von 12.30 bis 18 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Handzettel und Durchsagen sollen die Kunden am Ossensamstag auf die gesonderten Öffnungszeiten des Parkhauses hinweisen. Das Galeria Kaufhof-Parkhaus ist voraussichtlich zwischen 11.30 und 17 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Alle anderen Parkplätze und Parkhäuser stehen den Kunden wie immer zur Verfügung. www.osnabrueck.de/tourismus weiter...

Närrisches Wochenende in Osnabrück

2013-02-06 02:44:14


Am Samstag, 09. Februar heißt es wieder -Osna helau!- wenn der Ossensamstag-Umzug durch die Innenstadt zieht. Nach den ersten Neuerungen im letzten Jahr, die bei allen Beteiligten gut angekommen sind, folgen in diesem Jahr weitere Veränderungen, um den Karneval in Osnabrück schöner und familienfreundlicher zu gestalten.
Bereits am Donnerstag wird mit der Weiberfastnacht der Karneval auf dem Marktplatz eingeläutet. Von 19 - 21 Uhr kann man sich hier mit Musik von DJ Chris Heck auf den Samstag einstimmen. Am Samstag fällt der Startschuss für den Ossensamstags-Umzug um 14 Uhr. Los geht es an der Johanniskirche, über die Johannisstraße, Neumarkt, Wittekindstraße, Möserstraße, Kleine Domsfreiheit bis hin zum Domhof. Vom Domhof geht es auf den Marktplatz in das Jeckendorf, wo seine Tollität Horst I. traditionell den Schlüssel des Rathauses von Bürgermeister Burkhard Jasper überreicht bekommt. Damit wird Osnabrück für drei Tage in eine närrische Hochburg verwandelt.
Das NDR-Fernsehen überträgt auch in diesem Jahr wieder live ab 14 Uhr vom närrischen Treiben in der Friedensstadt. Im neuen Jeckendorf auf dem Marktplatz kann der Zug auf einer LED-Leinwand verfolgt werden.
Auf der Bühne im Jeckendorf gibt es neben der Begrüßung der Stadtprinzen auch bereits ab 13 Uhr musikalische Unterhaltung. Gegen 17.30 Uhr wird Michael Rottmann Karnevalssongs präsentieren, unter anderem sein Song für die Saison 2012/2013 -Ich bin zum Glück in Osnabrück-. Anschließend legen DJ Chris Dirker und DJ Chris Heck und sorgen für eine ausgelassene Karnevals-Stimmung im Jeckendorf.
Um sich den Umzug in familienfreundlicher Atmosphäre ansehen zu können wird in diesem Jahr erstmals eine Familienzone rund um die Johannisstraße eingerichtet. Nach dem Umzug geht es weiter in das neue Jeckendorf auf dem Marktplatz. Hier treten gegen 16.45 Uhr Frank und seine Freunde auf und bringen mit ihrem Karnevalssong -Lasst uns feiern- die Kinder in Stimmung. Und auch am Sonntag gibt es erstmals ein Programm für Kinder. Auf dem Marktplatz können sie sich mit einem Karussell, Süßigkeiten und Spielgeschäften von 11 – 17 Uhr vergnügen. Als Highlight treten um 14 Uhr die Jojos mit ihrem Kinderprogramm auf.
Im letzten Jahr hatte der Einzelhandel erstmals zum Ossensamstag geöffnet. -Der Versuch im letzten Jahr, Einkaufen und Karneval zu verbinden ist bei allen Beteiligten gut angekommen. Wir hoffen, dass sich der Trend in diesem Jahr so positiv fortsetzt-, kommentiert Ira Klusmann, Vorsitzende des Osnabrücker Citymarketing e.V. Um den BOK und das neue Konzept zu unterstützen, brachte die Kaufmannschaft insgesamt 7.500 Euro als Sponsoring auf. Die Einzelhändler haben sich auf Öffnungszeiten bis 15 Uhr geeinigt, viele weitere Händler werden bis 19 oder 20 Uhr öffnen. Plakate in den Geschäften weisen auf die genauen Öffnungszeiten hin.
Die Parkhäuser des Modehauses L+T und Galeria Kaufhof werden zeitweise nicht zugänglich sein: Das Parkhaus von L + T ist von 12.30 bis 18 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Das Galeria Kaufhof-Parkhaus ist zwischen 11.30 und 17 Uhr für Ein- und Ausfahrten geschlossen. Alle anderen Parkplätze und Parkhäuser stehen den Kunden wie immer zur Verfügung.

Weitere Informationen rund um den Ossensamstag gibt es unter www.ossensamstag.de.

weiter...

Eisenzeit in Ostercappeln

2013-02-01 11:36:25


Seit 2010 präsentiert das neu eröffnete Museum Schnippenburg eine große Zahl spektakulärer Ausgrabungsfunde aus dem 3. Jh. v. Chr. im Original. Die Schnippenburg in der Nähe von Ostercappeln gehört zu den wichtigsten eisenzeitlichen Fundstellen in Norddeutschland. Die Forschungen bestätigen, dass hier im 2. und 3. vorchristlichen Jahrhundert eine Befestigungsanlage stand, die im Fernhandel eng mit dem keltischen Raum und der hoch stehenden keltischen Kultur verbunden war. Die Fundstücke, ausgegraben zwischen 2001 und 2005, überdauerten mehr als zwei Jahrtausende im feuchten und kühlen Waldboden und umfassen Werkzeuge, Waffen, Bronzeschmuck und eine Vielzahl an Keramikgefäßen und anderen Siedlungszeugnissen. Am Sonntag um 14:30 Uhr gibt es eine spannende und fachkundige Führung auf den Spuren der eisenzeitlichen Menschen, die um 270 v. Chr. die Anlage im Wiehengebirge nahe der Ortschaft Schwagstorf gebaut haben. Die Führung versucht, den rätselhaften Ereignissen nachzuspüren, die sich an diesem geheimnisvollen Ort abgespielt haben.
Infos:  Das Museum Schnippenburg befindet sich in Ostercappeln-Schwagstorf, Mühlenstrasse 1. Öffnungszeiten sind: Dezember bis Februar jeden 1. Sonntag im Monat von 14 bis 18 Uhr, ab März jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Ganzjährig findet jeden 1. Sonntag im Monat eine öffentliche Führung um 14:30 Uhr statt.  Weitere Informationen auf www.schnippenburg.de oder bei der Tourist Information Osnabrück | Osnabrücker Land, Bierstr. 22-23 (Samstag von 10 bis 16 Uhr), Tel. 0541 323 2202.
weiter...

Einkaufsstadt Osnabrück weiter entwickeln

2013-02-01 11:50:50


Mit einem neuen Monitoring-Instrument will sich die Friedensstadt im Einzelhandel noch besser aufstellen. Dazu haben jetzt die Osnabrück - Marketing und Tourismus GmbH (OMT), das Osnabrücker City-Marketing (OCM) und die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim gemeinsam das Handelsbarometer Osnabrück vorgestellt. Die Idee: Alle verfügbaren statistischen Daten werden gebündelt, durch zusätzliche Befragungen ergänzt und Handlungsfelder analysiert. -Um den Einzelhandelsstandort Osnabrück weiter voranzubringen, müssen wir den Markt und den Wettbewerb richtig analysieren. Nur dann können wir die richtigen Schlüsse ziehen und den anderen Oberzentren weiter einen Schritt voraus sein-, erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf das Ziel des Projekts. Auch ein Vergleich von Städten mit ähnlicher Einzelhandelsstruktur sei dadurch möglich.

Die Ergebnisse in Kurzform: Das Handelsbarometer unterstreicht die stabile Kaufkraft- und Umsatzentwicklung in der Stadt In der Innenstadt werden nur wenig Leerstände registriert. Jedoch gibt es zum Teil erheblichen Handlungsbedarf in einzelnen Geschäftsstraßen. Hier ist durch das Untersuchungsmodul Quartierscheck ein schleichender Attraktivitätsverlust ermittelt worden.

Neben der Auswertung von Kennzahlen wurden Handelsbetriebe in der Stadt als Netzwerkpartner gezielt in die Untersuchungen einbezogen. Sie haben wichtige Daten in einer Online-Befragung beigetragen. Die aktuelle Geschäftslage ist danach zufriedenstellend bis gut. Für das erste Halbjahr 2013 gehen die Händler von einer stabilen Konsum- und Umsatzentwicklung aus. Die Investitionsbereitschaft bleibt konstant.

Um die Kunden an den Einzelhandelsstandort zu binden, stehen vor allem Kundenkarte, Coupons und gezielte Werbeaktionen bei den Betrieben im Vordergrund. Damit reagieren die Kaufleute auf die wachsende Konkurrenz auch durch den Online-Handel. -Das City Marketing wird in den kommenden Monaten erste Maßnahmen umzusetzen. So z.B. wird in 2013 die Werbeaussage angepasst, mit der die Innenstadt um Kunden wirbt'-, so Oliver Mix, OMT-Geschäftsführer.

Das Handelsbarometer Osnabrück soll jährlich aktualisiert werden. Für 2013 stellen die Projektpartner die Kunden des Einzelhandels besonders in den Fokus. Eine Kundenerhebung soll Image, Wünsche, Herkunft und Konsumverhalten zum Osnabrücker Handel detailliert ermitteln. weiter...

Winterliche Wanderung im Wiehengebirge

2013-01-18 01:54:42


Das verschneite Osnabrücker Land lädt dieses Wochenende zu einem Ausflug ins Wiehengebirge ein. Auf dem gut ausgeschilderten Wanderweg -DiVa-Walk- nordöstlich von Osnabrück gibt es ausgedehnte Mischwälder und herrliche Ausblicke zu entdecken. Bei der Namensgebung standen die beiden touristischen und geschichtlichen Höhepunkte der VarusRegion Pate, die Dinosaurierspuren in Bad Essen und der Ort der legendären Varusschlacht in Kalkriese. Infos: Die Wanderkarte -DiVa Walk- kostet 2,95 Euro und ist erhältlich in der Tourist Information Osnabrück|Osnabrücker Land, Bierstraße 22-23, Tel: 0541 323 2202, www.divawalk.de
weiter...

Reisemagazin Osnabrück|Osnabrücker Land 2013

2013-01-18 01:58:13


250 touristische Freizeit- und Reiseangebote umfasst das neu erschienene Magazin, das durch 175 groß- und kleinformatige Fotos aus der Region und vielen weitern Bildern im Gastgeberverzeichnis Lust auf einen Aufenthalt und Unternehmungen in Osnabrück und dem Osnabrücker Land macht.. Druckfrisch ist es ab sofort in der Tourist Information verfügbar. Zur Bewerbung der Region ist die aktuelle Broschüre zurzeit auf der internationalen Reisemesse in Utrecht/Niederlande, der -Vakantiebeurs-, im Einsatz. Auch online ist die Broschüre verfügar: www.osnabrueck.de/tourismus weiter...

Roy Frank Orchestra 'Von Rimini nach Reykjavik'

2013-01-10 04:29:47


An die Ära der großen Unterhaltungsshows aus den 50er, 60er und 70er Jahren erinnert der Auftritt des Roy Frank Orchestra an diesem Samstag, 12.1.um 20 Uhr im Haus der Jugend in Osnabrück (Gildewart 6). Das Orchester lässt den Glanz der bekannten deutschen Unterhaltungsorchester erstrahlen. Das Bühnengeschehen ist höchst unterhaltsam, nicht zuletzt dank Roy Franks humorvoller Moderation. Das neue Programm 'Von Rimini nach Reykjavik' wird durch die beiden Sängerinnen Angelina Monti (geboren in Rimini) und Hrund Ósk Árnadóttir (Island) geprägt. Auf ihrer musikalischen Reise machen sie gemeinsam mit dem Orchester in vielen Ländern der Erde Station und bringen zahlreiche bekannte Titel der letzten Jahrzehnte zu Gehör. Das abwechslungsreiche Programm versetzt die Zuschauer wieder in die gute, alte Zeit. Kartenvorverkauf und Informationen in der Tourist Information, Tel. 0541 323 2202 oder direkt an der Abendkasse. www.roy-frank.de/de weiter...

Dimitris Tzamouranis in der Kunsthalle Osnabrück

2013-01-04 12:39:44


Ab Sonntag 6. Januar (13 Uhr) zeigt die Ausstellung "Melancholia" von Dimitris Tzamouranis in der Osnabrücker Kunsthalle das Schaffen des in Berlin lebenden griechischen Künstlers am Beispiel einer Auswahl großformatiger Hauptwerke ab 2007. Dieser jüngste Querschnitt aus dem Œuvre von Dimitris Tzamouranis konzentriert sich auf Porträt, Figurenbilder, Landschaften und Stillleben. Leihgaben zu dieser Ausstellung stellen Sammler aus Griechenland, der Schweiz und Deutschland zur Verfügung. www.osnabrueck.de/kunsthalle weiter...

Krippenausstellung im Diözesanmuseum

2012-12-28 08:57:42


Der Besuch einer Krippe steht bei vielen Familien rund um die Weihnachtszeit auf dem Programm. Traditionell sind in vielen Kirchen Krippen liebevoll und detailreich aufgebaut. Mit 45 kunstvoll gefertigten Krippen lädt auch die Jubiläumsausstellung zum 30-jährigen Bestehen des Krippenvereins Osnabrück-Emsland zu einem Besuch ein. Sie vermittelt einen historischen Überblick über das Krippenbrauchtum in der Region. Das Spektrum reicht von frühesten Dokumenten aus dem 17. und 18. Jahrhundert bis hin zu Krippen, die mit einer besonderen Geschichte verbunden sind. Befreundete Krippenvereine aus Südtirol, der Schweiz, Österreich, der Tschechischen Republik sowie dem süddeutschen Raum haben ihre Schatztruhe geöffnet und ihre Kostbarkeiten nach Osnabrück geschickt. weiter...

Verkaufsoffener Sonntag am 30.12.2012

2012-12-21 01:50:44


Verkaufsoffener Sonntag am 30. Dezember

Ein gemütlicher Bummel durch die noch weihnachtlich geschmückte und erleuchtete Innenstadt Osnabrücks ist am letzten Sonntag des Jahres möglich. Die Geschäfte haben am 30. Dezember von 13-18 Uhr geöffnet.
www.osnabrueck.de/tourismus

weiter...

Öffnungszeiten der Geschäfte Heiligabend

2012-12-21 01:43:05


Öffnungszeiten des Osnabrücker Einzelhandels an Heiligabend

Die letzten Einkäufe vor Heiligabend können die Kunden am 24. Dezember bis spätestens 14 Uhr erledigen.
Danach sind nur noch Notdienst-Apotheken, Tankstellen und Geschäfte am  Bahnhof geöffnet.
Viele Gastronomen haben auch über die Feststage geöffnet und bieten ihren Kunden besondere Speisen für die Festtage an. Eine Tischreservierung ist meist empfehlenswert!
Auch an Sylvester haben die Geschäfte bis spätestens um 14 Uhr geöffnet.

An Heiligabend fahren die Busse der VOS für ihre Kunden. Es gilt der Samstagsfahrplan (bitte die Fußnoten beachten). Somit fährt der letzte Anschluss des Stadtverkehrs um 17 Uhr am Neumarkt.
Der NachtBus- und Nachtschwärmer-Verkehr an Heiligabend entfällt. Die sichere Fahrt nach Hause sichern die 16 Taxibetriebe aus dem Stadtbereich Osnabrück.
Eine genaue Übersicht aller Linien gibt es unter https://www.vos.info/fahrscheine-linien/feiertagsverkehr, und unter www.nachtbus.com.

weiter...

Weihnachtsmärkte am 3. Advent

2012-12-14 01:27:30


Am Wochenende zum 3. Adventssonntag laden wieder Gemeinden im Osnabrücker Land zu einem Bummel über die Weihnachtsmärkte ein. Der Weihnachtsmarkt auf Gut Arenshorst in Bohmte findet in den alten Remisen des stattlichen Gutshofes statt, in direkter Nachbarschaft zu der sehenswerten Fachwerkkirche. Ab 18.00 Uhr können sie den festlichen Advent im Kerzenschein in der Kirche genießen. In Hasbergen herrscht gemütliche Weihnachtsstimmung mit kleinen und feinen Ständen vor Rathaus und evangelischer Kirche. In Hilter wird der traditionelle Weihnachtsmarkt am Kirchplatz gefeiert. Am Sonntag endet er mit einem Weihnachtsliederkonzert der Hilteraner Chöre. Viele Besucher finden jedes Jahr den Weg nach Bissendorf-Holte. In dem schönen Ambiente der Kirchburg hat der Weihnachtsmarkt eine ganz besondere Ausstrahlung. In Fürstenau lädt sie der Weihnachtsmarkt auf die Schlossinsel ein. Hier genießen sie in historischer Atmosphäre ein unverwechselbares weihnachtliches Erlebnis. Die Gemeinde Ostercappeln empfängt am Sonntag die Besucher auf dem Kirchplatz. Spazieren sie durch die festliche Stimmung des Weihnachtsdorfes und genießen Sie Glühwein, Punsch und Kunsthandwerk. weiter...

Weihnachtsmärkte am kommenden Wochenende

2012-12-07 12:04:07


Auch an diesem Wochenende lockt nicht nur der historische Weihnachtsmarkt in Osnabrück und zum ersten Mal der Weihnachtsmarkt auf dem Heger Tor. Viele Weihnachtsmärkte im Osnabrücker Land laden zu einem Bummel ein. Glühwein und Punsch sind überall erhältlich, ebenso wie weihnachtliches Kunsthandwerk und traditionelle Leckereien. Festliche Weihnachtsstimmung herrscht in Bad Rothenfelde an den Gradierwerken. Auf dem Weihnachtsmarkt in Bersenbrück zieht am Sonntag ab 17 Uhr der Nikolaus durch die Stadt und bringt süße Geschenke. In Bohmte überrascht der Nikolausmarkt mit einem kleinen, aber feinen Angebot. Auf dem Weihnachtsmarkt in Bramsche bieten bei  schönstem Lichterglanz Künstler und Kunsthandwerkern ihre Waren feil. Neben dem weihnachtlichen Markttreiben in der Innenstadt von Georgsmarienhütte lockt hier sicher auch die bis zum 6. Januar geöffnete Eislaufbahn „GMHütte on Ice“. Und in Quakenbrück ist der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz im Zentrum der Stadt aufgebaut. Besonders sehenswert ist die im Stadtmuseum eingerichtete weihnachtliche Ausstellung mit weihnachtlicher Kaffeestube. Der traditionelle Weihnachtsmarkt in Venne unterhält mit Aufführungen und stimmungsvoller Musik zur Weihnachtszeit.

Information: Die genauen Öffnungszeiten der Weihnachtsmärkte gibt es auf www.osnabruecker-land.de oder bei der Tourist Information Osnabrück/ Osnabrücker Land, Tel: 0541 323 2202.

weiter...

Das Nürnberger Christkind ist am 8. Dezember in Osnabrück

2012-12-14 01:16:17


Der Christkindlmarkt in Nürnberg ist seine Heimat, doch es kommt am 8. Dezember auch auf den historischen Weihnachtsmarkt in Osnabrück und beschenkt dort im Friedenssaal des Rathauses die Kinder. Die Tradition jährt sich bereits, doch scheint sie trotzdem ungewöhnlich. Die Idee hatten die Osnabrücker Schausteller, die den Weihnachtsmarkt beschicken und ihn mit diesem Programmhighlight noch attraktiver machen wollten. Das Vorjahreschristkind darf den Christkindlmarket in Chicago eröffnen, der 1996 nach dem Nürnberger Vorbild entstand.

In Osnabrück ist es am 08. Dezember um 16 Uhr auf dem Weihnachtszauber an der Johanniskirche zu sehen. Um 17.30 Uhr sagt es vor dem Rathaus seinen berühmten Prolog auf. Weiter Informationen zum Weihnachtsmarktprogramm unter www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt

weiter...

Weihnachtsmärkte am nächsten Wochenende

2012-12-05 08:52:44


An diesem ersten Adventswochenende lockt nicht nur der Historische Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsmarkt im Zoo Osnabrück, auch im Osnabrücker Land gibt es zahlreiche stimmungsvolle Advents- und Weihnachtsmärkte.
Infos: Die genauen Öffnungszeiten der Weihnachtsmärkte finden sie auf www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt, www.osnabruecker-land.de weiter...

Beschaulicher Weihnachtsmarkt auf dem Heger Tor

2012-12-05 09:17:43


Die Interessengemeinschaft Heger-Tor-Viertel hat eine festlich schöne Stimmung in ihr Viertel gebracht. Der beschauliche Heger-Tor-Weihnachtsmarkt legt Wert auf Tradition und bietet eine schönen Blick auf die Altstadt Osnabrücks. In diesem idyllischen Ambiente des Heger Tors locken neben verschiedensten Gaumenfreuden auch kleine Veranstaltungen für Groß und Klein. Der Weihnachtsmarkt ist donnerstags von 17 – 21.30 Uhr, freitags von 17 – 22 Uhr, samstags von 12 – 22 Uhr und sonntags von 12 – 21.30 Uhr geöffnet. Mehr Informationen unter www.altstadt-osnabrueck.de weiter...

Historischer Weihnachtsmarkt in Osnabrück

2012-11-26 05:25:01


Vor der Kulisse des 500-Jahre alten Rathauses und der Marienkirche, des Doms und der Johanniskirche lädt der Osnabrücker Weihnachtsmarkt vom 26.11. bis 22.12. täglich von 12 bis 21 Uhr zu einem Besuch ein. In großer Auswahl gibt es kunsthandwerkliche Geschenke, Bernsteinschmuck, durchgefärbte Kerzen, bunte Keramik und Spielzeug. Er ist in der Adventszeit einer der bevorzugten Orte vieler Osnabrücker und Besucher für ein geselliges Beisammensein bei Glühwein, Punsch oder Käsegriller. weiter...

Der Zoo ist Sonntag geschlossen - Der Jahrmarkt öffnet ab 11 Uhr

2012-11-08 11:44:12


Am Sonntag, den 11. November, werden mehrere Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Stadtteil Schölerberg entschärft. Deswegen hat der Zoo Osnabrück an diesem Tag komplett geschlossen. Die Zootiere werden morgens von den Tierpflegern versorgt und bleiben größtenteils in den Tierhäusern. 
Herbstjahrmarkt an der Halle Gartlage
Wegen der Bombenentschräfung öffnet der Jahrmarkt am Sonntag, 11. November, schon um 11 Uhr.

  weiter...

Bummeln und Shoppen im Mondschein

2012-10-09 01:14:11


Ein besonderes Einkaufserlebnis bieten die Osnabrücker Einzelhändler am Samstag, 13. Oktober, ihren Kunden. Mit verlängerten Öffnungszeiten bis 22 Uhr und viele Aktionen sorgen sie für eine besondere Atmosphäre in den Geschäften und auf den Straßen der Innenstadt. Zum Abschluss des Abends gibt es ab 22 Uhr auf dem Marktplatz eine Lichtershow mit Pyroeffekten. weiter...
Zurück   Seitenanfang